Von ScienceFiles direkt in den Sächsischen Landtag

Vor einigen Tagen haben wir den Sachsen-Monitor auf ScienceFiles besprochen.

Der Sachsen-Monitor ist ein Beispiel dafür, wie man aus der Ahnungslosigkeit von Politikern Kapital schlagen kann, indem man umfangreiche und teure Befragungsdesigns verkauft, die am Ende in dieselbe Datenarmut münden, die man auch mit einer Online- oder Telefonumfrage leicht und zu viel geringeren Kosten hätte erreichen können. Er ist ein Beispiel für das Stellen von Fragen ohne Sinn und Zweck, in dessen Verlauf so ziemlich jeder methodische Grundsatz mit Füßen getreten wird.

Der Sachsen-Monitor ist ein Beispiel für die Verschwendung von Steuergeldern, aus politischer Eitelkeit, aus dem Motiv des „man-hat-das-jetzt“. Er gehört in die Riege der Krötentränke, die auf dem politischen Jahrmarkt mit dem Etikett „Repräsentativität“ versehen und an besonders willige Leichtgläubige verkauft werden, mit dem Versprechen, dass hinterher alles gut ist, wobei offen gelassen wird, was alles eigentlich ist.

Unsere Kritik ist im Sächsischen Landtag aufgenommen worden und hat sich in einer kleinen Anfrage niedergeschlagen, die Karin Wilke von der AfD-Fraktion eingebracht hat. Wir geben die Kleine Anfrage an dieser Stelle gerne wieder. Und natürlich sind wir auf die Antworten der Landesregierung zu den fünf Fragen sehr gespannt.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie bitte das private Blog ScienceFiles!



ScienceFiles-Spendenkonto

Weitere Möglichkeiten, ScienceFiles zu unterstützen

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email
4 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

ScienceFiles, das sind:


  • neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse;
  • aktuelle Informationen;
  • entblößte Junk Science ;
  • entlarvte öffentlich-rechtliche Fake News;
  • Widerstand gegen die Politisierung des Privaten und vieles mehr;

Seit 7 Jahren sind wir unserer kritisch-rationalen Agenda verpflichtet. Seit 7 Jahren wachsen wir: Mehr Leser, mehr Beiträge, mehr Aufwand.
Ohne Ihre Unterstützung wäre dieses Wachstum nicht möglich, denn: Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns zwischen 250 Euro und 350 Euro. Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box