Tag: sciencefiles

ScienceFiles Exklusiv: BLACK Edition

Uns gibt es jetzt auch in PoC, nein farbig, also in Schwarz, als Black Edition. Die Marketing-Literatur, in der es um “Corporate Identity”, um den wichtigen Zusammenhalt zwischen Akteuren, die in der Regel dieselben Interessen teilen oder teilen sollen, geht, sie füllt Regale. Damit Sie da nicht umsonst steht, haben wir eine Anwendung, um die

Mehr als 10.000!

Seit dem heutigen Tag haben wir auf unserem Telegram-Kanal mehr als 10.000 Abonnenten. Für einen Wissenschafts-Kanal ist das eine Schallmauer, und wir sind stolz, sie genommen zu haben. Die Tür zu Ruhm und Reichtum steht nun offen, der Weg liegt vor uns, wir müssen ihn nur noch gehen… Allerdings altert man doch erheblich, auf dem

Wow!

Liebe Leser, wir wollen die Gelegenheit nutzen, und uns bei allen, die uns im Dezember gelesen, mit Informationen versorgt und unterstützt haben, ganz herzlich bedanken. Der Dezember war der zweite Monat in Folge, in dem wir in der Lage waren, ScienceFiles fast ausschließlich aus Spenden zu finanzieren. Wenn das so weitergeht, dann werden wir noch

Guten Rutsch!

Wir wünschen allen Lesern von ScienceFiles einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2021.   Das Neue Jahr kann, nach allem was sich 2020 ereignet hat, kaum schlechter werden. Für uns hat 2021 natürlich eine besondere Bedeutung, die vollkommen unabhängig von COVID-19 ist: F R E I H E I T Nach viereinhalb Jahren kontinuierlicher Versuche,

Jingle Bells: Viele Facetten ergeben Theorien über Verschwörungen – ScienceFiles im November

Eigentlich ist die Weihnachtsgeschichte eine Verschwörungstheorie. Denken Sie nur an diesen Herodes. Da kommen Astrologen zu ihm, erzählen ihm etwas von Sternenkonstellationen und der Geburt eines Königs, und er flippt aus, lässt Erstgeborene umbrigen. In welchem Zusammenhang diese Mordgeschichte mit dem Zensus steht, der als Mittel der Bevölkerungskontrolle schon kurz vor Christus zum Einsatz kam,

Castle in the sky

Das Wochenende haben wir durchgearbeitet und deshalb heute eine Auszeit genommen, um die Batterien aufzufüllen. Weil wir immer und überall an unsere Leser denken, haben wir ein paar Bilder von unserem Trip in die Brecon Beacons mitgebracht, die sich in rund 30 Minuten Entfernung zu uns befinden. Das, was auf den Bildern zu sehen ist,

Erholung vom normalen Wahnsinn: Zur Abwechslung mal etwas Schönes

Rassismus! Black Lives Matter! Corona-Leugner! Klimakatastrophe! Wir schaffen das! “eine gefährliche Entwicklung”! Gewaltbereite Demonstranten in Leipzig! Frauen sind benachteiligt! Mehr Geld für Ex-Stasi! Der tägliche Wahnsinn ist nur zu ertragen, wenn man einen Ausgleich hat. So einen zum Beispiel, an den man den lieben Gott einen guten Mann sein lassen kann: Einen solchen Ort hat

Impressionen aus Wales

Liebe Leser, wir haben uns heute eine Auszeit genommen und einen Abstecher zu einem unserer Lieblingsplätze gemacht. Und Ihnen / Euch haben wir ein paar Impressionen aus Wales mitgebracht. Viel Spaß damit! Oceans rise and fall to the rhythmic breaths of our luminescent orb John C Michaels, 2014 sea’s sound in the breeze captured in

Nightvision – ScienceFiles bei Nacht

EOSDIS – Worldview von NASA, ist eine schöne Spielerei, die das Kollateral mit sich bringt, einiges an Information über den Planeten zu vermitteln, auf dem wir leben. Zum Abschluss des heutigen Tages haben wir ein paar Impressionen für unsere Leser, die die triste Welt von SARS-CoV-2, Merkel und Macron, Bundesverfassunsgericht und European Court of Justice,

Wahl zum Vollpfosten der Woche: Harte Konkurrenz für Steinmeier

Es ist wieder soweit. Wir rufen unsere Leser auf, den Vollpfosten der Woche zu wählen. Die Auswahl ist uns diese Woche nicht leicht gefallen. Wir haben ein hochkarätiges Feld der potentiellen Vollpfosten zusammengestellt. Lesen Sie selbst: “Man kann dieses Land nur mit gebrochenem Herzen lieben”, so hat Frank Walter Steinmeier gesagt, als sich das Ende

Brexit Day Celebration

Wir sind vorbereitet: Szenen eines Frühstücks. Countdown: BREXIT CountdownCountdown Der 31. Januar 2020 wird in die Geschichte eingehen. Nicht nur als Tag, an dem das Vereinigte Königreich seine Freiheit und Souveränität wiederhergestellt hat. Das ist wichtig, aber nur der Fixpunkt einer Kampagne, bei der es um viel mehr ging. Erstmals haben sich Wähler gegen das

Hijacker – Bloggers Alptraum

Einmal mehr haben Spammer mit ihrer Malware gestern versucht, ScienceFiles lahmzulegen. Es war entsprechend für ein paar Stunden nicht mehr möglich, über Smartphone oder Tablet auf ScienceFiles zuzugreifen und Leser, die per Desktop bei uns angekommen sind und versucht haben, einen Kommentar abzusetzen, mussten feststellen, dass dies nicht möglich war. Wir entschuldigen uns bei allen
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box