Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl „Abschussliste“

Seit wenigen Tagen gibt es das „Neue-Rechte“ Wiki. Das Wiki ist ein Projekt der Amadeu-Antonio-Stiftung, die u.a. von Steuerzahlern über das Ministerium zur Finanzierung allen Unfugs (BMFSFJ) finanziert wird.

Das Projekt wird „von einer Gruppe junger Menschen zwischen 16 und 25“ Jahren erarbeitet und „soll vor allem Menschen einen Überblick geben, die zum Bereich ‚Neue Rechte‘ arbeiten.“

Zentral für dieses Wiki ist also der Begriff der Neuen Rechten. Dumm nur, dass die Betreiber bei der Amadeu-Antonio-Stiftung auch nicht die Spur einer Idee davon haben, was die Neue Rechte eigentlich ist. So fabulieren sie  u.a. Folgendes:

Neue Rechte WikiDer Begriff »Neue Rechte« wird erstmalig ab dem Ende der 1960er Jahre von Rechtsextremen genutzt. Sie beschrieben damit vordergründig intellektuelle und parteipolitische Gruppierungen. Mit der Wiedervereinigung erhielt die »Neue Rechte« verstärkt Zulauf. In den 90ern entwickelte sich eine schlagkräftige Neonazi-Szene, aus der heraus rassistische Morde, Angriffe auf Asylbewerberheime und Progrome begangen und organisiert wurden“.

Die Unkenntnis bei der Amadeau-Antonio-Stiftung ist so groß, dass man dort nicht einmal weiß, dass es Progrome nicht gibt, dafür aber Pogrome. Wenn man andere beschimpfen und denunzieren will, kommt es auf Richtigkeit offensichtlich nicht an. Das gilt nicht nur für die Sprache. Die Mängel sind erheblicher:

Die in linken Kreisen übliche, holzschnittartige Beschreibung des eigenen Feindbilds, also all derer, die als ideologisch fremd wahrgenommen werden, sie findet sich hier in Reinkultur. Das Phänomen der Neuen Rechten, es wird eben einmal mit Rechtsextremismus gleichgesetzt, sodann wird die Neue Rechte zur „Neonazi-Szene“ erklärt und suggeriert, dass alle, die im folgenden Wiki als „Neue Rechte“ bezeichnet werden, für Angriffe auf Asylbewerberheime, Morde und Pogrome verantwortlich sind.

Was in den wenigen Zeilen, die hier zitiert sind, deutlich wird, ist nicht nur die ideologische Xenophobie der Amadeu-Antonianer und ihre vollkommene Unkenntnis über das Phänomen der Neuen Rechten, über das sie doch angeblich aufklären wollen, sondern der Zweck des vorliegenden Wikis: Die Denunziation von Menschen, deren Assoziation mit Pogrom und Mord und Angriffen auf Asylbewerberheime, die Kriminalisierung politischer Gegner – eine Strategie, mit der Josef Stalin sehr erfolgreich Gulags gefüllt hat und eine Strategie, mit der das Ministerium für Staatssicherheit in der DDR jahrzehntelang sehr erfolgreich war, wenn es darum ging, Opposition zu unterdrücken und Oppositionelle zu inhaftieren.

Anetta Kahane, die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung weiß das sicher aus eigener Anschauung, denn sie hat als inoffizieller Mitarbeiter (IM Victoria) für die Stasi gearbeitet und Informationen über Bekannte geliefert, von denen so mancher in den Gefängnissen der ehemaligen DDR gelandet und geendet ist.

Dass das Neue-Rechte-Wiki der Amadeu-Antonio-Stiftung allein der Denunziation von Menschen dient, die aus Sicht der Amadeu-Antonianer nicht die richtige Gesinnung mitbringen, zeigt sich schon daran, dass es keinerlei Kriterien gibt, nach denen ein Eintrag in die Wiki erfolgt. Warum zum Beispiel

„Akif Pirinçci, Alexander Gauland, André F. Lichtschlag, André Poggenburg, Andreas Lichert, Armin Mohler, Beatrix von Storch, Bernhard Grabert, Birgit Kelle, Björn Höcke, Carlo Clemens, Caspar von Schrenck-Notzing, Christine Dietrich, Conny Axel Meier, Dieter Stein, Dirk Jährling, Ellen Kositza, Erik Lehnert, Ernst Nolte, Felix Krautkrämer, Felix Menzel, Gabriele Kuby, Götz Kubitschek, Günter Scholdt, Hans-Thomas Tillschneider, Jean Raspail, Johannes Schüller, Julius Evola,
Jürgen Elsässer, Karl Albrecht Schachtschneider u.a.“

als Neue Rechte geführt werden und damit ganz bewusst und absichtlich in die Nähe von Mördern und Attentätern gerückt werden, niemand weiß es. Vermutlich hat einem der jungen Menschen von 16 bis 25 Jahren, die sich von der Amadeu-Antonio-Stiftung missbrauchen lassen, nicht gefallen, was Karl Albrecht Schachtschneider über die EU zu sagen weiß, vielleicht mögen sie die Katzenkrimis von Akif Pirinçci nicht oder das Blog von Jürgen Elsässer. Vielleicht ist ihnen beim Lesen von Eigentümlich Frei etwas aufgestoßen oder sie mögen Ernst Nolte nicht. Wie dem auch sei, die Gründe dafür, dass eine der genannten Personen in das Neue Rechte Wiki aufgenommen wurde und suggeriert wird, die entsprechende Person befürworte Morde und Attentate, wenn sie nicht gar daran beteiligt ist, sie werden nicht genannt.

