Tag: Irrsinn

Schminkspiegel an Fussgängerüberwegen: In München wird Gender geplant

Frauen laufen anders. Weibliche Mobilitäts-Bedürfnisse sind den Bedürfnissen vom Mann im Dienstwagen auf dem Weg zur Arbeit nicht vergleichbar, entweder, weil Frauen nicht auf dem Weg zur Arbeit sind oder keine Dienstwagen fahren. Kinder und ältere Menschen nutzen häufig U- und S-Bahnen in München. Dem ist angemessen Rechnung zu tragen. Multimodalität und Intermodalität müssen im

Der Attentäter von Washington

Fundstück. Das hier ist uns gerade in die Mailbox gespült worden. Ah, übrigens, wir haben eine neue Mailbox -> Rechts im Widget. Wer lieber die althergebrachte Art der Kontaktaufnahme pflegt und email-Adressen per Hand eintippen will, der erreicht uns ab sofort unter Redaktion @ sciencefiles.org Schick – oder? Zurück zum Fundstück, dem hier: Das Fundstück

“Deutscher Busfahrer” – Deutschland ein Irrenhaus (ohne Dach)

Busfahrer verstört mit fremdenfeindlichem Aushang. WAZ Provokation im Busfenster. Süddeutsche Zeitung Dresden: Verkehrsbetriebe feuern nationalistischen Busfahrer. WELT Dresden: Fahrverbot für rechten Busfahrer. BILD Dresden: Busfahrer sorgt mit Schild für Skandal und wird ausgeschlossen. t-online Busfahrer in Dresden mit fragwürdigem Plakat aus dem Verkehr gezogen. WELT Verkehrsbetriebe in Dresden verbieten ausländerfeindlichem Busfahrer die Weiterfahrt. RP Dresden:

“Die Lust am Nichtverstehen” – Alltäglicher Irrsinn an deutschen Hochschulen

Der Ablasshandel blüht wieder. An der Universität Potsdam. Wer sich verpflichtet, Anreisen unter 1000 Kilometer zu Konferenzen oder ähnlicher wissenschaftlicher Betätigung nicht mehr per Flugzeug zu bestreiten, der bekommt an der Universität Potsdam ein Fleißkärtchen und darf sich in Zukunft als Klimawandel-Dschihadist fühlen, einer, der fast im Alleingang und mit einem Anteil von rund 0,0000000009%

Früchte des Wahnsinns: Rassismusjäger im Kindergarten

Dass die Hysterie der Gutmenschen bereits im Kindergarten beginnt, haben wir gerade im letzten Post geschrieben, da erreicht uns ein Hinweis auf einen Beitrag, den Frank Cebulla in seinem SchreibBlog veröffentlicht hat. Frank ist nämlich der Vater einer Tochter, die es mit ihren drei Jahren bereits zum Rassisten und Ausländerfeind gebracht hat.  Wer den in

Geballter deutscher Geschlechterirrsin in 2:30 Minuten

Das Wort zum Samstag von Steffen Königer von der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg. Deutschland 2016 – oder das, was Genderisten gerne daraus machen würden. Erinnert sich eigentlich noch jemand an die Schildbürger? Die sind, verglichen mit Genderisten, die Standartenträger der Rationalität. Viel Spaß!

Irre: ZDF entschuldigt sich für braunes Hemd

Einerseits leben wir im Zeitalter des Konstruktivismus, andererseits lebt in der Vorstellung mancher in Dingen ein unabänderlicher Essentialismus. In braunen Hemden zum Beispiel. Genauer: In einem braunen Hemd. Noch genauer: In einem braunen Hemd, das Jochen Breyer, Moderator des ZDF-Morgenmagazins getragen hat. Wegen dieses braunen Hemds, jenem des Moderators Breyer, jenes Moderators des ZDF-Morgenmagazins hat
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box