Tag: US-Präsidentschaftswahl

Verschwörung gegen die Meinungsfreiheit: Wie Twitter im Auftrag von Regierungen politische Gegner mundtot macht

Vor dem United States District Court Central District of California ist eine Klage anhängig (vollständig am Ende des Textes verlinkt), die Rogan O’Handley u.a. gegen den ehemaligen Justizminister des Bundesstaates Kalifornien, den jetztigen Justizminister und Twitter angestrengt hat. Wir verfolgen diesen Rechtsstreit schon länger und haben uns entschlossen, ihn hier zu thematisieren, weil er zeigt,

Noch 25 Verfahren gegen die US-Präsidentschaftswahlen anhängig!

Trump hat kein Verfahren vor Gericht gewonnen. Die Gerichte haben alle Klagen verworfen oder abgewiesen. Wenn Joe Biden durch Betrug ins Weiße Haus gelangt wäre, dann hätten Gericht das festgestellt. So – oder so ähnlich – klingt es, wenn sich diejenigen, die immer alles ganz genau wissen, von dem sie keine Ahnung haben, zu den

Abgetakelt: Das Weiße Haus führt Joe Biden schon als “Ex-Präsidenten”

Das schöne am Web, das ist die Möglichkeit, Seiten zu archivieren. So sah die Seite: “www.whitehouse.gov/about-the-white-house/presidents/” noch am Morgen des 20. Januar 2021 aus: Dargestellt ist die Liste aller Präsidenten bis zum zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Präsidenten Donald Trump. Überschrieben ist die Seite, folgerichtig mit “Präsidenten”. Die neue, aktuelle Seite “www.whitehouse.gov/about-the-white-house/presidents/” , die die

Sturm auf das Capitol und die Lächerlichkeit der ARD-tagesschau

Es ist schon ärgerlich, wenn man monatelang als Journalisten-Attrappe seine Zeit darauf verschwendet hat, wie eine Schallplatte, die hängen geblieben ist, zu intonieren, dass Donald Trump seine Niederlage nicht eingestehen will, dass er abgewählt wurde, dass er seine Niederlage nicht eingestehen wolle, dass er stattdessen unbelegte Behauptungen von Wahlbetrug aufstelle usw. Es ist, als wollte

Last Ditch: Zertifiziert der US-Congress heute den Wahlbetrug?

Wenn man zu denen gehört, die noch mit dem aufgewachsen sind, was Ehrlichkeit, Anstand, Moral genannt wurde, die in einer Zeit sozialisiert wurden, in der der demokratische Grundkonsens ein unhintergehbares Gut war, eine Zeit, in der die politischen Kämpfe hart ausgetragen wurden, aber Betrug die Ausnahme nicht die Regel war, dann kann man sich, ob

Wissenschaftlicher Beleg für Wahlbetrug bei den US-Präsidentschaftswahlen

Es gibt die ersten wissenschatflichen Beiträge, die zeigen, in welchem Ausmaß im Rahmen der US-Präsidentschaftswahl von den US-Demofrauds betrogen wurde. John R. Lott, promovierter Ökonom, ehemaliger Präsident des Crime Prevention Research Center in den USA, ehemaliger Dozent an den Universitäten von Chicago, Yale und Pennsylvania, hat eine der ersten Arbeiten vorgelegt, die das Ausmaß an

“Wir können nicht zulassen, dass dieser Wahlbetrug bestehen bleibt” – Donald Trump und die Rede, von der Sie in MS-Medien nichts erfahren

Gestern, am 22. Dezember, hat Donald Trump eine Rede gehalten, die er mit den Worten einleitet: “Ich will meinen Mitbürgern erklären, warum ich jedes verfügbare rechtliche und verfassungsmäßige Mittel ausschöpfen werde, um den Diebstahl der Präsidentschaftswahl zu verhindern.” Der Grund folgt auf dem Fuss: Es gehe darum, die Integrität der Wahlen in den USA sicherzustellen,

Georgia Untersuchungsausschuss empfiehlt, Wahlzertifizierung für Biden zu widerrufen

Das Subcommittee des Senats-Ausschusses für Rechtsangelegenheiten im US-Bundesstaat Georgia, dessen Aufgabe es ist, die ordnungsgemäße Durchführung von Wahlen zu untersuchen, hat seinen Abschlussbericht zur US-Präsidentschaftswahl vorgelegt. Darin verarbeitet sind die Ergebnisse eines Public Hearings, das der Ausschuss am 3. Dezember durchgeführt hat. Der komplette Bericht kann am Ende dieses Posts nachgelesen werden. Wir haben aus

15 Millionen Stimmen zu viel! US-Präsidentschaftswahl-Mysterium

Die unheimliche Vermehrung der Stimmen, die US-Präsidentschaftswahl hat sie gesehen. Haben Sie Lust, ein wenig zu rechnen? Bill Binney, ein ehemaliger Angehöriger der NSA in den USA zeigt, dass es ausreicht, die Grundrechenarten zu beherrschen, wenn man zeigen will, dass die US-Präsidentschaftswahlen der größte Betrug aller Zeiten gewesen sind. Wer das Gegenteil behauptet, muss zwangsläufig

Abgeordnete des US-Congress wollen Betrug bei US-Präsidentschaftswahlen untersuchen

Auf Twitter werden Sie zensiert, wenn Sie die Überzeugung haben und mit unzähligen Belegen unterfüttern, dass das derzeitige Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl durch Betrug zustande gekommen ist. Auf Facebook wird die Reichweite ihrer Beiträge beschränkt. Auf YouTube wird ihr Video gelöscht. So genannte Faktenchecker, linksextreme Aktivisten, die die reine Lehre ihres Kultes gegen Kritik abschotten sollen,

Von wegen keine Belege: Systematische Aufstellung der Wahlbetrügereien und -unregelmäßigkeiten in den USA

Peter Navarro, Direktor des Office of Trade and Manufacturing Policy in der US-Administration, hat einen Bericht vorgelegt, in dem alle bislang bekannten Wahlbetrügereien und -unregelmäßigkeiten, die sich in den USA am 3. November und an den Folgetagen zugetragen haben, aufgelistet sind. Es ist eine sehr verdienstvolle Arbeit, die dabei hilft, den Überblick über die vielen
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box