Wie, so fragt man sich, sollen dann „Menschen … die zum Bereich ‚Neue Rechte‘ arbeiten“, mit diesem Denunziations-Wiki arbeiten? Was soll ihnen dieses Wiki an Informationen bereitstellen? Die Antwort auf diese Fragen kann man erschließen, wenn man das dilettantisch programmierte Wiki etwas genauer betrachtet.

Die einzigen Informationen, die das Wiki zur Verfügung stellt, sind Informationen der folgenden Art:

Zu Jürgen Elsässer gibt es die folgenden Informationen: „Ken Jebsen distanziert sich von [Jürgen Elsässer]. [Jürgen Elsässer] leitet Compact
unterstützt Ein Prozent und besuchte [das] Institut für Staatspolitik“.

Zu Karl Albrecht Schachtschneider gibt des die Information: „klagt für Ein Prozent“

Und Ein Prozent wird von „Götz Kubitschek … Hans-Thomas Tillschneider … Jürgen Elsässer“ unterstützt. Und „Karl Albrecht Schachtschneider klagt für
Philip Steinleitet.“

Nolte 20 JahrhundertDas also sind die Informationen, die im Neue Rechte Wiki zusammengetragen werden. Es sind Informationen, mit denen man als Wissenschaftler überhaupt nichts anfangen kann und als „Mensch, der zum Bereich ‚Neue Rechte‘ arbeitet“, nur dann, wenn man einerseits an Personen interessiert ist und andererseits nach Objekten sucht, gegen die man seine politische Arbeit richten kann. Es kann somit nicht ausgeschlossen werden, dass die Amadeu-Antonio-Stiftung mit ihrem Denunziations-Wiki eine Abschussliste zusammenstellt, die diejenigen, die immer auf der Suche nach Objekten sind, gegen die sie in ihrem Fall ihren linken Hass richten können, mit Zielen und Zielobjekten versorgt.

Was das Neue-Denunziations-Wiki der Amadeu-Antonio-Stiftung in einer Demokratie zu suchen hat;  Wie es sein kann, dass das Bundesministerium für FSFJ eine Stiftung unterstützt, deren Ziel offensichtlich darin besteht, Menschen wie Karl Albrecht Schachtschneider oder Ernst Nolte zu diffamieren und in die Nähe von Mördern und Attentätern zu rücken, ist eine Frage, die hoffentlich viele Leser an die Verantwortlichen in dem entsprechenden Ministerium richten – vielleicht ergänzt um die Frage, wie man sich fühlt, wenn man in die Fußstapfen von Erich Mielke getreten ist und nun an seiner Stelle Anetta Kahane finanziert.

Allen die sich dafür interessieren, was die Neue Rechte tatsächlich ist, sei der Name Alain de Benoist an Herz gelegt. Alain de Benoist wird gemeinhin für die Gründung einer ideologischen Bewegung verantwortlich gemacht, die als “Nouvelle Droite” in Frankreich bekannt wurde und im Verlauf der 1980er Jahre auch nach Deutschland übergeschwappt und hier zur Neuen Rechten eingedeutscht wurde.

Die Nouvelle Droite von de Benoist ist eine Bewegung, die konservativen Werten verpflichtet ist, sich gegen Globalisierung und den Neo-Liberalismus wendet, der immer als Feindbild herhalten muss, wenn Rechte oder Linke eines brauchen, und  freie Märkte am liebsten abschaffen würde. Die Neue Rechte hat soviel mit Rechtsextremismus zu tun wie die Amadeu-Antonio-Stiftung mit Demokratie – nämlich nichts.

Politikwissenschaftliche Konzepte wie „Neue Rechte“ oder Rechtsextremismus wurden eingeführt, um ein ideologisches Feld, mit dem sich Politikwissenschaftler beschäftigen, zu ordnen, sie wurden nicht eingeführt, damit ideologische Legastheniker sich ihrer bemächtigen, sie durcheinander werfen und für ihre ideologischen Zwecke missbrauchen, die in der Denunziation von allem und jedem, was nicht ist wie sie selbst, also im Ausleben ihrer ideologischen Xenophobie und Egomanie bestehen.

Allen, die in der Neue-Rechte wiki von den Verantwortlichen der Amadeu-Antonio-Stiftung in die Nähe von Mördern und Attentätern gerückt werden, können wir nur empfehlen, juristisch gegen die Amadeu-Antonio-Stiftung vorzugehen – vielleicht in Form einer Sammelklage. Am besten wird es sein, die Klagemöglichkeiten in den USA zu prüfen, um auf diese Weise einen Schadensersatz in einer Höhe erklagen zu können, der die Amadeu-Antonio-Stiftung ein für alle Mal insolvent werden lässt.
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns

ScienceFiles ist ein Non-Profit-Blog. Damit wir unser Angebot aufrechterhalten und vielleicht sogar ausbauen können, benötigen wir Ihre Unterstützung
durch eine Spende (via Paypal) durch eine Spende (via Banküberweisung) als ScienceFiles-Clubmitglied
  • Bank: Tescobank plc.
  • Accountname: ScienceFiles-Account
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40TPFG40642010588246
  • Kontoinhaber: Michael Klein
  • Bankgebühren umgehen mit Transferwise

Über Michael Klein
... concerned with and about science

67 Responses to Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl „Abschussliste“

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste”

  2. Frank sagt:

    Mal sehen wie lange bei Wiki der Eintrag über aktuellen Fall von Denunziation stehen bleibt?^^
    https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Denunziation&stable=0#Bundesrepublik_Deutschland

  3. Ich gehöre auch zur „Neuen Rechten“ und stehe dazu. Das ist nichts Ehrenrühriges. Da die linken Kasperl ohnehin zu keiner vernünftigen Diskussion fähig sind erachte ich die Diffamierungsversuche als Ehrenbezeichnung!

