Wahl zum Wahren Unwort des Jahres: Verschissmus, Klimaleugner, Umweltsau

von Collin McMahon und Michael Klein

Es ist soweit:

Unsere Leser und die Leser aller anderen beteiligten alternativen Blogs, von Pi-News und jouwatch, von den Unbestechlichen bis zum Jürgen Fritz Blog können jetzt abstimmen, welches Unwort sich über alle anderen Unworte erhebt und deshalb zum Wahren Unwort des Jahres 2019 bestimmt werden muss.

Aus mehr als 255 zum Teil sehr kreativen Wortschöpfungen, die die Leser der beteiligten Blogs vorgeschlagen haben, hat unsere Jury eine Vorauswahl für dasWahre Unwort des Jahres 2019getroffen.

Im Gegensatz zu den Vorjahren gibt es nun die Möglichkeit für alle Leser der beteiligten Blogs direkt abzustimmen, welches der vorgeschlagenen 16 Worte das Wahre Unwort des Jahres 2019 ist. 

Damit nicht genug, wer seine Wahl per Kommentar in einem der beteiligten Blogs begründet, hat die Chance, ein Exemplar des Sammelbands der freien MedienWir sind noch mehr! – Deutschland in Aufruhrzu gewinnen.

Die Abstimmung läuft bis Montag, den 13. Januar. In der Nacht zum 14. Januar, dem Tag, an dem aus Darmstadt zu vernehmen sein wird, welches Wort im linken Spektrum der Republik nicht gerne vernommen und gelesen wird, geben wir den Gewinner unserer Wahl bekannt.

Und nun sind Sie / seid Ihr an der Reihe.

TS Poll - Loading poll ...
Welcher der Vorschläge ist Ihr Wahres Unwort des Jahres 2019?


Wir sind ein privates Blog, das u.a. auf Grundlage der Spenden unserer Leser betrieben wird.
Unterstützen Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]



Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



ScienceFiles-Shop



Print Friendly, PDF & Email
28 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!