BBC World News in China verboten: Kommuistische Partei entzieht BBC die Sendeerlaubnis

Sie überwachen die eigene Bevölkerung.
Sie stecken Uiguren in Konzentrationslager.

Sie unterdrücken jede Kritik.
Sie belügen die Welt erst über die Existenz von SARS-CoV-2, dann über den Ursprung von SARS-CoV-2 und sorgen dafür, dass das Virus eine maximale weltweite Verbreitung finden kann.
Sie zensieren ihre Bevölkerung und lassen diejenigen verschwinden, die informieren wollen.
Sie brechen internationale Verträge und inhaftieren Menschen, die sich in Hong Kong für Demokratie einsetzen.
Sie weiden Mitglieder von Falun Gong und Gefangene aus, entnehmen Organe am lebenden Menschen.
Sie haben keinerlei Respekt vor individuellem Leben.
Aber sie sitzen bei der UN im Human Rights Council, die EU schließt Investitionsabkommen mit ihnen und der derzeitige Okkupant des Weißen Hauses nimmt Geld von ihnen

Die Kommunistische Partei Chinas ist wohl die derzeit größte Gefahr für Menschenrechte und individuelle Freiheit, neben denen, die denken, sie könnten, wie einst Neville Chamberlain, versuchen, mit Menschenfeinden zu verhandeln. 

Der abgebildete Grundsatz der Keynesschen Ökonomie trifft auf Sozialisten und Kommunisten aller Art zu. Man kann sie nicht besänftigen, nicht befrieden. Jedes Zugeständnis gilt ihnen als Zeichen der Schwäche. Jede Kompromissbereitschaft macht sie nur aggressiver. Jedes Nachgeben führt zu neuen Übergriffen. 



Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Dass dem so ist, zeigen die nahezu täglichen Provokationen in der Straße von Formosa, dem Fetzen Meer, der Taiwan von China trennt. Dass dem so ist, zeigt die chinesische Reaktion auf die australische Kritik an der Art und Weise, in der China den Ursprung von SARS-CoV-2 verschleiert. Dass China die WHO und andere internationale Organisationen in der Tasche hat, zeigt z.B. das absurde Ergebnis einer angeblichen Untersuchung der WHO in die Ursprünge von SARS-CoV-2, die – nachdem “Gespräche” mit Mitarbeitern von Bio-Safety-Level 4 des Wuhan Institutes of Virology geführt wurden, mit der vollständigen Absolution Chinas als Kreator von SARS-CoV-2 geendet sind. Das ist offenkundig das Ergebnis, das von Anfang an erreicht werden sollte und ebenso offenkundig denkt man bei der WHO, es generell mit Idioten zu tun zu haben. Ausweislich eines Interviews, das Jon Cohen vom Science Magazin mit Zhenli Shi, Chef-Virologe im Wuhan Institute of Virology 2020 geführt hat, wurden Experimente mit Coronaviren im Wuhan Institute of Virology nicht auf Bio-Saftey-Level 4, sondern auf BSL-2 und BSL-3 durchgeführt.

Ein weiterer Versuch, die Öffentlichkeit hinters Licht zu führen.
In welcher Weise die Kommunistische Partei Chinas versucht, die USA zu unterwandern, das hat die Epoch Times zusammengestellt. Man bekommt wirklich kein gutes Gefühl, wenn man das liest. Es fehlt nur die Verbindung, die finanzielle und geschäftliche Verbindung der Biden-Family mit China, die bereits der Rechtsausschuss des US-Senate sehr ausführlich dokumentiert hat: Genug Material für die KPCh, um den derzeitigen Okkupanten des Weißen Hauses zu erpressen.

Der neueste Versuch wider die Freiheit wurde gerade vom Chinesischen National Television and Radio Administrator, der für die Zensur der Massenmedien in China zuständig ist, verkündet: Der BBC wurde heute die Sendeerlaubnis in China entzogen. Das ist natürlich eine Reaktion auf die Ankündigung des UK, nicht nur Huawei aus allem auszuschließen, was mit Daten und deren Übertragung zu tun hat, sondern auch diejenigen Bürger aus Hong Kong bedingungslos aufzunehmen, die nach dem Vertragsbruch durch China nicht in einem Gefängnis leben wollen.

Quelle

Die Übersetzung ist etwas holperig, aber man kann dennoch herauslesen, dass der Vorwurf an die BBC darin besteht, Fake News verbreitet zu haben, die die nationalen Interessen Chinas stören und die Einheit Chinas unterminieren, gemeint ist damit, dass chinesische Bürger, wenn sie bei BBC etwas hören, was die KPCh in Staatsmedien ganz anders darstellen lässt, darüber nachdenken könnten, ob sie nicht systematisch von der kommunistischen Partei belogen werden. 

Der Kampf, der uns bevorsteht, ist nicht nur ein Informationskrieg, ein Krieg gegen die, die Information kontrollieren und Zugang zu Information einschränken wollen, es ist vor allem ein Krieg gegen die Krake aus China, die in den letzten Jahren versucht, westliche Länder zu infiltrieren, um Demokratie zu zerstören und das zu verbreiten, was die Kommunisten in China für Leben halten. 

Ähnlichkeiten mit der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg sind nicht zufällig, und man muss nicht die Chinesischen KZs betrachten, um das zu sehen.

Wie wäre es mit einem generellen Boykott chinesischer Waren?



Klartext ist unsere Sprache.
Kompromislosigkeit, der einzige Weg, Ideologen zu begegnen.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.

Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Print Friendly, PDF & Email
18 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box