    • Es geht hier weniger darum, ob Sie oder jemand anderes dazu steht, zur Neuen Rechten zu gehören, sondern darum, ob Sie sich affin zu Mord und Attentaten bezeichnen lassen wollen.

  4. tom174 sagt:

    Sammelklagen kennt das deutsche Recht nicht.

  5. Bernhard sagt:

    Ob eine Klage hilft ? wohl kaum
    Ich denke es ist sinnvoller,wenn Tausende, die Aufnahme in die Liste der neuen Rechten
    beantragen mit der Begründung:“Ich bin bekennenter Rechter,denn ich lese den Blog siencefile“. Und als Sahnehäubchen dann täglich die Eintragung in die „Liste“ anmahnen.

    Für alle die das auch wollen: nfo@amadeu-antonio-stiftung.de

    • Was hat ScienceFiles mit rechts zu tun? Wir sind ein liberales Blog. Insofern müssen Sie sich eine andere Begründung ausdenken, z.B. ich habe schon einmal das Compact-Magazin vom Kopp-Verlag in die Hand genommen oder die Seite von Elsässer aufgerufen…

      • Bernhard sagt:

        Herr Klein, wer gibt Ihnen die Sicherheit,dass nicht auch siencefile.org in der rechten Ecke landet? Genauso wie die Liste der Namen auf dieser Denunziantenseite die
        geistige Beschränktheit dieser Leute zum Ausdruck bringt,richte ich mit der Nennung von siencefiles.org den Scheinwerfer genaugegen diese Flachpfeifen.

        • Niemand. Da aus Sicht der AA-Stiftung alles rechts ist, was nicht auf ihrer ideologischen Wellenlänge liegt, nichts. Dennoch bestehen wir darauf, ein liberales Blog zu sein und kein rechtes Blog.

        • Niemand kann jemals sicher sein, dass er nicht böswillig verleumdet wird.

          Und?

          Verleumdungen sind als solche erkennbar, wenn die entsprechende Einordnung oder Betitelung nicht durch klare, nachvollziehbare Kriterien begründet werden kann.

          Ansonsten sind wir prinzipiell selbstbestimmt und nicht fremdbestimmt.

          Verleumder bieten mit ihren Verleumdungen lediglich eine gute Gelegenheit, sie strafrechtlich zu belangen oder sich in der Öffentlichkeit vollkommen lächerlich zu machen.

          Zumindest, was Letzeres betrifft, ist die A.A.-Stiftung auf dem allerbesten Weg, und ich fände es durchaus lohnend, sich hinsichtlich der ersten Gelegenheit einmal in strategischem Denken zu üben und möglichst entsprechend zu handeln.

          • Hans Meyer sagt:

            Bei der AAS gibt es mehrere Mitarbeiter, die ganz genau wissen, dass die Neue Rechte nicht gewaltaffin ist, und dass auch nicht die Nähe zu Neonazis gesucht wird. Dass irgendwelche nicht näher bezeichneten Jugendlichen als Schutzschild für Diffamierungen missbraucht werden, ist erbärmlich. Man müsste das selbst dann falsch finden, wenn man grundsätzliche Bedenken gegenüber der Neuen Rechten hat. Als Liberaler sollte man das. Aber so wird jede sachliche und demokratische Kritik an der Neuen Rechten gleich mit in eine Denunziantenecke geschoben.

            Viele der dort aufgeführten Namen gehören mitnichten in die Ecke der Neuen Rechten und auch dass dürfte mehreren Mitarbeitern der AAS wohl bewusst sein.

            Man kann den Betroffenen nur zur Klage raten. Hat jemand die entsprechenden Personen schon in Kenntnis davon gesetzt, dass sie verleumdet werden? Fände ich sinnvoll.

            • Die haben wirklich viele Leute zu den Neuen Rechten dazu gezählt, die das beileibe nicht sind. Und viele, die man wohl wirklich zu den neuen Rechten zählen kann, einfach vergessen. Die echten neuen Rechten in Frankreich werden gar nicht erst erwähnt und Manuel Ochsenreiter scheinbar auch nicht.

    • Warum sollte eine Klage nicht helfen? Sie begründen Ihre Einschätzung nicht.

      Ich finde, dass eine Klage vielleicht das beste Mittel wäre, um diesen seltsamen Leuten Einhalt zu gebieten, denn inhaltlich kann man sich nicht mit ihnen auseinandersetzen – könnte man es, so würden sie ihrer Liste ein KRITERIUM zugrundegelegt haben (und gusto ist KEIN Kriterium) – und bei ihnen Anstand oder Fairness oder ein Gewissen zu erwarten, ist, glaube ich, naiv.

