Tag: Thomas Sowell

Struktureller Rassismus erinnert an Propaganda von Josef Goebbels: Thomas Sowell spricht Klartext

Wenn man Persönlichkeiten aufzählen soll, die sich dadurch auszeichnen, dass sie immer und ohne Abstriche das gesagt haben, was sie für richtig halten, die keine Rücksicht auf politische Korrektheit und sonstigen Unfug genommen haben, weil ihr Interesse dem Erkenntnisfortschritt und nicht der Refeudalisierung und dem Rückbau von Erkenntnis gilt, wie es bei den heutigen, ewiggestrigen

Rationalität gegen linke Träumer: Thomas Sowell zum 89. Geburtstag

Heute vor 89 Jahren wurde Thomas Sowell, der wohl größte noch lebenden Marktökonom unserer Zeit geboren. Sowell hat eine bemerkenswerte Karriere, die ihn zur Zusammenarbeit mit Josef Stiglitz und an die Harvard University, die Universitäten von Columbia, Cornell und Chiago und als Gastprofessor seit 1980 an die Stanford University geführt hat. Sowell ist nicht nur

Marxens Vermächtnis: Anti-Intellektualismus für nicht Konkurrenzfähige

Wer Kritik am Genderismus übt, ist ein Maskulist oder ein Anti-Feminist. Wer Kritik am Sozialismus übt, ist ein Kapitalist, ein Neoliberaler oder ein Rechter. Wer Kritik an der Flüchtlingspolitik übt, ist ein Rechtsextremist. Wer Kritik Marke „Naidoo“ übt, ist ein Reichsbürger. Wer Kritik am Vielfaltswahn übt, ist ein Rassist. In jedem Fall ist die Kritik
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box