Dominic Cummings: Der Brexit zum 31. Oktober ist sicher!

Es ist eigentlich wie immer, seit Boris Johnson Prime Minister geworden ist.

Die Mainstream-Medien hoffen jeden Tag aufs Neue, dass Boris Johnson scheitert.

Sie freuen sich geradezu kindisch, wenn er eine Abstimmung im House Full of Remainers verliert.

Sie spekulieren darüber, ob, wann und wie schnell er zurücktreten muss, wird, soll, kann.

Sie erregen sich darüber, dass er die Ausführungen eines Member of Parliament, als das benennt, was sie waren, “I’ve never heard such humbug in all my life” und wundern sich vermutlich im Stillen, dass die Popularität von Boris Johnson im Vereinigten Königreich steigt und steigt und steigt.

Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass die meisten Mainstream-Medien-Vertreter, die gewohnt sind, aus erster Hand Informationen zu erhalten, derzeit “frozen out” sind: Sie stehen am Rand und rätseln über die Dinge, die geschehen.

Im Gegensatz dazu, sind die sozialen Netzwerke für diejenigen, die die richtigen Verbindungen haben, eine sprudelnde Quelle für Informationen aus erster Hand. 

Mr. Mason Mills ist eine solche Quelle, und er hat uns gerade Folgendes zukommen lassen:

Für alle, die es nicht wissen: Dominic Cummings ist der Special Adviser von Boris Johnson, der Mann, der hinter der Strategie steht, über die derzeit so viel gerätselt wird.

Er sagt:

Das ist ein Spaziergang, wobei sich das auf all die Versuche der Remainers bezieht, den Brexit zu verhindern.

Das ist ein Spaziergang, wenn man es mit der Leave-Kampagne vergleicht, die Cummings vor dem Referendum im Jahr 2016 organisiert hat.

“Wir genießen das, und wir werden gewinnen. Macht Euch keine Sorgen: Wir werden die EU verlassen (am 31. Oktober).

Ihr könnt es entspannt sehen. Wir stehen unter keinerlei Druck. Das Referendum, das war Druck, das, was derzeit abläuft, ist keiner.

Lehnt Euch also zurück. Wie wir das jetzt tun, um uns das Spiel von Italien gegen Kanada im Rugby Worldcup, das wir aufgenommen haben, anzusehen.

Bis morgen in alter Frische.

Eure/Ihre ScienceFiles-Redaktion


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie uns bitte!

Print Friendly, PDF & Email
16 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 150 Euro und 250 Euro.

 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.

  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!

ScienceFiles-Spendenkonto
Holler Box