      Mit einer Klage würde ein klares Zeichen gesetzt, wo die Grenzen des Zumutbaren im Umgang miteinander liegen, und weil die Bundesregierung diese armen Leute sponsert, würde auch klar, dass die regierende Kaste selbst zumindest sehr stark in der Nähe strafrechtlich relevanter Handlungen agiert – anders als die AfD z.B.

      Eine Verleumdungsklage wäre allemal drin, vermute ich.

  6. Das bewusste Vermischen ist keine Neuheit. Neu ist das staatstragende Niveau, das es seit neuestem hat. Bin kürzlich am Kiosk über das „Zuerst!“ Magazin gestolpert (Cover kopiert vom Spiegel) und hab bei Wiki nachgesehen worum es sich handelt.

    Interessant wirds unter Interviews: https://de.wikipedia.org/wiki/Zuerst!#Interviews

    Die exakt selbe Masche: (Vermeintliche?) Extremisten werden übergangslos in einen Topf geworfen mit einfach so Andersdenkenden.

    Habe mir noch erlaubt, im Wikiartikel das Wort „Verlagsimperium“ durch „Verlagshaus“ zu ersetzen. Immerhin: Das kam durch.

    Auch toll: https://de.wikipedia.org/wiki/Frauke_Petry#Rhetorik

    Die „wissenschaftliche“ Beweisführung dazu hat die Zeitschrift für Geschichtswissenschaft geliefert und – Achtung jetzt kommts – „Sie galt bis 1989 als Flaggschiff der DDR-Geschichtswissenschaft.“ (Zitat Wikipedia)

    Die müssens wissen! Löschen ist unmöglich..

    Wikipedia hat für mich damit einen ordentlichen Knacks bekommen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass diese Vorgehensweise nicht flächendeckend durchgeführt wird. Frage: Wer hat genug Zeit/Kapazitäten um sowas umzusetzen?

    • wolfswurt sagt:

      Die Natur hat genügend Zeit, insbesondere Gevatter Tod.

      Die Zustände sind nur vorübergehend, alles eine Frage der Zeitachse.

  7. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste” | volksbetrug.net

  8. ichbin sagt:

    „…dass es Progrome nicht gibt, dafür aber Pogrome.“

    Puh…und ich dachte schon ich wäre wieder einmal der neuen Rechtschreibung zum Opfer gefallen😉

    Aber der echte Faschismus hat ja längst begonnen und soll mit Übertreibungen gegen die nicht willigen als solcher unsichtbar bleiben. Ist jedenfalls mein Eindruck wenn die neue „Task – Furze“
    an der Tür klingelt und den Computer des Inhabers wegen seines inanspruchnehmens der Meinungsfreiheit (in diesem Fall vordergründig hinterlistig als sogenannte „Hassrede“ bezeichnet auf die selbstveständlich jeder Mensch ein ihm innewohnendes Recht hat sie zu äussern) beschlagnahmt. Hier: http://winfuture.de/news,91384.html

    Darf dann demnächst mit der Drohne geschossen werden wenn die Aufgaben – Fürze, mangels Intelligenz und Fitness, überfordert sind ? Könnte sein, oder ? Barack „Ich will töten wen ich will nur zum Spass Friedensnobelpreis“ Obama, oder wars der Papst als er Motu Proprio erlassen
    hat ?, hat ja schon Feuer frei für alle befohlen und in Pakistan, oder auch mal zuhause, Freiwillige Opfer gefunden für seine sicher nur gut gemeinten Terror Attacken.

    Und der Massenmörder Rezept „ich hab ein Schloss und beute das dumme Volk nur aus“ Erdokahn, kommt ja mit seinem neuesten Genozid auch ganz gut weg dank Merkel und andere Faschistischen Mitläufer wie ARD und mit dem „Zweiten Auge sieht man schlecher“ ZDF.

    Ich hoffe mal das mein Kommentar keine Beleidigung enthält ?

    Warum gibt es eigentlich keine Japaner die „Enola Gay do it again“ fordern ? Die haben doch nicht etwa Angst davor die Schärfe des Schwertes zu spüren, oder ? Bei uns darf man sowas ja ohne bestraft zu werden sagen, dank „Meinungsfreiheit“ die aber nur für die „willigen“ (Hust) des Untergangs gilt. Nagut, weiss man ja.

    Übrigens wenn man Enola rückwärts liest…kommt lustiges dabei raus:)

    Alone Gay. Da hat ein Spassvogel die Zukunft vorhergesehen, lol

    • Stefanie sagt:

      „Mit dem zweiten sieht man besser…“
      Eigentlich ein sehr guter hintergründiger Slogan.
      Sie sagen dem Zuschauer wenigstens, dass sie auf einem Auge praktisch blind sind.

      • ichbin sagt:

        @Stefanie

        Das ist wohl so. Und dadurch dass sie es in Schleifchen verpacken, sieht es niemand so deutlich. Klar, denn man ist ja als Kopist der man von Geburt an ist daran gewöhnt alles nachzumachen. Also, macht das Publikum auch das zweite Auge zu.

        Hoffentlich nur solange bis es keinen Spass mehr macht, yo

        Dann werden die sich was neues ausdenken. Etwa – „Nein, WIR sind NICHT die Mafia und erpressen euer Geld obwohl ihr keinen Fernseher habt. Und nein zum Donnerwetter wir Unterstützen NUR gute Bomben auf unschuldig Schuldige Kinder in Israel und überhaupt auch woanders“.

