Tugendwedeln für Anfänger: Helfen wir der Polizei Braunschweig

Die Polizei Braunschweig, früher: “Dein Freund und Helfer” benötigt heute selbst Hilfe und Freunde.

Deshalb haben wir eine Leseraktion gestartet: Polizeinothilfe “Braunschweig”.
Helfen Sie der Polizei Braunschweig, richtig Tugend zu wedeln.

Das armselige Ergebnis bisheriger Bemühungen der Polizei Braunschweig, die in erstaunlicher Selbsterkenntnis auf Twitter unter dem Namen @Polizei_BS firmiert, sieht so aus:

Was dem erfahrenen Tugendwedler hier sofort auffällt: Wo ist der Black Cop? Frauenquote war gestern. Heute sind wir bei PoC und Transquote angekommen. Nichts ist hier erfüllt, hausbacken stehen Männlein und Weiblein und halten ein an Langweile kaum überbietbares “Transparent”. #HassistkeineMeinung – Gähn. Wie lange sollen wir uns noch mit solchen Ladenhütern belästigen lassen?

Natürlich ist Hass keine Meinung.
Hass ist ein Gefühl.
Als Gefühl ist Hass ein Grundrecht aller Menschen. Menschen dürfen hassen, es ist zuweilen sehr gut, zu hassen, um seine grundsätzliche Ablehnung Leuten gegenüber, die denken, einem belehren zu können, zum Ausdruck zu bringen. Heutzutage kommt Hass ja nur noch als etwas vor, das für Verbrechen verantwortlich ist. Tatsächlich wären Menschen ohne Hass kaum da, wo sie heute sind. Er ist eine der wichtigsten Triebfedern und Motivatoren menschlichen Handelns.

Aber diese einseitige, dumme Sichtweise, sie passt in eine Zeit, in der Millionen Zombies durch die Welt tapsen und damit überfordert sind, mehr als eine Variable zu berücksichtigen.

Ich hasse Dummheit, ich toleriere sie nicht, deshalb kommen Sie mir besser nicht mit dummem Zeug zu nahe.

Hass ist ein Gefühl.
Gefühle bleiben entweder privat oder sie werden sozialisiert.

Jeder von uns sozialisiert Hass.
Auf Twitter sind die Linken derzeit dabei, ihren Hass darüber, dass Elon Musk ihren Schutzraum, in dem sie nach Lust und Laune abweichende Meinungen unterdrücken konnten, aufgekauft und beseitigt hat. Sie bringen Ihren Hass etwa so zum Ausdruck:

Das ist eine verbalisierte Form von Hass, denn hinter einem Tweet wie diesem steht mit Sicherheit keine Fairness, mit Sicherheit nicht das Bemühen, andere zu informieren und mit Sicherheit nicht die Absicht, eine begründete Aussage zum besten zu geben. Der Hass, der hier seinen Ausdruck gefunden hat, gilt dennoch eindimensional geistig Behinderten nicht als Hate Speech, denn um sich für Hate Speech zu qualifizieren, muss Hass eine Ausdrucksform finden, die einem sehr begrenzten Wertebereich zugeordnet werden kann, im Wesentlichen dem, was unter den Linken gerade Mode ist: Rassismus, Homophobie, Sie kennen die Langweiler.

Indes würde nur jemand, der seine Sinne nicht ganz beisammen hat, bestreiten, dass der Hass-Tweet oben eine Meinungskundgabe ist, keine begründete, keine, die den Verdacht nahelegt, der Meinungsinhaber sei mit gar zu viel kognitiver Kompetenz gesegnet, keine, die die Anforderungen an eine fundierte Meinung erfüllt, aber eine Äußerung einer Meinung. Ergo, kann Hass seinen Niederschlag in einer Meinung finden. Dadurch wird er für die Polizei Braunschweig und andere Hassleugner und Denkverweigerer, sofern er in den engen Wertebereich fällt, der für die entsprechende Designation vorgesehen ist, Hate Speech und für den Fall, dass diese Hate Speech in den noch engeren Wertebereich von Bedrohung oder Beleidigung oder Volksverhetzung fällt, zur Straftat.

Im SciFi-Shop ansehen

Enger kann die Welt kaum sein, denn:

Nicht alles, was als Hatespeech gilt, ist straftbar.
Nicht alles, was Hass zum Ausdruck bring, gilt als Hatespeech.
Nicht alles, was als Hatespeech gilt, hat mit Hass zu tun.
Nicht jeder Volksverhetzung, Beleidigung oder Bedrohung liegt Hass zugrunde. Man denke nur an die Mafia, die ein Geschäftsmodell auf Bedrohung gebaut hat, das vollkommen ohne Hass auskommt oder man denke an den herkömmlichen Beleidigungsfall vor Gericht, Demonstrant nennt Polizeibeamten Ar…ch oder Nachbarschaftsstreit eskaliert in Verbalinjurien. In der Regel beides Beleidigungen ohne Beteiligung von Hass. Und bei Volksverhetzung, also z.B. beim Leugnen des Holocaust annehmen zu wollen, der Täter sei von Hass getrieben, das grenzt schon an mutwillige Beschränktheit.

Aber, so ist das heute.
Die Zombies, die über Teile der Welt schlurfen, können nur noch in Hass denken, vermutlich deshalb, weil Hass das einzige Gefühl ist, von dem sie sich sicher sind, dass sie es haben.

Erweitern wir also den Horizont der @Polizei_BS

“Wir sind gegen Hass und Hetze”, verkündet die @Polizei_BS

Poppen wir die Message etwas auf:

Wir sind gegen Denkbehinderung und Denkverweigerung.
Wir sind gegen Gängelung und Paternalismus.
Wir sind gegen hohe Besteuerung bei gleichzeitiger Verschwendung von Steuergeldern.
Wir sind gegen Impfzwang und Vertuschung von Impf-Schäden.
Wir sind gegen Antibiologismus und Realitätsverweigerung.

Mission Statement:

Und wogegen sind Sie?
Hashtag:
#DummheitistkeinMenschenrecht



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag/Note:- ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken


ScienceFiles und die Alternativen Medien:

Folgen Sie uns auf TELEGRAM. Werden Sie einer von derzeit mehr als 16.000 Abonnenten. Oder diskutieren Sie auf unserem Diskussionskanal.
Unser Backup-Kanal auf Element:Matrix
Gerade erst eröffnet: Er wächst und wächst. SciFi auf Gettr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Print Friendly, PDF & Email
26 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!