We have a dream!

Heute, da wir einsehen müssen, dass ScienceFiles längst zu einer Bewegung geworden ist, heute, da die Höhe der Spenden deutlich macht, dass wir am Anfang von etwas Großem, etwas sehr Großen stehen, heute, am Sonntag, geben wir die folgende Rede eines ScienceFiles-Redakteurs an die ScienceFiles-Gemeinde wieder:

Home of ScienceFiles8Ich bin glücklich, dass ich Mitglied von ScienceFiles sein kann, Mitglied bei einer wachsenden Bewegung, die in die Geschichte als größtes Projekt von Vernunft und Freiheit, das Deutschland je gesehen hat, eingehen wird.

Fast fünf Jahre ist es her, dass ScienceFiles gegründet wurde – als Insel der Vernunft in einem Meer der Unvernunft, als Säule der Rationalität in der Brache der Irrationalität, als Aufschrei des Verstandes gegen die mannigfaltigen Versuche, seine Träger um denselben zu reden – als Renaissance der Sozialwissenschaft.

Fünf Jahre später ist die Vernunft immer noch vereinzelt, vereinzelt am Rande einer Deponie von Irrationalität und Unvernunft, die aus einem unerschöpflichen Reservoir entsprechender Eimer nachgeschüttet zu werden scheinen.

Doch es besteht Hoffnung.

Die Insel der Vernunft, sie wächst. Wir sind mit ScienceFiles angetreten, die Umsetzung des Versprechens einzufordern, mit dem jedes menschliche Leben ausgestattet ist: Das Versprechen eines freien Willens und eines nutzbaren Intellekts. Eigenes Denken und eigenverantwortliches Handeln, wir fördern und fordern es. Es ist unsere “Erklärung der Unabhängigkeit des Individuums”, denn nur das freie Individuum, es ist in der Lage, eigenverantwortlich zu handeln und selbständig zu denken.

Wir können nicht glauben, dass es Kindergärten, Schulen, Medien, Politikern und Nichtregierungsorganisationen gelingen soll, Vernunft, freien Willen und eigenverantwortliches Leben zu beseitigen und durch Abhängigkeit, Dumpfheit und willenloses Nachplappern vorgegebener Inhalte zu ersetzen.

Wir können nicht glauben, dass staatliche Institutionen es erreichen, das menschliche Potential in Denken und Handeln zu einem Zellhaufen zu reduzieren, der reagiert und nicht agiert.

Wir betreiben ScienceFiles, um die Gesellschaft an die Wichtigkeit und die Bedeutung von Vernunft und Rationalität, von freiem Willen, freier Meinung und eigenverantwortlichem Leben zu erinnern.

Wir betreiben ScienceFiles, um die Einlösung des Versprechens der menschlichen Spezies, die sich in einem Gehirn manifestiert, einzufordern.

Dies ist unser Ziel, die eigenständige Nutzung des menschlichen Geistes, durch diejenigen, die ihn besitzen, sie ist unser Ziel.

Wir versprechen, dass wir keinen Fußbreit denen überlassen werden, die den menschlichen Intellekt nicht achten, die leiten, dirigieren und manipulieren wollen.

Wir sind auf dem Weg zu diesem Ziel.

Aber wir können diesen Weg nicht alleine gehen.

Es gibt kein Zurück.

Es gibt nur ein Vorwärts, ein Vorwärts zum eigenständigen und verantwortlichen, zum freien, unbeaufsichtigten und nicht manipulierten Leben.

Wir haben den Traum, dass Deutschland eines Tages ein Land sein wird, in dem jeder, auch Politiker, das Versprechen, das ein Gehirn darstellt, einlösen wird.

Wir haben den Traum, dass Schüler aus Bremen und Schüler aus Bayern eine gemeinsame Sprache sprechen werden und ihr geistiges Potential in gleicher Weise nutzen können.

Wir haben den Traum, dass jeder die Ausstattung, die ihm mitgegeben wurde, nutzen kann, um Manipulation als Manipulation, Einflussnahme als Einflussnahme, Betrug als Betrug und Funktionäre als das, was sie in den meisten Fällen sind, zu erkennen.

Wir haben den Traum von der Herrschaft des Verstandes.

Wir haben diesen Traum heute, jetzt!

Soweit die erfreulich kurze und dennoch mitreißende Rede, die manchem in der Redaktion zumindest in Teilen bekannt vorgekommen ist und die vereinzelte Stimmen als “Schwulst”. bezeichnet haben.

Wie dem auch sei, um unseren Traum umzusetzen, haben wir das ScienceFiles-Projekt ins Leben gerufen. Es soll es uns ermöglichen, dauerhaft an ScienceFiles bleiben zu können und nicht nur nebenbei, wann immer wir freie Zeit erübrigen können.

Deshalb haben wir unsere Leser aufgerufen, das für ScienceFiles zu geben, was vielen das liebste ist: Ihr Geld. Viele sind diesem Ruf bereits gefolgt. Viel mehr als wir zu hoffen gewagt haben.

Auf dem Weg zu 30.000 Euro sind wir schon ein gutes Stück vorangekommen.

Derzeit summieren sich die Spenden auf 4.500 Euro.

ScienceFiles Spendenstand

Wir sagen allen Spendern ein herzliches Dankeschön und versprechen, den Kampf um Vernunft, Rationalität und Freiheit nie aufzugeben.

Alle, die noch nicht gespendet haben, rufen wir dazu auf, sich am ScienceFiles-Projekt zu beteiligen. Historische Vorbilder zeigen, dass Dinge, die als Traum begonnen haben, plötzlich zu sozialen Bewegungen, die nicht mehr zu stoppen waren, geworden sind.

Also: Live the dream and donate!

Paypal:

PAYPAL

Spendenkonto:
Wir empfehlen Transferwise, um die horrenden Gebühren deutscher Banken zu vermeiden.

  • Bank: Tescobank plc.
  • Accountname: ScienceFiles-Account
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40TPFG40642010588246
  • Kontoinhaber: Michael Klein
  • Bankgebühren umgehen mit Transferwise

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein

… concerned with and about science

8 Responses to We have a dream!

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] We have a dream!

  2. waldbaer says:

    I share your dream! :o)
    Live long and prosper. \\//

    Ergänzend vielleicht – es lohnt sich wirklich, sich das anzuschauen, nur 15min



    Dr. Hans-Joachim Maaz auf der 3. Bürgerversammlung in Dresden

  3. jsbielicki says:

    Dreams unite, ideas divide.

  4. Chaeremon says:

    Der Erdrutsch bei den Kommunalwahlen hat mich daran erinnert dass ich noch spenden wollte 🙂

    Ich habe Transferwise benutzt und man konnte eine Karte angeben oder bequem Überweisung vom Girokonto machen; klappte reibungslos.

    Transferwise ist für mich so vertrauenswürdig wie Amazon (kaufe dort seit dem ersten Tag); PayPal &co habe ich von Anfang an weder getraut (undurchsichtige Verflechtung mit U.S. Politik) noch benutzt.

  5. FDominicus says:

    “Wir haben den Traum von der Herrschaft des Verstandes.”
    Damit sind Sie nicht allein. Und genau darum sollte man nicht mehr die etablierten Parteien wählen.

  6. Roland says:

    Ein klingonischer Bird of Prey? Echt jetzt!? Mein Nerdherz blutet… 🙁

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!
Skip to toolbar