        Spricht es dann aus dem Implantierten Chip im Kopf mit der Erotischsten Stimme die man sich nur vorstellen kann und man ist SOFORT von seiner liebgewonnenen…Knechtschaft überzeugt.

        Und der Doktor fragt:“Ach, Sie hören also Stimmen ?“

        Und übrigens wird erstens mal das Bargeld sicher nicht abgeschafft aus einem ganz simplen Grund: Die Mafia ist daran nicht Interessiert. Denn dann wäre Waffenhandel und so weiter ja pülötzlich Legal, gell:)

        Und weiterhin wird der geplante Chip auch deshalb garantiert nicht funktionieren weil die Biologie da einfach nicht mitmacht. Aber wenn du willst, kann ich dir die Gründe dafür sehr Erotisch ins Ohr oder direkt ins Gehirn, oder in beides, Flüstern:)

      • Turbo sagt:

        Der Spruch heißt doch seit Akif Pirinccis „Deutschland von Sinnen“ anders:
        „Mit dem Arschloch sieht man besser!“

  9. iustus amentia sagt:

    In Kürze dort verfügbar:

    Amadeu-Antonio-Stiftung …bekämpft… Neue Rechte
    sciencesfiles.org …ruft zu Klagen auf gegen… Amadeu-Antonio-Stiftung
    Michael Klein …betreibt… sciencesfiles.org

    Wahrscheinlicher Schluss: Michael Klein ist Unterstützer der Neuen Rechten und betreibt auf sciencefiles.org Propaganda für die Neue Rechte.

    Entnommen dem Band: „Einblicke in die Geisteswelt von Fanatikern“ (Bald erhältlich. Jetzt vorbestellen!)

    Aber im Ernst, auf seine ganz eigentümliche Weise klärt dieses Projekt unintendiert über etwas auf, was mich schon länger interessiert hat, nämlich was genau in diesen Köpfen eigentlich vorgeht, dass eine Wahrnehmung dort entsteht, die meiner eigenen fast vollständig entgegengesetzt ist.
    Insofern könnte dieses Projekt doch noch einen wissenschaftlichen Wert besitzen, denn obiges Beispiel klingt für mein Dafürhalten schon sehr stark nach den üblichen Äußerungen, die man aus dieser Ecke zu hören bekommt und es ist lediglich Result der beliebigen Verknüpfung und Inversion der vorhergehenden Aussagen. Dass sie Unsinn ist spielt keine Rolle dafür, dass solcher Unsinn dort anscheinend als wahr angenommen wird.

    Oder anders formuliert, wird da auf drollige Art und Weise eine spezifische Denkstruktur illustriert und viele Aussagen lassen sich in diese Form übersetzen bzw. zerlegen.
    Wer daran Interesse haben könnte? Politologen, Logiker und Neurobiologen zum Beispiel.

  10. Kohlhaas sagt:

    Die StASi und ihre Schergen/innen leben! Oder war es nie Tod?

  11. Sir Toby sagt:

    Die in linken Kreisen übliche, holzschnittartige Beschreibung des eigenen Feindbilds, also all derer, die als ideologisch fremd wahrgenommen werden, sie findet sich hier in Reinkultur.

    Das ist ja seltsam … – sind es denn nicht die Linken, die den Rechten (= alles was nicht links ist) immer empfehlen „Keine Feindbilder“ und „… wenn denn schon Feindbild, dann aber bitte den Feind kennen- und lieben lernen“?? Da wäre es doch jetzt mal ein feiner Zug, wenn Frau Kahane (die, nebenbei gesagt, wohl nicht zufällig der selben identitären Gruppe angehört wie etwa die einschlägig bekannte Frau Lerner-Spectre oder Herr (Robert) Menasse (möchte den Syreren erlauben eigene Städte (Neu-Aleppo, Neu-Damaskus etc.) in der BRD zu bauen, damit sie sich schneller heimisch fühlen…) – jetzt, wo sie doch schon soo viel über die ‚Neue Rechte‘ gelernt hat – die ‚Neue Rechte‘ – oder doch wenigstens die AfD – mal so richtig mit Liebe übergießen würde? Also ganz im Sinne von ‚mit gutem Beispiel vorangehen‘??

  12. Klaus sagt:

    Das Schlimme und Verhängnisvolle an Organisationen wie jener AA- Stiftung ist weder ihre Zielsetzung noch ihre Art des Vorgehens!
    Das wirklich Schlimme, Schlechte, Böse ist, dass dahinter Staatsgewalt steht, eine undemokratische Ermächtigung, vergleichbar mit der schwammigen, halbstaatlichen Rolle von SA und SS im dritten Reich.

  13. C.Kluth sagt:

    Die Umtriebe der Amadeu-Antonio-Stiftung, diese aggressive Dummheit, dieses schlichte Sendungsbewusstsein, diese kollektivistische Niedertracht in ihrer ganzen intellektuellen Armseligkeit, diese erschreckende Abwesenheit eines jeden Ansatzes von Skepsis, Vernunft oder Selbstreflexion, dieser moralheuchelnde Menschenvernichtungseifer, dazu das penetrante Wohlwollen und der unbedingte Beifall der herrschenden Polit- und Medienkaste, das Ganze abgerundet mit freundlichen Steuergeldzuwendungen und überhäuft mit Gutmenschenpreisen – all das macht mich traurig (und zornig). – Aber bei „ideologische Legastheniker“ musste ich trotzdem lachen :)) Danke!

