Freiheit statt EU: BREXIT nimmt Fahrt auf

Die Abstimmung darüber, ob Großbritannien in der EU verbleiben soll oder nicht, kommt immer näher. Der 23. Juni wird schneller da sein, als es so manchem Bürokraten in der EU und anderswo Recht ist.

Die heiße Phase des Streits darüber, ob Britain better off in or out ist, sie hat gerade mit einer furiosen Rede des ehemaligen Bürgermeisters von London, Boris Johnson, begonnen (dem inoffiziellen Nachfolger von David Cameron).

Und während deutsche Medien von David Cameron berichten und seiner Beschwörung, dass ein Brexit die Kriegsgefahr in Europa und der Welt erhöhen würde, und Boris Johnson mit seiner Rede verschweigen, wollen wir die Rede hier im vollen Wortlaut dokumentieren.

Die mit mehr Ressourcen als ScienceFiles gesegneten Kollegen von Euro-Guido (Fawkes) haben einen Kern der Rede von Johnson bereits aus der etwas mehr als einstündigen Rede extrahiert.

Hier ist er:

“It is we who are speaking up for the people, and it is they who are defending an obscurantist and universalist system of government that is now well past its sell by date and which is ever more remote from ordinary voters.

It is we in the Leave Camp – not they – who stand in the tradition of the liberal cosmopolitan European enlightenment – not just of Locke and Wilkes, but of Rousseau and Voltaire; and though they are many, and though they are well-funded, and though we know that they can call on unlimited taxpayer funds for their leaflets, it is we few, we happy few who have the inestimable advantage of believing strongly in our cause, and that we will be vindicated by history; and we will win for exactly the same reason that the Greeks beat the Persians at Marathon – because they are fighting for an outdated absolutist ideology, and we are fighting for freedom.”

Und für alle, die des Englischen nicht mächtig sind, hier unsere Übersetzung:

Wir sind es [die Vote Leave Campaign], die das Wort für die Menschen ergreifen, und sie sind es [die Befürworter der EU], die ein Regierungssystem der Dunkelmänner und Universalisten verteidigen, das längst das Verfallsdatum überschritten hat und das sich immer weiter von den Wählern entfernt.

Wir sind es, das “Leave Camp” – nicht sie – die für die Tradition der liberalen, kosmopolitischen, europäischen Aufklärung stehen – von Locke und Wilkes, Rosseau und Voltaire -; und selbst wenn sie viele sind, und selbst wenn sie ihre Kampagne mit viel Geld finanzieren können, weil sie auf fast unbegrenzte Steuermittel für ihre Broschüren [eine Anspielung darauf, dass David Cameron Steuergelder einsetzt, um Broschüren, in denen die Vorteile eines Verbleib in der EU besungen werden] zurückgreifen können, sind es wir wenigen, wir die glücklichen Wenigen, die den unschätzbaren Vorteil haben, dass wir an unsere Sache glauben. Und dieser Glaube wird durch die Geschichte bestätigt werden; wir werden aus demselben Grund siegen, aus dem die Griechen die Perser bei Marathon besiegt haben, sie kämpfen für eine veraltete absolutistische Ideologie, wir kämpfen für die Freiheit.

Helfen Sie uns dabei, ScienceFiles vom Hobby zum fest etablierten Blog zu machen. Machen Sie mit beim ScienceFiles-Projekt.

Mit Ihrer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir uns nicht mehr nur nebenbei um ScienceFiles kümmern können und uns dem, was wir investigative Wissenschaft und angewandte Sozialwissenschaft nennen, voll widmen können.

Paypal:

PAYPAL

Spendenkonto:
Wir empfehlen Transferwise, um die horrenden Bankgebühren deutscher Banken zu vermeiden.

  • Bank: Tescobank plc.
  • Accountname: ScienceFiles-Account
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40TPFG40642010588246
  • Kontoinhaber: Michael Klein
  • Bankgebühren umgehen mit Transferwise
Print Friendly, PDF & Email
8 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »