Albertus Resterampe – Lehrverramschung in Köln

Haben Sie in der Zeit von Anfang Oktober 2015 bis Ende März 2016 noch nichts vor?

Wenn ja, dann hat Albertus Resterampe ein super Angebot für Sie:

Albertus Resterampe bietet:

  • Albertus Resterampe 1Freie Wahl einer Lehrveranstaltung;
  • Freie Wahl der Veranstaltungsform;
  • Freie Wahl der Veranstaltungszeit;
  • Freie Wahl des Veranstaltungsthemas, zur Auswahl stehen:
    • Rechtswissenschaften;
    • Wirtschaftswissenschaften;
    • Naturwissenschaften;
    • Mathematik;
    • Medizinische Wissenschaft;
    • Politikwissenschaften;
    • Geschichtswissenschaften;
    • Medien- und Kulturwissenschaften;
  • Es gilt: First come first serve!
  • Und obendrauf und das gibt es nur bei Albertus Resterampe: “Vergütung … entsprechend der Vorgaben der Universität, inklusive der Reisekosten”;

Zu diesem Angebot kann man eigentlich nicht nein sagen.

Das weiß auch Albertus Resterampe.

Deshalb wurde der Kreis derjenigen, die in den Genuss der Lehrverramschung kommen können, eingeschränkt auf Personen, die über einen Hochschulabschluss im Bereich der Geschlechterforschung verfügen und seither zum Nachweis ihrer Qualifikation regelmäßige ethnographische Studien bei Jobcentern durchführen.

Leider sind dies immer noch zu viele, denn Albertus Resterampe ist es nur möglich, 8 Lehrveranstaltungen zu verramschen. Damit es bei Öffnung der Resterampe am Montag nicht zum Streit am Wühltisch kommt, werden deshalb nur Personen, die sich durch eine “feministisch_queere_postkoloniale_rassismuskritische_…e Perspektive” auszeichnen, in die Räumlichkeiten von Albertus Restrampe gelassen.

Albertus Resterampe 2Damit die Lehrveranstaltungen schnell verramscht werden können, bitten wir die Personen, die nun noch in Frage kommen, Ideen für Lehrveranstaltungen gleich welcher Art und aus feministischer _queerer _postkolonialer _rassismuskritischer _…e Perspektive mitzubringen.

Beispiele für entsprechende Ramsch-Lehrveranstaltungen wären z.B.:

  • Rechtwissenschaften: Wie stellt sich die Frage des §104 BGB dar, wenn eine feministische Perspektive eingenommen wird. Muss Absatz 2 dann entsprechend ergänzt werden oder nicht?
  • Wirtschaftswissenschaftlich: Postkoloniales Marketing: Bleichgesichter für den globalen Süden.
  • Naturwissenschaften: Eine Neuauslegung des Gravitationsgesetzes auf Grundlage der Erkenntnis, dass Issac Newton schwul gewesen sein könnte.
  • Mathematik: Der alltägliche Rassismus der Nullen.
  • Medizinische Wissenschaft: Queere schneuzen anders: Nasenscheidewandbegradigungen und ihre Nachteile aus queerer Sicht.
  • Politikwissenschaften: Feminismus und das “lumpige Individum” von Friedrich Engels: Kommt zusammen, was zusammen gehört?
  • Geschichtswissenschaften: Die Intersektionalität der Behinderung im Ersten Weltkrieg. Seh- und Hörschwäche als Todesursache.
  • Medien- und Kulturwissenschaften: Der Rassismus des Überraschungseis oder: Wie KInder Sexismen durch Süssigkeiten eingetrichtert werden.

Bewerber melden sich bitte so schnell wie möglich und am Montag zwischen 9.00 und 12.00 in Albertus Resterampe. Die Vergabe erfolgt an den originellsten Verramscher und so lange der Vorrat reicht.

Hurry! Hurry!

Print Friendly, PDF & Email
12 Comments

Schreibe eine Antwort zu Michael Klein Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ScienceFiles benötigt Ihre Hilfe

Liebe Leser,

als alternatives Blog, das wissenschaftlicher Forschung und wissenschaftlichen Ergebnissen verpflichtet ist, die oft genug nicht im Einklang mit dem stehen, was in MS-Medien verbreitet und von Regierungen als Wahrheit inszeniert werden soll, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen, um ScienceFiles mundtot zu machen. Wenn Sie auch in Zukunft, dann, wenn Sie ScienceFiles aufrufen, mehr als eine leere Seite sehen wollen, weiterhin wissenschaftlich fundiert informiert werden wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig und so zu unterstützen, dass es uns gelingt, eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen, die es erlaubt, ScienceFiles auch dann zu betreiben, wenn die Häscher des Staates gerade wieder eines unserer Konten geschlossen haben. Nach der Deutschen Bank hat uns nun Paypal den Account gekündigt, so dass derzeit zwei Möglichkeiten zur Unterstützung zur Verfügung stehen:
  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • und unsere in den Blog integrierte Spendenfunktion, die sicher und einfach zu bedienen ist.

Sie finden beides hier: ScienceFiles-Unterstützung

 

Vielen Dank! Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!

 
Holler Box