Tag: sciencefiles

Der besondere ScienceFiles Jahresrückblick

Es werden immer mehr. Junk Science und Junk Studien haben nach unserer Beobachtung 2018 ein enormes Wachstum genommen. Gender Studies haben wir dabei gar nicht berücksichtigt. Seit Politiker und andere, deren Lebensleistung darin besteht, Dritten etwas einzureden, Studien als Mittel der Manipulation entdeckt haben, nimmt die Verbreitung von Junk Studien nach unserer Beobachtung zu. Seit

Frohe Weihnachten

Man muss mit der Zeit gehen: Wir machen erste Video-Schritte – weitere folgen… Aber natürlich wollen wir unsere Leser nicht nur mit guten Wünschen und guten Ratschlägen, sondern auch gut informiert und mit guter Laune in die Feiertage entlassen. Deshalb haben wir zunächst ein kleines Video von einem sehr guten YouTube-Channel, der sich “Ancient Architect”

“Eine bescheidene Spende für wirklichen Journalismus…”

Steuern werden entrichtet. In der Mehrzahl der Fälle ganz hinterhältig. Die Steuern werden einfach abgezogen. Widerstand zwecklos. Gegenwehr unmöglich. Dagegen sind Spenden eine Äußerung des freien menschlichen Willens, Grund zur Freude (man tut Gutes), Anlass zur Zufriedenheit (man unterstützt einen Zweck, der einem am Herzen liegt, den man wertschätzt, der einem gefällt, dem man Einsicht,

ScienceFiles: Vom Hobby zum Player

„Hallo Sciencefiles, könnt Ihr Euch nicht einmal um die Studie von der ADS kümmern?“ „Liebes Team von Sciencefiles, Im Anhang Krampf von Bertelsmann. Mich würde Eure Meinung interessieren.“ „Das Nachrichtenportal ‚ScienceFiles‘“, „das Wissenschaftsportal ‚ScienceFiles‘“, „die Journalisten von ScienceFiles“ … Das sind alles wir in der Meinung von anderen! Erstaunlich, denn wir sind nichts davon. Wir

Technische Umstellung bei ScienceFiles

Liebe Leser von ScienceFiles, wir haben die letzten Tage von Jetpack auf MailChimp umgestellt. Das wurde notwendig, weil uns immer mehr Klagen darüber erreicht haben, dass Benachrichtigungen über neue Beiträge ausbleiben würden und es nicht möglich sei, ScienceFiles zu abonnieren. Und so war es auch. Wie so häufig, wenn bei WordPress etwas nicht mehr funktioniert,

Antifa Zeckenbiss ist der Bundeskanzlerin wichtiger als 40.000 Bürger

Vor einiger Zeit haben wir gemeinsam mit Prof. Dr. Werner J. Patzelt einen Aufruf gestartet, dessen Ziel darin bestand, Antworten von der Bundeskanzlerin und dem Regierungssprecher zu im Wesentlichen zwei Fragen zu erhalten: Welche dokumentierten Ereignisse am 26. August 2018 in Chemnitz sind die Grundlage der Behauptung von Bundeskanzlerin und Regierungssprecher, es habe Hetzjagden auf

„Frau Bundeskanzler, bitte belegen Sie ihre Behauptungen!“ Aufruf von ScienceFiles und Werner J. Patzelt

Am 27. August 2018 hat Regierungssprecher Steffen Seibert die Ereignisse in Chemnitz mit den folgenden Worten kommentiert: „Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, oder der Versuch, Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin”. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Folgetag in einem Interview überdies erklärt: “Wir haben Videoaufnahmen darüber,

The All New ScienceFiles

Kennen Sie das? Gerade wenn man sich an die Reihenfolge von Regalen und Waren im Supermarkt gewöhnt hat und seinen Weg ohne nachzudenken findet, kommt so ein Marktleiter auf die Idee, Regale neu zu sortieren, Waren von einem zum anderen Ende des Ladens zu verschieben und die Neugier, das Engagement der Kunden dadurch zu fördern,

Danke für die Unterstützung

Wir erleben in den letzten Tagen eine kleine Welle der Unterstützung, über die wir uns sehr freuen. @sciencefiles sind eine wichtige und unterstützungswürdige Institution, die zu einer faktenbasierten Debatte beiträgt. https://t.co/ItMKfdFvW4 — Arthur Buchholz (@abuchholz_) June 24, 2018 Fast, dass wir den Eindruck haben, ScienceFiles habe sich zur Institution entwickelt, zur unabhängigen und keinem Geldgeber

Sommerpause: Auf den Spuren von Wordsworth

Die nächsten Tage müssen unsere Leser ohne uns auskommen. Wir wandeln auf den Spuren von William Wordsworth: Five years have past; five summers, with the length Of five long winters! and again I hear These waters, rolling from their mountain-springs With a soft inland murmur.—Once again Do I behold these steep and lofty cliffs, That
Translate »