Schlagwort: GB News

Sie lachen über Impf-Opfer: Polit-Darsteller und ihre geheuchelte Sorge um “die Menschen”

Unser Beispiel stammt aus dem Vereinigten Königreich. Aber das im Beispiel beschriebene Verhalten ist kein Verhalten, das es nur unter Polit-Darstellern im  Vereinigten Königreich gibt. Man kann das mit Sicherheit behaupten, denn die Reaktionsmuster, die Polit-Darsteller in allen westlichen Staaten im Hinblick auf Impf-Opfer, also “die Menschen”, die als Folge einer COVID-19 Impfung / Gentherapie

“They simply don’t care”: Impfopfer erhalten zunehmend eine Stimme

Das Zerrbild, das u.a. Linke gerne an die Wand malen, wenn es um Kapitalismus geht, malt den egomanen Bonzen, der für seinen Profit nicht nur sprichwörtlich über Leichen geht, der keinerlei Verantwortung für das, was er tut, übernimmt, keinerlei soziales Gewissen, wie man sagen könnte, vielleicht auch nur ein schlechtes Gewissen hat, dem alles wurscht

Widerstand gegen Impf-Diktatur wächst: Zeit, harte Grenzen zu ziehen

Das Impfen von 12 bis 17jährigen ist in Deutschland schon seit ein paar Wochen Normalität, so sehr, dass Jens Spahn, der den Bundesgesundheitsminister darstellt, bereits mit den Impfzahlen angibt: “Spahn: Mehr als eine Million Kinder ab 12 Jahren geimpft“. Es ist also möglich, sich als möchtegern-Minister damit zu brüsten, dass man Kinder vor etwas schützt,

Fernseh-Revolution im UK: GB News – nicht woke – nicht links – nicht belehrend

Was machen Sie, wenn sie keine Einheitsmeinungen in Nachrichtensendungen sehen wollen? Wo informieren Sie sich, wenn sie im Fernsehen Nachrichten sehen wollen, ohne Trump-Bashing, ohne, dass sie mit den stets selben Bewertungen der stets selben linken Modethemen konfrontiert werden: “Die EU ist gut!”, “Multilaterale Organisationen sind toll”, “Der Klimawandel ist menschengemacht”, “Autos müssen verboten werden”,