Advertisements

“Kann der Mensch das Klima retten?”

Der Titel ist nicht von uns.

Er stammt von einem Buch, das gerade beim Kaleidoskriptum-Verlag in der dritten Auflage erschienen ist.

Wir haben selten Grund, etwas Positives über die Diskussion des angeblich von Menschen verursachten Klimawandels, besser: Die Unterdrückung jeder Diskussion über diesen Gegenstand in Deutschland, zu schreiben.

Heute haben wir einen Grund. 

Vier Wissenschaftler, Wolfgang Merbach, der an der Universität Halle-Wittenberg Agrarchemie gelehrt hat, wohl der Bekannteste von Ihnen, Wolf Bennert, Hans-Günter Appel und Helmut Waniczek die drei anderen, haben sich zusammengetan, um 45 Fragen zum Thema Klimawandel zu stellen und zu beantworten. Eine wohltuende Abwechslung zum Mainstream-Beschuss durch uninformierte Gläubige, die zwar keine Ahnung, aber viel Glauben haben und jeden, der ihren Klimawandel-Glauben nicht teilt, mit Hass und Abneigung verfolgen (müssen, weil ihre ganze Persönlichkeit durch die Kritik in Frage gestellt wird). Denn: Deutschland ist in weiten Teilen eine neurotische Gesellschaft, die von boshaften Individuen bewohnt wird, Individuen, die versuchen, sich auf Kosten von anderen zu profilieren, Individuen, die man nur verachten kann.

Um so wohltuender, einen Ankündigungstext wie den folgenden zu lesen:

“Die menschengemachte Klimakatastrophe ist zu einer Gefahr erklärt worden, deren Abwendung vermeintlich jedes Opfer rechtfertigt. Belege für dieses folgenreiche Postulat hätten hochleistungsfähige Computer erbracht, beteuern Autoritäten der Klimaforschung. Die allermeisten Menschen sehen sich nicht in der Lage, die Stichhaltigkeit solcher Aussagen zu überprüfen – sie können ihnen mit Glauben oder Unglauben begegnen. Bei Letzterem fehlen ihnen meist Argumente, und sie laufen Gefahr, als “Klimaleugner” abgestempelt zu werden.





In dieser Broschüre sind vier Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen einem Leitspruch von Albert Einstein gefolgt: Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit. Sie sind keine Klimatologen, verfügen aber über umfangreiche Erfahrungen in interdisziplinärer Arbeit. Zu den Themen Klimawandel und Energiewende haben sie unbestreitbare Fakten eruiert und miteinander verknüpft.”

Die Antworten der vier Autoren, die u.a. in die Feststellung münden, dass Klimamodelle und die daraus abgeleiteten Prognosen unglaublicher Unsinn sind, gibt es für 4.80 Euro beim Kaleidoskriptum-Verlag. Bei Amazon konnten wir das Bändchen nicht finden. Ergo muss der, der es bestellen will, dieselbe über den Verlag auslösen.

Die einzige kritische Anmerkung, die wir zu diesem Buch machen wollen und die vielleicht bei der vierten Auflage Berücksichtigung finden kann: Die Erde wird nicht nur von einem Menschen bevölkert. Die deutsche Angewohnheit, Gruppen auf ein einziges Exemplar, auf “der Mensch” oder “der Mann” oder “die Frau” zu reduzieren, geht uns schon lange auf die Nerven. Wir schlagen daher einen veränderten Titel: “Können Menschen das Klima retten?” vor.



Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie uns bitte!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.


Print Friendly, PDF & Email
Advertisements
25 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen?

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns 150 Euro bis 250 Euro.


Eine Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht sogar mehr, trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.
Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen? Dann bitte unterstützen Sie uns!

Vielen Dank!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box