Die Vergänglichkeit des Seins

Nein, nichts Philosophisches heute.

Deutschland 2017:
Wahlkampf;
Schulzzug;
Klimawandel bekämpfen;
Merkel auspfeifen;
Anti-Kolonialismus;
Rassismus bekämpfen: Straßennahmen umbenennen;
Studienergebnisse erfinden;
Politischen Gegner beschimpfen;
Autos in Brand stecken;
I-s in Worte quetschen;
Meinungsumfragen fälschen;
Schwarze beschützen;
Flüchtlinge benutzen;
BREXIT hart verhandeln – Strafe muss sein;
Strompreis in die Höhe treiben;
Noch mehr Windräder bauen;
Diesel verbieten;
Verbrennungsmotoren verbieten;
Autos verbieten;
AKW – oh Gott, gefährlich;
AKWs verbieten, in ganz Euroa;
Braunkohleabbau verbieten;
Steinkohleverstromung verbieten;
Stromverbrauch verbieten;
Ossis als Rechtsextremisten beschimpfen;
Gartenzwerge aufstellen;
Nachbarn ausspionieren;
Gender Studies
Arbeitskollegen ausspionieren;
Könnten AfD wählen;
Gender Mainstreaming;
Sexuelle Befreiung: Homosexuelle dürfen heiraten. Hurra!;
Hate Speech verbieten;
Fake News verbieten;
Internet verbieten;
Falsche Meinungen verbieten;
Rüstungsexporte verbieten;

Derweil im Weltall:

Derweil auf der Erde:
Die NASA glaubt, dass der Supervulkan unter dem Yellowstone Park eine größere Gefahr für die Erde darstellt, als Asteroiden. Die Gefahr soll entschärft werden: Wissenschaftler wollen den Vulkan anbohren und ihm den Druck ablassen.

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein

… concerned with and about science

2 Responses to Die Vergänglichkeit des Seins

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Die Vergänglichkeit des Seins

  2. Gereon says:

    Spannende Zeiten…
    Jedenfalls drehen sich die Themen der Bundestagswahl wie ein Hauch Materienebel um ein gigantisches Schwarzes Loch aus verschwiegenen, kleingeredeten und verharmlosten Fakten und deren Folgen im Zeitgefüge.

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!
Skip to toolbar