DSGVO: Ganz einfach mit dem Niedersäschsischen Sozialministerium

In Orwells Farm der Tiere, waren alle Tiere gleich, nur Schweine waren gleicher.

KEIN MÄRCHEN!

Während Blogger ihre Blogs schließen, weil Sie mit den aberwitzigen Vorstellungen von Datenschutz, die nach Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (und nicht zu vergessen der Neufassung des Bundesdatenschutzgesetzes) in Deutschland herrschen (denn die Umsetzung dieses Megalithen an Regelungsfetischismus aus Brüssel ist eine nationale Angelegenheit, die zu vielen unterschiedlichen Herangehensweisen und Interpretationen im ansonsten so harmonischen Europa, mit der Ausnahme von Britannien (Ex-Harmonist), Italien, Griechenland, Katalonien …, führen wird), nicht zurecht kommen, während Vereine ihre Webseiten schließen, weil sie Angst vor denen haben, die sich zum verlängerten Arm der Brüsseler machen und den Schutz privater Daten auch bei Vereinen durchsetzen (keine Veröffentlichung von Ergebnissen der Dorfmeisterschaften ohne Zustimmung der Betroffenen, kein Upload von Bildern des Dorffests ohne Zustimmung aller darauf Abgebildeten), haben manche weniger Angst vor den Folgen dessen, was die Brüsseler da als unverdauliche Daten-Suppe angerührt haben. 

Das folgende Dokument ist eine Einführung in “Datenschutzgrundverordnung light”. Wir nehmen an, “Datenschutzgrundverordnung light” gilt nicht nur für Ministerien, sondern für alle und erklären daher für uns und alle Blogger in Deutschland, dass diejenigen, die sich in die eMail-Liste eingetragen haben, mit ihrer eMail-Adresse gespeichert sind und sich jederzeit wieder austragen können. Ein Klick genügt. 

Damit ist der lex saxonia inferiores der Datenschutzgrundverordnung genüge getan:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Sie erhalten wie gewünscht in unregelmäßigen Abständen Pressemitteilungen und Presseeinladungen des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Dazu haben wir von Ihnen die hierfür erforderlichen Daten persönlicher Name, Name des Mediums, E-Mai-Adresse sowie in einigen Fällen auch Telefonnummern gespeichert. In Bezug auf die EU-Datenschutzgrundverordnung bitten wir Sie hiermit, uns per E-Mail mitzuteilen, falls Sie mit der Speicherung dieser Daten und der Versendung von E-Mails nicht mehr einverstanden sind, und zwar an die Mail-Adresse:

pressestelle@ms.niedersachsen.de

Diese Möglichkeit des Widerrufs haben Sie auch zu jedem späteren Zeitpunkt in der Zukunft. Außerdem haben Sie das Recht, sich bei uns jederzeit darüber zu informieren, welche Daten über Sie in der Pressestelle des Sozialministeriums gespeichert sind, und eine Reduzierung des Speicherumfangs oder eine Löschung der Daten zu verlangen. Wenden Sie sich dazu bitte ebenfalls an die oben angegebene E-Mail-Adresse oder telefonisch an unsere Mitarbeiterinnen unter der Telefonnummer 0511-120-40 58.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, unseren Datenschutzbeauftragten zu kontaktieren:
datenschutzbeauftragter@ms.niedersachsen.de

 

ScienceFiles gibt es, weil Sie uns unterstützen.


Weitere Möglichkeiten, ScienceFiles zu unterstützen

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein
... concerned with and about science

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »
error: Content is protected !!