Stell’ Dir vor, Afrika brennt, und niemanden interessiert es

Wie groß die Heuchelei von Medien und Politikern ist, kann man sehen, wenn man sich ihre Hysterie über den Amazonas in Erinnerung ruft, dessen Brand für manche, wie Emannuel Macron oder Heiko Maas, für die Hysteriefähigkeit die einzige Qualifikation darzustellen scheint, die grüne Lunge der Erde gefährdet hat, und sie mit der plötzlichen Funkstille im Hinblick auf Waldbrände in Beziehung setzt, die plötzlich auf uns gekommen ist.

Nicht, dass der Wald nicht mehr brennen würde.

Er brennt immer noch. Wie die Karte unten zeigt, die die Brände vom heutigen Zeit abbildet (in roten Punkten).

Nein, die kleinen Kinder haben ihr Spielzeug satt. Sie regen sich nicht mehr über brennende Wälder auf. Die schwarzen Strünke haben ihre Schuldigkeit getan, sie können stehn’. Die billigen Hysterie-Confrenciers versuchen nun die Massen der Politainment-Süchtigen mit anderem Stoff zu erregen.





Und während dessen brennt ein halber Kontinent. Die Brände in Afrika, auf die wir vor einiger Zeit schon aufmerksam gemacht haben, sie haben sich verstärkt, intensiviert, sind mehr geworden. Es interessiert nach wie vor niemanden. Vielleicht wäre es an der Zeit, Félix Tshisekedi, den neuen Präsidenten der Demokratischen Republik Kongo, mit einem rechtsextremen und sprachgewandten Söldner auszutauschen, dessen Großvater im Verdacht steht, 1933 die Nazis gewählt zu haben.

Dann ist Afrika Aufmerksamkeit sicher.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie uns bitte!

Print Friendly, PDF & Email
5 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 150 Euro und 250 Euro.

 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.

  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!

ScienceFiles-Spendenkonto
Holler Box