Schlagwort: Tedros Adhanom Ghebreyesus

Bei der WHO sind jetzt Kommunisten am Nudgen

SIE verhalten sich falsch. Gemessen an einem optimalen Ausgang für ihr Entscheidungsproblem, also daran, was ICH für einen optimalen Ausgang halte, haben SIE sich falsch entschieden. Wir ändern das jetzt für SIE. Nudging und alles, was mit dem Versuch, natürlich aus guten und reinen und rein menschenfreundlichen Motiven, IHR Verhalten so zu manipulieren, dass Sie

Der Verächtliche der Woche – Volkerverpetzende Podcast Inszenierung in Narzissmus und zusatzversicherte Tedrospocken [Wahl zum Denkbehinderten der Woche – KW 24]

Sollen wir unsere Wahl vom “Denkbehinderten der Woche” zum “Verächtlichen der Woche” umbenennen? Unlängst hat der Verfassungsschutz unter der Rubrik oder, wie es dort heißt, “dem Phänomenbereich Verfassungsrelevante Delegitierung des Staates” die “Verächtlichmachung von Repräsentanten des politischen Systems, also von Polit-Darstellern als “verfassungsrelevant” eingeordnet. Mit nahezu Schallgeschwindigkeit geht es zurück in die Vergangenheit und weit

WHO-Chef soll zurücktreten: Petition hat schon fast eine Million Unterstützer

Anlässlich der Überlegung von Donald Trump. die WHO nicht mehr zu finanzieren, haben wir vor einigen Tagen die Frage gestellt, ob die Weltgesundheitsorganisation das nächste Opfer von COVID-19 werden wird. Zwischenzeitlich gibt es eine internationale Petition, die den Rücktritt von Tedros Adhanom Ghebreyesus fordert, um quasi mit diesem Bauernopfer die WHO retten zu können. Welchen

Wird die Weltgesundheitsorganisation das nächste COVID-19 Opfer?

Internationale Organisationen sind eigentlich dazu gedacht, oder waren einst dazu gedacht, die Zusammenarbeit zwischen Staaten zu erleichtern und Vertrauensprobleme, die zwischen Regierungen von Staaten bestehen, zu überwinden. Altmeister der Theorie internationaler Organisationen wie Robert Keohane oder Kenneth Waltz gehen in der Regel davon aus, dass Internationale Organisationen keine eigenen Interessen verfolgen, sie uninteressierte Akteure sind,

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!