Überwiegend negativ: Tag der Deutschen Ent-Zweit-HEIT – Verrat, Enttäuschung, Übernahme durch die DDR – Die Bedeutung des 3. Oktober für ScienceFiles-Leser

1975 ist im Verlag Blaeschke ein Buch erschienen, das es nicht über die erste Auflage hinausgeschafft hat und auch ansonsten wenig Wellen geschlagen hat. Der Autor, Hans Arndt, hat seinem Buch den Titel “Volk ohne Nation” gegeben und darin die Unvereinbarkeit des deutschen Staatswesens und dem Fundament, auf dem es ruht, mit den Notwendigkeiten einer parlamentarisch-demokratischen Regierungsform, wie sie in Deutschland nach Ansicht von Arndt traditionell fehlen, kontrastiert.

Blaeschke hat diesen Gedanken einen etwas irritierenden Einband verpasst, wenngleich die Idee des Buches, auf dem Einband gut zusammengefasst ist:

Volk ohne Nation, das war die Diagnose von Arndt, die er 1975 auf 255 Seiten ausgebreitet hat, denn das, was Arndt als die Organisationsprinzipien staatlicher Herrschaft, der Durchsetzung staatlicher Macht in Deutschland gesehen hat [Bürokratie, Zwangsorganisation] es ist in keiner Weise mit dem, was eine Nation ausmacht, vereinbar, dem worauf sie baut, auf der Selbstbestimmung von Bürgern, die durch unterschiedliches Tun ein gemeinsames Dach schaffen, und dieses gemeinsame Dach mit gemeinsamer Symbolik stützen, einen  Gesellschaftsvertrag schaffen, wie es z.B. Briten mit der Magna Carta und all den folgenden Streitigkeiten zwischen Adel und Bürgertum, an deren Ende stets eine Vertiefung des demokratisch-parlamentarischen Herrschaftssystems stand, tun.

In Deutschland fehlt dieses gemeinsame Dach, die gemeinsame Nation. Versuche, sie von oben zu schaffen, sie quasi durch staatlich verordnete Feiertage zu oktroyieren, sind ebenso zum Scheitern verurteilt wie Versuche, eine partikulare Sinngebung auf der Basis dessen, was gerade “en woke” ist, zu schaffen.

Das Ergebnis dieses neuerlichen, misslungenen Versuchs, eine Nation zu schaffen, dokumentieren wir in diesem Beitrag.

Anlässlich des Tags der Deutschen Einheit, den die Polit-Darsteller wieder dazu nutzen werden, all das zu beschwören, was für “Nationbuilding” so wichtig ist, haben wir unsere Leser gefragt, was der Tag der Deutschen Einheit für sie symbolisiert.

Die Antworten sind für jeden, der nach Einheit in Deutschland sucht, entweder ernüchternd oder alarmierend.

Im Folgenden ist ein Teil der Antworten zusammengestellt.
Es handelt sich dabei um die Antworten, die wir am häufigsten erhalten haben:


Am Montag ist der Tag der Deutschen Einheit.
Was, wenn ueberhaupt etwas, symbolisiert dieser Tag fuer Sie?


Nur einen weiteren Meilenstein der politischen Täuschung.


Annexion ohne Referendum. 🤔


Uneinigkeit, Zwietracht & Spaltung.


Es ist unser Nationalfeiertag. Die Würdigung dessen ist beschämend! Sowohl von der Politik, als auch beim Volk. Patriotismus ist ja räächts. Nicht zu vergessen, die Auslassung der Möglichkeit zu einer echten Verfassung. Das Ergebnis sehen wir jetzt, indem die Parteien die Institutionen gekapert haben.


Nicht arbeiten müssen 😁 mehr nicht.


Hecke schneiden 😊


Mehr Möglichkeiten und Chancen als zuvor.


Heuchlerei, Geplänkel, Machtinteresse… und noch so eine “Lüge”… ich komme aus dem “Osten”


Guter Volkswille:
Dt. Wiedervereinigung

Schlechter Volkswille:
“Scheinreferenden” anderswo


Verrat an die ostdeutschen Gebiete.


Kurze Woche 🍻


Ist nen Tag wie jeder andere auch….mit einer Erfindung der Menschen, die mir einen Tag meiner Existenz als Sklave erspart.


