Noch 25 Verfahren gegen die US-Präsidentschaftswahlen anhängig!

Trump hat kein Verfahren vor Gericht gewonnen.
Die Gerichte haben alle Klagen verworfen oder abgewiesen.
Wenn Joe Biden durch Betrug ins Weiße Haus gelangt wäre, dann hätten Gericht das festgestellt.

So – oder so ähnlich – klingt es, wenn sich diejenigen, die immer alles ganz genau wissen, von dem sie keine Ahnung haben, zu den US-Präsidentschaftswahlen und deren Anfechtung vor Gericht, auslassen. Dass es in Arizona seit Wochen ein Tauziehen darum gibt, ob und wann die Wahlmaschinen in Maricopa-County (Phoenix und Umland) einer forensischen Analyse unterzogen werden, ist ihnen ebeno unbekannt, wie die tatsächliche Anzahl von Verfahren, die vor US-Gerichten gegen die Präsidentschaftswahl anhängig waren und noch anhängig sind, geschweige denn, dass sie etwas über deren Ausgang wüssten.

Deshalb ist die Seite von WiseEnergy (Alliance for Wise Energy Decisions – die USA sind in weiten Teilen eine “civic society”) so wichtig, die wir hier verlinkt haben und im weiteren Verlauf darstellen. Bei WiseEnergy hat sich jemand die Mühe gemacht, alle Verfahren, die vor Gerichten anhängig waren und noch sind, zusammenzustellen, deren Ausgang, sofern sie bereits einen Ausgang haben, zu dokumentieren uvm.:

Insgesamt 80 Verfahren sind hier aufgelistet.

  • In 28 Verfahren tritt Donald Trump als Kläger auf oder ist er als Kläger aufgetreten.
  • In 4 Verfahren ist Donald Trump der Beklagte.
  • In 48 Verfahren gegen den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen ist Donald Trump keine beteiligte Partei.
  • Lediglich 21 Verfahren wurden auf Grundlage einer Würdigung der vorgebrachten Beweise entschieden.
  • In 14 dieser 21 Verfahren haben die Richter zugunsten von Donald Trump entschieden.
  • Weitere 34 Verfahren sind entweder auf Grundlage von “Technicalities”, z.B. wenn – wie im bekanntesten Fall der Klage von Texas vor dem Supreme Court, dem Kläger “Standing”, also letztlich ein begründetes Interesse am durch die Klage angestrebten Ergebnis, abgesprochen wurde, beendet worden oder die Klage wurde zurückgenommen.
  • 25 Verfahren sind nach wie vor vor Gericht anhängig.

Unter den noch anhängigen Verfahren befindet sich z.B. dieses Verfahren vor dem US-Supreme Court, in dem letztlich das gesamte Wahlergebnis von Pennsylvania zur Disposition steht, sofern sich die Richter am Supreme Court damit befassen (wollen):


Beiträge wie dieser erfordern eine umfangreiche Recherche.
Wenn Sie uns in unserer Arbeit unterstützen wollen, dann können Sie das mit einer Spende jederzeit tun.
ScienceFiles lebt von Spenden.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46

Wahlberichterstattung auf ScienceFiles

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading

Print Friendly, PDF & Email
16 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box