    Das Schlimmste noch: Ich kann widerspruchsfrei denken, dass diese handelnden Akteure wollen, dass die Maxime ihres Treibens allgemeines Gesetz sei. Was für eine Dystopie!

  14. Annerose sagt:

    wer ist denn die A.Kahane?
    Nachforschen, dann ist alles klar

  15. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste” – ddbnews.wordpress.com

  16. dentix07 sagt:

    Vielleicht ganz interessant! Wer sich mal bei neue-rechte.net darauf einläßt den „Suchen auf netz-gegen-nazis-Button“ zu betätigen und auf deren Seite landet, findet ganz unten die Partner:
    Amadeu-Antonio-Stiftung (war klar)
    Die Zeit
    DFB
    Deutscher Olympischer SportBund
    Bundesliga
    Deutscher Feuerwehr Verband

    Wäre evtl. auch ganz hilfreich die mal anzuschreiben (zumindest ab DFB) und darauf hinzuweisen was sie da im Namen der Amadeu-Antonio-Stiftung eigentlich unterstützen!

  17. Dichter Tatenlos sagt:

    „Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“
    (Alexander Solschenizyn, Nobelpreisträger für Literatur)

    Auch wenn es ein altbekanntes Zitat ist, so verliert es nicht seine Gültigkeit. Eine bittere Ironie der Geschichte; 27 Jahre nach der Wende müssen erneut die gleichen Kämpfe gegen die bolschewistische Denunziation geführt werden. Wenigstens einen positiven Effekt hat die offizielle Einberufung solcher Personen wie die der IM Victoria. Die Selbstheilungskräfte der Demokratie werden deutschlandweit reaktiviert. Und finden sich inzwischen zusammen, um dem altbekannten Gegner von Meinungsfreiheit und Demokratie friedlich auf den Straßen entgegenzutreten. Wir sind das Volk!

    Und grundsätzlich wäre das Gegenteil von Rechtsextremismus eben nicht der Linksextremismus, sondern die Demokratie.

  18. Einer von vielen Narren sagt:

    Alles Nazis – ausser Mutti . . .

  19. WahrerSüdländer-alsonichtausNordafrikaodervorderermittlereosten sagt:

    Wir leben defacto in der neuen DDR2.0 wo man sein menschenrecht(U.N.O charta 19a) der freien Meinungsäußerung nicht mehr ohne furcht von repressalien nutzen kann… die redefreiheit wurde ersetzt durch die politische korrektheit, gewalt (jihad terror) führt weiterhin dazu das die schariah schrit für schritt eingführt wird siehe zb Ard/zdf foren wo von der Moderation hingewissen wird dass der Islam nicht verunglimpft werden darf(völlig sharia konform!) wobei der Koran selbst alle anderen religion verumglimpft!wird aber total ignoriert!

    Die karikatur des jihadpropheten mit bomben turban darf bei demonstrationen nicht gzeigt werden, dass sie sonst als provokation wahrgenommen wird und somit als ursache der jihadgläubigen gewalt orgien dient (George Orwell lässt grüßen). also nicht die gewalttäter sind für ihr handeln verantwortlich sondern jene die ein Bild in die höhe heben. es ist wie bei den Film die „unschuld der muslime“ um zubeweissen dass ihr jihad prophet kein pedophiler gewaltätiger Terroristena-loch war verhielten sich die sharia/jihad/islam gläubigen weltweit wie gewaltätige A-löcher die menschen anderer religionen wegen eines films umbrachten…

    • ichbin sagt:

      @WahrerSüdländer-alsonichtausNordafrikaodervorderermittlereosten

      Was mich immer öfter nervt und unruhig macht, ist die Tatsache das scheinbar immer mehr Leute einfach nur den ist – Zustand derer Wiederkäuen die ihn erschaffen haben. Aber sie haben ihn nicht ohne die hilfe derer erschaffen die den ist – Zustand wiederkäuen. Circulus Vitiosus…

      Und so glotzt man täglich den sich selbst erschaffenen ist – Zustand an in der Hoffnung er möge sich in Luft auflösen oder sich wenigstens durch gutes zureden, oder durch Magische Streicheleinheiten, in einen Soll – Zustand verwandeln. Wobei ich ja eher für die Magie bin die zwar auch wirklich existiert, nur versteht niemand wie sie anzuwenden ist obwohl doch alles ganz einfach nun ist da man nun Internet hat und sämtliche Lösungen für alles etwa über youtube erhältlich sind.

      Wenn man sich das Elektrische Universum (ThunderboltsProject) ansieht, kommen die Ideen.

  20. Thomas sagt:

    Das alles erinnert mich an ein “ letztes Aufgebot“ – wir hatten das schon zweimal. Einmal war es der Volkssturm und zum zweiten Mal waren es die Betriebskampfgruppen der DDR . Genützt hat es bekanntlich in allen beiden Fällen nicht, nur den Untergang unmerklich verzögert – nun, aller guten Dinge sind Drei, wie man so schön sagt.

  21. Gert Weller sagt:

    Die Linken haben Nazi im Kopf und im Mund. Sie sind süchtig nach NaziCrack. Das ist nicht politisch, sondern krank. Solche Leute sollten keine Macht haben. Deshalb wähl ich AfD.

