Kategorie: Haltungsjournalismus

Elend der Faktenchecker – Fehlschlüsse ersetzen keine Kompetenz

Wir machen es in diesem Post kurz. Denn das Unwesen, das Faktenchecker darstellen, das haben wir an anderer Stelle ausführlich besprochen. In aller Kürze: Faktenchecker haben in der Regel keine Ahnung davon, wie man prüft, ob eine Aussage über die Empirie, die ein Faktum behauptet, korrekt ist. Die fehlende Kompetenz und Ausbildung versuchen Faktenchecker meist

Neue Welt Ordnung: “Gib’s Putin” – Eine neue Woche Wahnsinn

Willkommen in einer neuen Woche, in der uns die MS-Medien und nicht nur sie wieder mit Wahnsinnigem und Aberwitzigem bombadieren werden, in der sie wieder versuchen werden, die Grenze zwischen Vernunft und Irrsinn weiter in Richtung des Letzteren zu verschieben, sich wieder bemühen werden, Unrecht zu Recht, Dick zu Dünn und Lauterbach zu einem Experten

Hunter Bites: ARD vergisst eigene Trump-Hass Fake News – wir erinnern

Der “Laptop aus der Hölle”, es gibt ihn. Wir haben vor ein paar Tagen darüber berichtet, dass Hunter Bidens Laptop, dessen Existenz MS-Medien nicht nur in den USA bis vor Kurzem bestritten haben, um sicherzustellen, dass Joe Biden nicht bereits vor der Wahl in all seiner Korruption bloßgestellt wird, real, existent und vorhanden ist. Und

Arschkriechers Ode an die Staatsmacht – ARD hates Truckers

Leider kann man vor einen Titel keine Triggerwarnung setzen und so müssen diejenigen, die vom Wort “Arschkriecher”, das natürlich metaphorisch gemeint ist und keine aktuelle Handlung beschreibt, erschreckt wurden, mit ihrem Schrecken leben. Die Welt ist so. Es gibt Leute, die schreiben, was sie denken, benennen Dinge so, wie sie sind. Wir gehören dazu. Haben

Trotz Impfung: Irrsinns-Durchbrüche in MS-Redaktionen

Eine Unmöglichkeit. Es ist nicht möglich, dauerhaft in ideologischer Einzelhaft zu sitzen und seine wirren Vorstellungen gegen die Realität zu verteidigen. In manchen Redaktionen stellen sich erste Irrsinns-Durchbrüche ein, Übersprungshandlungen eines durchgeknallten Geistes, der die ideologische Vorgabe, die, die gegen “die Corona-Politik”, gegen “COVID-Gängelungsmaßnahmen” demonstrieren, das seien alles Bösewichte, Radikale (unfreie Radikale!), gewaltaffine, gewaltbereite, Menschen,

Öffentlich-rechtlicher Rufmord an Bhakdi: Leute wie Gensing sind die Personifizierung dessen, was schief läuft

Nachdem Patrick Gensing, dessen Qualifikationen und Kompetenzen, die ihn dazu befähigen a) Journalist und b) Faktenchecker zu spielen, nicht offensichtlich sind, am 3. Januar 2022 einen Beitrag wohl mit dem Ziel, sich zumindest an einer Rufmord-Kampagne, vordergründig gegen Hans-Georg Maaßen, faktisch gegen Sucharit Bhakdi zu beteiligen, veröffentlicht hat, war unsere Aufmerksamkeit erregt. Wir kommen aus

Die Soros-finanzierten Millionäre von Correctiv bitten um Spenden – Ein paar Fakten über die Faktenchecker

Vielleicht sollten wir das auch machen – nein, nicht unser Stil eMail-Adressen, die hinterlassen wurden, um auf unsere Beiträge hingewiesen zu werden, zu benutzen, um um Spenden zu bitten wie das Correctiv.org tut [Correctiv-Mail aus unserer Mailbox]: Liebe Leserin, lieber Leser, mit der vierten Welle kommt die nächste Welle der Verschwörungstheorien und der Unsicherheit. Während eine

Hetzplattform ARD-Tagesschau – Gebührenfinanzierte versuchen Telegram-Konkurrenz durch Denunziation zu beseitigen

Ein paar relevante Informationen vorweg. Der Telegram-Kanal der Tagesschau hat 3.821 Abonnenten. Der Telegram-Kanal von ScienceFiles hat 15.565 Abonnenten. Der Telegram-Kanal von “Gesundheitswesen in der Krise” hat 89.150 Abonnenten. Der Telegram-Kanal von Pawel Durov, dem Gründer und Betreiber von Telegram hat 651.261 Abonnenten. Die Tagesschau bekommt, obwohl sie schon im Juni 2021 ihren Kanal auf

MS-Medien sind das Virus: Wie portionierte FakeNews von MS-Medien zu Panik führt

Bei der ARD hat wieder jemand Schnappatmung. Ausgelöst wird Schnappatmung entweder durch etwas “Rechtes”, früher durch Donald Trump und nach wie vor durch BREXIT. Wann immer es aus dem Vereinigten Königreich etwas Negatives zu berichten gibt, kommen Links-Aktivisten, die sich als Journalisten ausgeben, aus ihren Löchern und verbreiten ihre ein-Variablen-Erklärung. Schon in den letzten Wochen

Systematische Irreführung: Pfizer/Biontech und das ZDF in trauter Eintracht

Wann hat es eigentlich angefangen, dass bei Fernsehsendern Leute gearbeitet haben, die für ihre Arbeit nicht geeignet sind. Zwar ist “Journalist” wie “Faktenchecker” keine geschützte Berufsbezeichnung. Jeder Hanswurst kann sich so nennen (und viele tun das auch). Aber man hätte doch erwartet, dass Auswahlprozesse, die auf Stellenbeschreibung und Anforderungsprofil basieren, zumindest dafür sorgen, dass nicht

Religiöser Extremismus: Wenn Trottel zensieren

Wir sind bekannt für Klartext, und daran, dass wir Klartext schreiben, wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Wie konnte es soweit kommen? Wie war es möglich, dass wir es einer kleinen Bande religiöser Extremisten erlaubt haben, die öffentliche Debatte in dem, was angeblich eine freie Demokratie sein will, in nahezu allen westlichen Staaten einzuschränken,

Ganz unten: ARD-tagesschau macht Schleichwerbung für Biontech

Besser kann man es als Unternehmer nicht treffen. Besser als Biontech. Weil die Beschäftigten öffentlich-rechtlicher Medien ihr Gehirn durch “Gefühl” ersetzt haben, und Haltungsjournalismus die Möglichkeit bietet, auch bar jeder Form journalistischer Kompetenz, Text oder andere Medienformate abzusondern, deshalb bekommt Biontech UMSONST Werbung, denn Biontech ist gut. Die Gründer sind Migranten. Die Impfstoffe, naja, sind

Fregatten zu Flugzeugträgern: Wenn Stockfotos Beiträge lächerlich machen

Linke sind ja bekanntermaßen Experten für alles und jedes. Das wissen wir nicht erst, seit Linke als Faktenchecker dilettieren und dabei so bemerkenswerte Dinge ans Tageslicht bringen, wie es Genossin Tanja Röttger unlängst mit ihrer Erkenntnis getan hat, dass auch unter Donald Trump Drohnen aus B52-Bombern abgeworfen worden seien. Wer nachlesen will, worüber große Teile

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box