Deutsche: „Eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern“ [ScienceFiles-Rätsel]

Es gab schon lange kein Rätsel mehr bei uns.
Zeit, das zu ändern.
Zunächst ein wenig Text:

„Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenden Herrscherclique ‚regieren‘ zu lassen. Ist es nicht so, dass sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maas überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten? Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, dass es ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte, das Höchste, das ein Mensch besitzt, und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen, wenn die Deutschen so jeder Individualität bar, schon so sehr zur feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang.

Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und [die] nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen. Es scheint so – aber es ist nicht so; vielmehr hat man in langsamer, trügerischer, systematischer Vergewaltigung jeden einzelnen in ein geistiges Gefängnis gesteckt, und erst, als er darin gefesselt lag, wurde er sich des Verhängnisses bewusst. Wenige nur erkannten das drohende Verderben, und der Lohn für ihr heroisches Mahnen war der Tod. Über das Schicksal dieser Menschen wird noch zu reden sein.

Wenn jeder wartet, bis der Andere anfängt, werden die Boten der rächenden Nemesis unaufhaltsam näher und näher rücken, dann wird auch das letzte Opfer sinnlos in den Rachen des unersättlichen Dämons geworfen sein. Daher muss jeder Einzelne seiner Verantwortung als Mitglied der christlichen und abendländischen Kultur bewusst in dieser letzten Stunde sich wehren so viel er kann, arbeiten wider die Geisel der Menschheit, wider den Faschismus und jedes ihm ähnliche System des absoluten Staates. Leistet passiven Widerstand – W i d e r s t a n d – wo immer ihr auch seid …“

Nun unsere Frage: Von wem/woher stammt dieser Text.

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein
... concerned with and about science

7 Responses to Deutsche: „Eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern“ [ScienceFiles-Rätsel]

  1. Hein Meier says:

    Wenn ich nur meinen ehemaligen Freundeskreis betrachte und meine leider immer noch vorhandene Verwandtschaft, dann kann ich jedes Wort der Analyse bestätigen. Finis Germania.

  2. querulant says:

    “Die Deutschen” sind zu keinem Widerstand mehr fähig. Nicht mal zum passiven Widerstand. Sie sind auch absolut unfähig, ihre eigenen Vermögenswerte zu sichern und lassen sich berauben. Das Volksvermögen ist schon “privatisiert” und jetzt kommt das Privatvermögen dran. Sie haben sich das redlich verdient, was auf sie in Zukunft zukommt.

  3. Steffen says:

    Das deutsche Volk gilt weltweit als extrem obrigkeitshörig. Das ist zwar richtig, aber es ist gewiss kein Alleinstellungsmerkmal. Dieses Problem, oft vielleicht geringerer Ausprägung, gibt es auch bei vielen anderen Völkern.

    Ein Hauptgrund dürfte die fehlende Tradition der Freiheit sein. Deutschland war – von der ersten Republik mal abgesehen – nie wirklich frei. Politische Freiheiten, Grundrechte, Meinungsfreiheit – all dies lernten die Deutschen – ein Teil der Deutschen – erst 1949 kennen. Und selbst da nur mit Einschränkungen (schließlich gibt es bis heute verbotene Meinungen und sogenannte Meinungsverbrechen).

    Andere Staaten haben es da besser, beispielsweise die USA, deren Existenz ja auf Menschen zurückgeht, die die Freiheit suchten und vor der Unterdrückung flohen. Aber besser heißt nicht automatisch gut.

    Wenn Generationen von Menschen also derart konditioniert wurden, wundert es dann, wenn sich entsprechende Verhaltensauffälligkeiten zeigen? Wohl eher nicht. Und so hat – davon bin ich überzeugt – die große Mehrheit der Deutschen mit Sicherheit kein Problem mit dem Prinzip “Es ist verboten, was nicht erlaubt ist.” Als Folge werden auch die unsinnigsten Gesetze akribisch befolgt und jeder denunziert, der anders handelt.

  4. Dr. Klaus Eckhard says:

    Versuch einer Erklärung: der -noch- vorhandene Wohlstand. Dazu der politische Sachverstand von RTL – und Fussball- Konsumenten. Es gibt einfach keine Perception, z.B. Maas’sches Netzwerkdurchsetzungsgesetz, noch mehr Milliarden in die EU, weitere Abgabe von Souveränität oder die offenen Grenzen als das zu durchschauen, was es ist: Deutschlands Untergang. Beispielhaft die nicht nur so genannte, sondern auch so praktizierte schleichende Islamisierung. So begreifen die meisten, obwohl es nicht schwer ist, nicht, dass hier nicht nur eine neue Religion etabliert wird, sondern ein divergierendes Gesellschaftssystem.

  5. FDominicus says:

    Es gibt schon welche die sich bemühen. Nur davor steht in D die Wahl und die ist eindeutig ausgefallen. Ein weiter so wurde im September gewählt…

  6. Otto Freii says:

    »Man kann sich mit dem Nationalsozialismus geistig nicht auseinandersetzen, weil er ungeistig ist. Es ist falsch, wenn man von einer nationalsozialistischen Weltanschauung spricht, denn wenn es diese gäbe, müßte man versuchen, sie mit geistigen Mitteln zu beweisen oder zu bekämpfen – die Wirklichkeit aber bietet uns ein völlig anderes Bild: schon in ihrem ersten Keim war diese Bewegung auf den Betrug des Mitmenschen angewiesen, schon damals war sie im Innersten verfault und konnte sich nur durch die stete Lüge retten.

    Schreibt doch Hitler selbst in einer frühen Auflage “seines” Buches (ein Buch, das in dem übelsten Deutsch geschrieben worden ist, das ich je gelesen habe; dennoch ist es von dem Volke der Dichter und Denker zur Bibel erhoben worden): “Man glaubt nicht, wie man ein Volk betrügen muß, um es zu regieren.”« Quelle: https://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/weisse-rose/61015/flugblatt-ii

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!