    • Thomas sagt:

      Die wissen aber auch ganz genau daß sie nichts außer herumplärren gelernt haben, also zu jeglicher Arbeit völlig untauglich sind. Wenn sich das Blatt wendet wird zuerst der Geldhahn zugedreht – und das wissen die auch. Dann wird sich die Polizei der Sache annehmen und sich mit ein paar Rädelsführern befassen, denn die Polizei wurde ja auch lange genug getriezt ( und mußte gute Miene zum bösen Spiel machen ). Dann wird es auch hin und wieder einige private Unterhaltungen mit diesen Herrschaften geben und davor haben die am meisten Angst. In deren Haut möchte ich nicht wirklich stecken…

    • ichbin sagt:

      @Gert Weller

      „Deshalb wähl ich AfD.“

      Ganz recht. Ich meinerseits wollte nie wieder Wählen. Aber das Penetrante angepisse von Realitätsfremden Politikern die das Geld zum Fenster rauswerfen aber gleichzeitig frech behaupten sie hätten keins und dass, Heimtücke lässt Grüßen, Privatisiert werden müsse, geht mir dermassen auf den Sender dass ich mich genötigt sehe, und inzwischen nicht nur aus Protest, die AfD zu Wählen. Erwarte aber langfristig die gleichen Auflösungserscheinungen wie bei den Grünen. Denn Trotzige Trolle Tummeln sich Tumultartig in Trippelnden Tennisschuhen. (Was?)😉

      Das die AfD die Beschneidung, also das Foltern von Babys, verbieten will halte ich für einen echten Fortschritt, auch dass das mal eine Partei ausspricht. Denn demnächst werden dann andere die Menschenwürde missachtende Subversive Minderheiten die Beschneidungserlaubnis der Klitoris (Illegal wirds ja eh schon dem Wehrlosen Mädchen aufgezwungen) und was nicht noch alles für „Rituelle“ oder „Religiöse“ Phantastereien sie sich ausdenken um ihre Macht zu festigen die allein auf die Unterdrückung der Frauen abzielt. „Es ist bei uns üblich Frauen zu Ermorden, gib mir einen Blanko Scheck dafür lieber Bundesverfassungsgerichtshofdingens Weihnachtsmann…“. „Ja bitte hier…Minderheiten müssen geschützt werden…“

      Es darf nicht sein dass hier die sogenannte „Scharia“ Einzug hält mit all ihren Traumatisierenden Langzeitfolgen für einen eher Harmlosen Kindlichen Dieb der mal einen Apfel gestohlen hat oder so. In Amerika sperrt man Kinder, schon ab 13, 14, Lebenslang in Gefängnisse wenn sie mal ein Mädchen, oder Kind, Unsittlich berührt haben oder vielleicht auch ohne Erlaubnis Penetriert haben. Als Kind Lebenslang eingesperrt…^^ So „Freundlich“ ist Amerika ^^ Wer soll da mal nicht Zeitweise zum „Anti“ Amerikanismus wechseln.

  22. Emmanuel Precht sagt:

    Und wenn ein Politiker sagt: „Bleib wo Du bist, es passiert nichts“ dann renn was Du kannst, er sagt das nur damit sein Fluchtweg frei bleibt…

  23. Frieder Lorenz sagt:

    Ich habe vorhin eine Strompost mit folgendem Inhalt an diese unsägliche „Stiftung“ geschickt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich fordere Sie hiermit auf, mich unverzüglich auf Ihre Liste der „Neuen Rechten“ zu setzen, da ich mehrere Bücher von Thilo Sarrazin besitze und diese auch gelesen habe.
    Als ehemaliger DDR- Bürger weiß ich, daß es Stasi- Spitzel wirklich nicht einfach hatten. Ihr IM „Victoria“ sieht in letzter Zeit ziemlich schlecht aus, ich möchte ihr damit die Arbeit etwas erleichtern.

    Mit vorzüglicher Hochachtung

    Dipl.- Ing. Frieder Lorenz

    Vielleicht wäre es günstig, diese „Herrschaften“ mit mails förmlich zuzuschütten, das wirkt sofort. Klagen dauern lange und deren Ausgang ist in diesem Land mittlerweile mehr als ungewiß…..

    • WiewurdedieArbeiterklasseinderAntikgenannt? sagt:

      der durchsnitts bürger wird mehrmals(ca 1500mal) am tag durchleuchtet; zb telefon gespräche/verbindung/apps , welches fernseheprogramm am flachbildschirm angesehen wird was er auf seinem computer installiert/gespeichert hat, sich im internet anschaut was mit der post ankommt, wieviel geld er auf dem konto hat wohin die überweissungen laufen. sein standort wird abgerufen smart phone sei dank(btw auch die flugmodus option kann dass nicht verhindern) usw usf…
      die wissen schon längst über ihr personal(laut ausweiss dokument)/schafe bescheid….
      die wunderbare moderne techink erleichter uns eben alles sogar das überwachen/auspionieren….

    • Ich möchte auch auf diese Liste? Was muss ich dafür tun?



      „Differenzierende Kritik auch an manchen Juden zu üben ist gelebte Nächstenliebe“

  24. hgb sagt:

    Hatte die RAF nicht auch mit Listen gearbeitet?

  25. Pingback: Stasi Deutschland und Österreich | Wissenschaftsfactory

  26. An Alain de Benoist interessiert? Hier einige meiner Artikel, in denen er vorgestellt wird.
    http://tinyurl.com/zgm7oz4
    Nett auch das Umfeld, in dem er wirkt.

