Schlagwort: KPCh

PCR-Tests: Chinas Weg zur DNA von Milliarden West-Bürgern?

Wer uns regelmäßig liest, der weiß, dass wir auch nicht davor zurückschrecken, Informationen zu publizieren, von denen wir selbst noch nicht wissen, was wir davon halten. In diesem Fall ist das so. Indes, first things first, lassen wir Dave Paulides die Ehre zukommen, die ihm gebührt, denn hätte er in seinem Canam Missing Project nicht

BBC World News in China verboten: Kommuistische Partei entzieht BBC die Sendeerlaubnis

Sie überwachen die eigene Bevölkerung. Sie stecken Uiguren in Konzentrationslager. Sie unterdrücken jede Kritik. Sie belügen die Welt erst über die Existenz von SARS-CoV-2, dann über den Ursprung von SARS-CoV-2 und sorgen dafür, dass das Virus eine maximale weltweite Verbreitung finden kann. Sie zensieren ihre Bevölkerung und lassen diejenigen verschwinden, die informieren wollen. Sie brechen

Lockdowns: Ergebnis chinesischer Propaganda?

Lust auf eine Theorie, die mit Sicherheit sehr weit jenseits dessen angesiedelt ist, was Faktenchecker nicht beanstanden? Michael P. Senger aus Atlanta, Georgia, hat eine solche Theorie aufgestellt. Die Theorie basiert auf der Interpretation einer Reihe empirischer Daten, die – wenn man sie mit einander in Verbindung bringt – zu einer Konklusion führen, die beunruhigend

Chinesischer Whistleblower: KPCh hat SARS-CoV-2 absichtlich freigesetzt

Journalismus hat die Aufgabe, Informationen zu sammeln und zu verbreiten. In Deutschland haben sich die meisten, mit Sicherheit die meisten MS-Journalisten die Aufgabe gestellt, die Verbreitung von Informationen, die ihrer Ideologie oder politischen Vorgaben widersprechen, zu verhindern. Deshalb gibt es nur beantwortete Fragen und jede Form von Kritik, am Kanon dessen, was als politisch korrekt

Chinesische Kaderschmieden direkt an deutschen Hochschulen – Konfuzius Institute

Haben Sie schon einmal etwas von “Konfuzius Instituten” gehört? Wenn nein. Hier ein paar Grundlagen: Konfuzius Institute, sind Institute, die von der chinesischen Regierung finanziert werden. Derzeit gibt es rund 500 solcher Institute weltweit. 19 davon befinden sich an deutschen Universitäten, denn im Gegensatz zu z.B. Goethe Instituten werden Konfuzius Institute direkt auf einem Hochschulcampus