Tag: US-Präsidentschaftswahl

Farage: “Der einzige westliche Führer, der das Rückgrat hat, sich gegen die kommunistische Partei Chinas zu stellen”.

Der US-Präsidentschaftswahlkampf geht in seine Endphase. Angesichts der Berichterstattung, die die MS-Medien in Deutschland ihren Konsumenten zugemutet haben, werden viele am 4. November zu einem Ergebnis aufwachen, das sie nicht erwartet haben. Als britische Subjects ist es uns eine besondere Freude, das folgende Video zu verbreiten, das die kurze Rede von Nigel Farage auf der

WDR-Schmierenpresse heute: Proud Boys und die neueste linksextreme Inszenierung

2016 hat Donald J. Trump die US-Wahl gewonnen. Seit 2016 versuchen US-Democrats das Wahleregebnis rückgängig zu machen. Die Farce, die als Impeachment inszeniert wurde, angesichts der Fakten, die über die ganz normale Delinquenz in der Familie Biden ans Licht kommen, geradezu eine Form der Strafvereitelung, ist der beste Beleg dafür. Bekanntlich wurde das Impeachment 2020,

Joe Biden gibt Wahlbetrug durch US-Democrats zu

Wissen Sie was uns wirklich irritiert: Das man in der Berichterstattung der Medien und in Arbeiten von Politikwissenschaftlern den Eindruck vermitteln will, die Wahlen in den USA seien reguläre Wahlen, bei denen zwei geeignete Kandidaten miteinander um das Weiße Haus konkurrieren. Das ist nicht der Fall. Einer der Kandidaten ist weder mental fit noch moralisch

Systematische Fehlinformation: Wie die ARD Sie an unabhängiger Urteilsbildung hindern will

Gestern haben wir die Ergebnisse einer Analyse präsentiert, die wir auf Grundlage der Berichterstattung der ARD über den US-Präsidentschaftswahlkampf durchgeführt haben. Herausgekommen ist dabei das Bild eines Schmierensenders mit einer eindeutigen Agenda, die darin besteht ,Joe Biden nicht zu hinterfragen, nicht zu kritisieren und als Strahlemann der US-Democrats Donald J. Trump gegenüber zu stellen, an

Umfragen zur US-Präsidentschaftswahl sind Fake, falsch, Humbug, you name it

Der wohl schwächste US-Präsidentschaftskandidat, den die US-Democrats jemals vorzuweisen hatten, führt in den Umfragen mit einem zweistelligen Vorsprung vor Donald Trump. Wären die Umfragen richtig, Joe Biden, Sleepy Joe Biden, würde den Jahrhunderterfolg von Barack Obama aus dem Jahre 2008 in den Schatten stellen. Und nicht nur das: Sleepy Joe Biden, der Probleme hat, ohne

Joe Biden ist eine Kandidaten-Attrappe

Es nimmt langsam groteske Züge an. Joe Biden, der von seinem Wahlkampfteam seit Monaten im Keller seines Hauses versteckt und nur gelegentlich herausgelassen wird, um vorgefertigte Statements zu verlesen und als Rede auszugeben oder Interviews, zu dem ihm die Antworten auf die vorbesprochenen Fragen eingetrichtert wurden, zu geben, hat es wieder getan. Er hat eine

“Wer mich nicht wählt, ist nicht schwarz”: Politische Aneignung und mentale Leibeigenschaft durch Identitätspolitik

von Dr. habil. Heike Diefenbach Die Rede von der “kulturellen Aneignung” ist eines der Instrumente im Arsenal Linksextremer, mit deren Hilfe sie ihre Utopie von der „guten“ Gesellschaft, die im Kern eine politisch korrekte Gesellschaft ist, in der also die freie Rede angesichts der Möglichkeit, dass sich irgendwo irgendjemand durch irgendetwas negativ betroffen fühlt, weitgehend

Besser als Obama: Die Zustimmungsraten zur Politik von Donald Trump

Hätten Sie es gewusst? Wenn man 1.500 US-Amerikaner danach fragt, ob sie mit der Arbeit, die Donald Trump im Weißen Haus macht, einverstanden sind, dann sagen derzeit 48%, dass sie einverstanden sind, 51% sind nicht einverstanden. Rasmussen, ein US-Umfrageinstitut, stellt die Frage täglich in einem automatisierten Prozess und veröffentlicht die entsprechenden Ergebnisse. Das macht Rasmussen

Wahlbetrug durch Briefwahl? Fake News mit der ARD oder: Trumphass macht dumm

Die ARD scheint einen großen Fundus weiblicher Journalisten-Darsteller durchzufüttern, von denen nicht erkennbar ist, aufgrund welcher Qualifikation sie sich in öffentlich-rechtlichen Sendern herumdrücken. Tatsächlich ist nicht erkennbar, ob sie überhaupt eine Qualifikation haben. Eine davon, Nicole Markwald, aus dem ARD-Studio Washington, das mehr einem Sammellager für auf dem ersten Arbeitsmarkt nicht Vermittelbare als einer Redaktion

Demenz? Die Öffentlich-Rechtlichen und ihre US-amerikanische Wahlphantasie

Es wäre ein Novum, das letztlich zeigen würde, wie sehr das politische Establishment, also diejenigen, die sich seit Jahrzehnten ein Auskommen auf Kosten von Wählern verschafft haben, auf eben diese pfeift, wenn ein Mann, der nun fast täglich Anzeichen von Demenz offenbart und nun schon wiederholt nicht wusste, wo er sich befindet, zum US-Präsidenten gewählt

ScienceFiles-Themen im Mainstream, und Trump wird die Wahl gewinnen

Vor zwei Wochen haben wir das Primary-Modell von Helmut Norpoth auf ScienceFiles besprochen. Sie erinnern sich? Helmut Norpoth ist 1985 in die USA nach Stony Brooks (University of New York State) gegangen und hat dort seither eine Professur für Politikwissenschaft inne. Im Jahre 1996 hat Norpoth sein Primary-Modell entwickelt, mit dem er den Ausgang der
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box