Schlagwort: ZEIT

Unabhängig bei voller finanzieller Abhängigkeit – Die ZEIT kauderwelscht

Früher wurden Begriffe wegen ihrer Bedeutung verwendet. Heute haben manche Begriffe ihres kognitiven Gehalts weitgehend entkleidet und benutzen sie nur noch als emotionale Marker, als Symbole, die anzeigen, dass man selbst natürlich gut ist, wie durch den Gebrauch der richtigen Begriffe “Ich bin für Flüchtlinge”, “Refugees welcome” oder “Gib’ Nazis keine Chance”, Begriffe, die deutlich

Quadratur des Faschismus-Kreises: ZEIT-Schwätzperte versucht, Grönemeyer zu retten

Die Dummheit ist ZEIT-Redakteur geworden. Nicht nur wir, auch unsere Leser haben sich gefragt, wie die Schwätzperten, die sich für „LinksINTELLEKTUELLE“ halten, die gebrüllte Absicht von Herbert Grönemeyer, zu „diktieren, wie ne Gesellschaft auszusehen hat“, als harmlos und den Heiligenschein des guten Herbert, der Ikone der Rotwein- und Prosecco-Klasse, zu retten versucht. Wir mussten nicht

Zeit für eine neue Nationalhymne!

Stephan-Andreas Casdorff, eine der vielen Koryphäen, die beim deutschen Qualitätsmedium ZEIT beschäftigt sind, hat viele Worte unter Umgehung aller Argumente in die Waagschale geworfen und den Streit um eine neue Nationalhymne eröffnet. Wenn ein so genanntes Qualitätsmedium wie die ZEIT nach einer neuen Nationalhymne schmachtet, dann kommt dies natürlich einem Nationalen Aufruf in die eigene

Fanatische Lieferwagenfahrer: Das I-Wort und die deutsche Debiligentia

Alle Kommentare aus der ScienceFiles-Redaktion zum Text, den Vanessa Vu in der ZEIT veröffentlicht hat, mussten an dieser Stelle zensiert werden. “Die Antwort ist Europa“, so der Titel des Textes von Vanessa Vu. Was war noch einmal die Frage? Die europäische Antwort steht in der ZEIT-Kategorie: „Terrorismus in Europa“. Für uns steht der Text von

Lügen haben kurze Beine. Die Zeit der ZEIT ist vorbei

Die ZEIT, das Wochenblatt derer, die sich intellektuell fühlen oder fühlen wollen, ist ein seltsames Journalistisches Erzeugnis. Ständig werden Gratis-Abos verschenkt – vermutlich eine Methode, die Media-Daten zu schönen, dann erhält man eine Dankes-e-Mail für die Teilnahme an einer Befragung, an der man gar nicht teilgenommen hat, und wenn man liest, was in der ZEIT steht, dann

Knallköpfe unter sich: “Wir sind alle gestört”

“Wir sind alle gestört”, so ist ein Interview in der ZEIT, das sind die, die ihre Mediadaten über Probe-Abos aufpolieren, überschrieben. Interviewt wurde Hans-Günter Maaz, und der sagt u.a. Folgendes: “Maaz: Dazu muss ich meinen Hintergrund erklären. Ich bin 1943 geboren, also im Nationalsozialismus, vertrieben aus dem Sudetenland nach Sachsen, im Sozialismus aufgewachsen und im Kapitalismus angekommen. Es

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!