  27. Headbanger sagt:

    Na und! Diese „Neuen Rechten“ haben alle vernünftige Berufe gelernt, sind fleißig und nicht kriminell, haben Familien und koksen nicht oder stehen auf kleine Jungs!

  28. Hans3 sagt:

    Kann auf „Neue Rechte Wiki“ jeder Bürger einen Beitrag leisten? Dann würde ich ein paar rechte CDU-ler dort melden. Und auch Hn. Gabriel, der ja insinuiert hat, dass deutsche Geringverdiener nicht aus Regierungsprogrammen, die für Flüchtlinge gedacht sind, wie etwa Sozialwohnungsbau, ausgeklammert werden sollen. Er sagte auch: „Warum sollen deutsche Steuerzahler ausländischen Kriminellen die Haftzeit bezahlen?“ Und weiter: „… kein Verständnis dafür, wenn ein Ausländer zehnmal klaut und immer noch hier ist“.Oder Gerhard Schröder/SPD, der sagte: „Kriminelle Ausländer müssen raus, aber schnell“.

  29. Pingback: Tagesübersicht 11.3.2016 – Multikulti Watch / Bei uns gibt es Multikulti ohne Zensur!!!

  30. Pingback: Lige før valget i Tyskland: Hele PEGIDA organisations-teamet udelukket fra Facebook | Hodjanernes Blog

  31. Pingback: Stasi-Braut Kahane erstellt “Abschussliste” | Der Honigmann sagt...

  32. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste” | Grüsst mir die Sonne…

  33. Pingback: Offener Brief an den Missbrauchsbeauftragten | Lotoskraft

  34. Pingback: Stasi-Methoden gegen “neue Rechte” | vacuumwest

  35. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste” | ScienceFiles – kreidestrich – aufgeschrieben

  36. nachdenklicher sagt:

    The Day After -the election

    „Bundesregierung bekämpft mit Steuermitteln zweit- bzw. drittstärkste Partei wegen Gefährdung der eigenen Macht.“
    Früher hätte das CDU gegen SPD bedeutet.
    Es könnten auch die Grünen ein Déjà-vu haben.
    Aber was kümmert einen Politiker sein Geschwätz vom Vormittag.😉

  37. Pingback: Denunzieren kann sie am Besten – pfui ! | Der Honigmann sagt...

  38. Pingback: Islamische „Street-Dawa“ hat Hochkonjunktur – Asylterror

  39. Was mir auffiel: Die echten Nouvelle Droite werden von diesem Neuen Rechte Wiki nirgendwo erwähnt. Sowohl de Benoist als auch Guillaume Faye und die anderen GRECE Mitglieder fehlen. Was man auch sehr auffällig verschweigt: Die echten „Neuen Rechten“ schreiben stellenweise für die Zeitungen der neuen Linken und haben ähnliche Ansichten zu Kapitalismus und Globalisierung, wie die neuen Linken.

    All diese Fakten lässt das Neue Rechte Wiki komplett unter den Tisch fallen. Warum wohl?

  40. Und zur angeblichen Gewaltbereitschaft der neuen Rechten der Amadeu Antonio Stiftung: Der Hauptphilosoph der echten neuen Rechten (Die, die das Wiki aufführt, haben damit gar nichts zu tun. z.B. Birgit und Klaus Kelle sind gedanklich auf Linie mit der CDU und arbeiten mit FDP Politikern zusammen.) ist ein Franzose namens Alain de Benoist.

    de Benoist hat sich von Gewalttätern und auch von Le Pen distanziert und für de Benoist ist selbst die Forderung nach der Integration von Ausländern in eine Leitkultur ein schlechter Akt, weil sowohl Ausländer als auch Europäer ihre kulturelle Identität pflegen sollen. Der ist damit weniger Extrem, als manch ein CSU Politiker.

    Dieses komische Hetzwiki ist Lächerlich hoch 10 und weiß nicht mal Ansatzweise, was die neuen Rechten eigentlich sind.

  41. Sollte man einen Eintrag in das Wiki vielleicht sogar als Kompliment ansehen? Man ist dann ja dem Establishment ein so großer Dorn im Auge, dass man zu schmutzigen Tricks greifen muss, um einen loszuwerden? Mehr Ehre durch diese Leute geht wohl kaum. LOL

  42. Pingback: 25.03.2016 Meinung: Gewünscht, gesucht, respektiert? | klardenkend

  43. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl „Abschussliste“ | ScienceFiles | diwini's blog

  44. Pingback: Verfassungsschutz bestätigt: IS bringt Terroristen als Flüchtlinge getarnt in EU | 1magyaremberblog

  45. In Thüringen zweifeln selbst CDU-Abgeordnete daran, dass die Förderung mit Steuermitteln rechtmäßig ist.

  46. Die größere Hetze betreibt immer noch PSIRAM, die sich selbst feige hinter Anonym verstecken.

    https://www.psiram.com/ge/index.php/J%C3%BCrgen_Els%C3%A4sser

    https://www.psiram.com/ge/index.php/Udo_Ulfkotte

    usw.

Bevor Sie hier kommentieren, lesen Sie bitte unser Grundsatzprogramm. Kommentare, die Beleidigungen enthalten oder lediglich gepostet wurden, um sich zu erleichtern, wandern direkt in den virtuellen Mülleimer

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s