Kategorie: ScienceFiles-Abstimmung

Kaiser Reich, Schulze, Habeck, die grimme deutsche Wirklichkeit – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW20]

Eindimensionalität, auch in ihrer affektiven, klassisch-konditionierten Weise, Stimulus -> vorgegebene Bewertung, steht heute im Mittelpunkt der Wahl zum Denkbehinderten der Woche. Alle Titelaspiranten zeichnen sich in der ein oder anderen Weise durch eine Eindimensionalität in ihrem Denken aus, einen Shortcut, der wohl als eine Form von zerebraler Arbeitsverweigerung zu werten ist, bei der Synapsen zwar

Wissingkalypse, freie, aber nicht zu freie Presse, unerträgliche Meinungsfreiheit und sozial-nationales Romantisieren – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 19]

Heute ist der Tag der Denkbehinderten. Heute, an diesem 12. Mai wird der Traum einer Mindestintelligenz, die man bei Darstellern im öffentlichen Raum voraussetzen kann, wieder einmal zerstört werden. An seine Stelle tritt die Erkenntnis, nicht von Normalos regiert zu werden, eine Erkenntnis die würdig ist, um mit einem Tag pro Woche geehrt zu werden.

Atomkrieg? Bring it On! Von übergebührlichen Steuern und versagenden Masken – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 18]

Denken; Logische Schlüsse ziehen; Abstraktionen vornehmen; Aus Abstraktionen konkrete Aussagen über Handlungen ableiten; Das sind nur vier der mit kognitiver Kompetenz assoziierten Fähigkeiten, von denen behauptet wird, sie würden Menschen von Tieren unterscheiden, und von Pflanzen, versteht sich. Nach mittlerweile sieben Monaten, in denen wir die Wahlen zum Denkbehinderten der Woche durchführen, haben wir erhebliche

Denkbehinderte

Haben Sie schon an unserer Wahl zum Denkbehinderten der Woche teilgenommen? Zur Wahl stehen Aspiranten auf den Titel, die wissen, dass sie beim Dritten Weltkrieg auf der richtigen Seite sterbenstehen, herausragende Denkversucher, die ihren Pazifismus mit Krieg verteidigen, Waffenlieferanten, die mit Panzern die “Bestie Krieg” fütternbesiegen wollen. Sie haben die Wahl zwischen Personen, die im

Den Krieg zum Frieden eskalieren, Reichtum verteilen und am Konflikt beteiligen ohne konfliktbeteiligt zu sein – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 17]

Heiß heute. Wir mussten einen Pullover überziehen. Das Wetter macht so durstig, dass man gar nichts trinken will. Seit gestern essen wir uns dünn und morgen haben wir vor, unsere Fitness durch stundenlanges Sitzen zu steigern. Kommen Sie herein. Bleiben sie nicht draußen. Durchleben Sie die Wahl zum Denkbehinderten der Woche 17. Wie ist das

Ökologischer Patriotismus weißer Rassisten, der zum Dritten Weltkrieg mutiert – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 16]

Da hat sich die evangelische Kirche Frauen geöffnet, ist seit Jahrzehnten dabei, die Reihen der Gläubigen mit weiblichen Pastoren und Bischöfen zu leeren und was hat die evangelische Kirche davon? Kirsten Fehrs. Von 1992 bis 2019 haben beide Kirchen 18.680.513 Mitglieder verloren, die evangelische Kirche 10.631.414, die katholische Kirche 8.049.099, dies entspricht einem Rückgang der

Reale Modelle verteuerter Billigkeit mit Unfug, der nach Lauterbach die Ausnahme ist – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 13]

Ein gutes Frühstück, Sonne im Büro, die Black Mountains in Sicht, genug Kaffee, um für alles, was nun kommt, gewappnet zu sein: Die Wahl zum Denkbehinderten der Woche [Kalenderwoche 13]. Wir haben wieder ein erlesenes Feld bester Denkbehinderung aus den Vorschlägen unserer Leser und dem, was uns im Verlauf der Woche begegnet ist, zusammengestellt. Steigen

Vom kalten Wasser zum zumutbaren Frieren, von Hysterie zu … Hysterie – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 12]

Also, es verhält sich so: Um die Wahl zum Denkbehinderten der Woche, ein mittlerweile fester Bestandteil von ScienceFiles, vorzubereiten und den Wahlvorschlag, den wir am Ende aus all den Vorschlägen unserer Leser ausgewählt haben, zu unterbreiten, muss man sich wappnen. Das Waten durch die Niederungen kognitiver Leistungen, durch den Sumpf dessen, was Gedanken repräsentieren soll,

Sterben für die Zukunft – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 10]

Mit etwas schon jetzt Unwirksamem will Janosch Dahmen etwas Unbekanntes bekämpfen. Und er ist sich seiner Sache so sicher, dass er seine Mitmenschen dazu zwingen will, es ihm gleich zu tun. Diese fortgeschrittene Form eines vermutlich chronisch beeinträchtigten Denkvermögens hat unsere Leser überzeugt: 663 (33,5%) haben Janosch Dahmen das Vertrauen in seine Denkbehinderung ausgesprochen und

Fehlende Distanzierung, Dialektik des Irrsinns, Je suis Ukraine, Gendersternchen und Iraner – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 9]

Wir waren unfair zu Janosch Dahmen. Wir haben sein Potential in Denkunfähigkeit nicht wirklich gewürdigt, als wir ihn letzte Woche mit einem, wie man sagen könnte, kleineren Denkunglück zur Wahl gestellt haben. Dahmen ist zu Größserem fähig, und wir treten in diesem Post den Beleg dafür an. Helfen Sie uns dabei mit, Dahmen zu rehabilitieren,

Die Top-30 Bewohner des Neuronalen Notstandsgebiets – Damit Sie wissen, wer Sie belehren und regieren will

Seit 13 Wochen wählen unsere Leser den Denkbehinderten der Woche. Seit 13 Wochen sind dieselben Kriterien Grundlage einer Nominierung zum Denkbehinderten der Woche: Denkbehinderung kann viele Formen haben. Bei uns sind die folgenden Indikatoren der Anlass, auf Denkbehinderung zu schließen: Ein Widerspruch innerhalb weniger Sätze; Paternalistisch-belehrendes Geschwätz, das im Widerspruch zur Realität steht; Grober Unfug,

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box