Schlagwort: Wuhan Institute of Virology

Hatte Moderna schon im Dezember 2019 einen Impfstoff-Kandidaten gegen SARS-CoV-2?

Um allen Missverständnissen vorzubeugen: Die Geschichte von SARS-CoV-2 beginnt am 9. Januar 2020. An diesem Tag hat die WHO berichtet, dass Chinesische Behörden ein neuartiges Coronavirus identifiziert haben, das hinter einem Ausbruch neuartiger Fälle von Pneumonie in Wuhan stehen soll. Der 9. Januar 2020 ist der Stichtag. Haben Sie Lust auf einen Wissenschaftskrimi? Gut. Unser

Neue Höhen: Google-Korruption um Wuhan Institute of Virology

Es gibt etwas Neues zum Thema: Wie versucht wird, uns an der Nase herum zu führen. Korruption gibt es in vielen Formen, zum Beispiel als Januskopf: Die eine Seite: In der Regierung und im Bundestag beschließt die SPD Gesetze, die Printmedien zu Gute kommen. Die andere Seite: Als Eigentümer von Zeitungen, also über die Deutsche

Das COVID-19-Komplott

Bleiben Sie bei uns, das wir ein etwas längerer Post. Sagt Ihnen der Name “Peter Daszak” etwas? Peter Daszak war Mitglied der WHO-Kommission, die in China nach dem Ursprung von SARS-CoV-2 suchen sollte. Dieser Peter Daszak, von dem Nicholas Wade in seinem gerade veröffentlichten Essay schreibt: “Dr. Daszak’s organization funded coronavirus research at the Wuhan

WHO-China-Cover-Up gescheitert: Wissenschaftler fordern Klarheit über Ursprung von SARS-CoV-2

18 namhafte Virologen und Epidemiologen aus den USA, dem Vereinigten Königreich und der Schweiz haben sich zusammen getan, um einem Brief in Nature zu veröffentlichen, in dem eine lückenlose Aufklärung der Herkunft von SARS-CoV-2 gefordert wird. Damit wird eine Diskussion wiederbelebt, die China durch den im März 2021 veröffentlichten Bericht der WHO-Untersuchungskommission, die den Ursprung

Breaking: Chinesen haben schon 2015 die Nutzung von SARS als Biowaffe diskutiert

Australische und britische Zeitungen berichten aktuell, d.h. innerhalb der letzten drei Stunden davon, dass das US-Außenministerium in Besitz eines Chinesischen Dokuments gelangt ist, dessen Authentizität unabhängig geprüft und bestätigt wurde. In diesem Dokument diskutieren führende Chinesische Wissenschaftler und Militärs über die Möglichkeiten, Coronaviren wie SARS-CoV als biologische Waffe einzusetzen. Das Dokument stammt aus dem Jahre

Ursprung von SARS-CoV-2: US-Gesetz soll Geheimdienste verpflichten, alle Karten auf den Tisch zu legen

“Nicht später als 180 Tage nachdem dieses Gesetz in Kraft getreten ist, soll der Director of National Intelligence in Abstimmung mit dem Außenminister … den zuständigen Ausschüssen des US-Congress einen Bericht vorlegen, in dem alle Informationen, die den Geheimdiensten zum Ursprung von SARS-CoV-2 vorliegen, zusammengestellt sind.” Diese Passage findet sich in einem Gesetzentwurf, der am

SARS-CoV-2 als Ergebnis von Laborunfall: Präsident der Universität Hamburg stellt sich hinter Roland Wiesendanger

Wie sind die wissenschaftsfernen Persönchen, die als Mimen von Journalismus oder so genannte Faktenchecker ihr Dasein fristen, über Roland Wiesendanger hergefallen, weil er sich erdreistet hat, das auszusprechen, was ohnehin die meisten Wissenschaftler wissen: SARS-CoV-2 stammt aus dem Wuhan Institute of Virology. Die Beleglage ist mittlerweile so dicht, dass sich der Schluss quasi aufdrängt. Und

Corona-Korruption – Der Einsatz: Millionen US-Dollar und Leben

Dies ist ein Post, der sich um zwei Briefe dreht. Ein Brief wurde am 7. März 2020 im Lancet veröffentlicht. Ein Brief wurde am 23. Februar 2021 im US-Congress veröffentlicht. Beide haben Sie die Frage, wo SARS-CoV-2 herkommt, zum Gegenstand, beide geben Sie den Rahmen einer Geschichte ab, die man nicht anders als ein Schauspiel

99% Laborursprung: Wiesendanger enttarnt die Dilettanten bei ARD, Uebermedien und Deutscher Welle

Wir haben die letzten Tage verstreichen lassen und die Zeit genutzt, um die Wogen, die Roland Wiesendanger, der “Fachfremde” (Deutsche Welle), die Wogen, die die “Dokumentation des fachfremden Wiesendangers” (ARD-Faktenfinder), die der “fachfremde Forscher” (Schweriner Volkszeitung via Uebermedien), die Wiesendanger als “Physiker, der eigentlich fachfremd ist” (ZDF) hervorgerufen hat, sich geglättet haben und man in
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box