Betrug, Verrat etc


Der deutsche Nationalfeiertag ist und bleibt für mich der 17. Juni. Der 3. Oktober (‘Tag der offenen Moschee’) ist ein typisches Konstrukt deutscher neomarxistischer Zersetzungstaktik. Das geplante Wiedervereinigungsdenkmal in Form einer Wippe ist dafür perfektes Symbol: Wir werden nach Strich und Faden verschaukelt …


Hmm, dass er noch läuft. Ich meine damit, dass es doch eher so aussieht, als die BRD die DDR einverleibte und …naja, man ist was man isst.


Ein Tag der Einheit war der 18. Januar 1871.


Ich war immer fuer den 9.11.


Die Leute wollten Reisefreiheit, die haben sie bekommen. Sie wollten Helmut Kohl und seine blühenden Landschaften, die D-Mark, moderne Autos und Wohlstand. Bekommen haben sie Helmut Kohl, D-Mark, Gebrauchtwagen, Arbeitslosigkeit und ruinierte Betriebe. Sie haben Kohl gewählt und Kohl bekommen. Nur ohne blühende Landschaften, aber das hätten sie wissen müssen.


Eine Chance, die nicht genutzt wurde bzw. von wenigen ausgenutzt wurde.


Dass wir Deutschen uns keinen Nationalfeiertag in den Kalender aufnehmen durften – sonst hätte es der 9. November sein müssen. Der 3. Oktober ist ein Pseudo-BRD-Feiertag – die formale Eingliederung der DDR in die BRD. Das ist aus meiner Sicht der Grund, warum er nicht wirklich angenommen wurde. Als Patriot habe ich am 3. Oktober nichts zu feiern.


Das ist kein “Tag der Deutschen Einheit”, es gibt keine Einheit solange die Regierung gegen das deutsche Volk regiert.
Warum gab es 1989 kein Referendum zum beitritt der DDR zur BRD? Weil es soetwas im Westen nicht gibt, man hätte sich ja auch dagegen entscheiden können.


Und warum wurde noch nicht eine Initiative zur Schaffung einer Verfassung initiiert?
Seit über 20 Jahren!!!


3. Oktober?

Tag der offenen Moschee 😈

Ein Schlag ins Gesicht von christlichen, jüdischen etc. Demokrat(inn)en.


Was für eine Einheit?
Wenn ich den geistigen Zustand der Bevölkerung ,nicht nur, aber vor allem in den alten Bundesländern sehe,dann habe ich eher ein Bedürfnis nach einem Oxid.


Gekaufte Selbstkasteiung.


Die Gründung eines neuen handelsgebietes namens Germany . Staat , Volk , Demokratie ist die Täuschung und m Rechtsverkehr . See und Handelsrecht = Welt ( Fiktion) , Erde = Naturrecht


Für die OSSIS von einer Diktatur in die nächste


In diesem “Deutschland” gibt es auch an den anderen 364 Tagen nicht mal eine Einheit zwischen Hausnummer 5 und Hausnummer 7 – so what 🤷‍♂️


Ausverkauf.


Früher war der 3. Oktober für mich zum Gedenken, endlich diese sozialistische Diktatur abgeschüttelt zu haben. Heute gedenke ich, das wir sie in eine grünsozialistische Diktatur eingetauscht haben.


Kulturstätten im gesamten Deutschland aufsuchen zu können


Grossartiges Ereignis. Russland hat es möglich gemacht.


Unwichtig


Sollte man umbenennen “Tag der Deutschen Zerspaltenheid”. Wenn Deutschlands Volk eine Einheit wäre hätten wir diese Situation in der wir jetzt stecken ,nicht.


Gnostisches Besserwissertum und Verlogenheit.


Nichts mehr


Ein Feiertag der sinnlos im Kalender herumliegt.


Tat der Selbstbeweihräucherung der politischen Klasse.


Statt dem Willen der Bevölkerung, wurde einfach ein System übergestülpt und damit die Idee des Umbruchs und einer wirklich politischen bzw. Gesellschaftlichen Verbesserung eine Machtausdehnung der Herrschenden erschaffen.


Ein Tag der Politiker – Nicht der Bürger


[In reply to ScienceFiles]
Dieser Tag präsentiert für mich nur einen Verwaltungsakt, mehr nicht. (Helmut Kohl Gedächtnistag 😉)
Der wahre Tag der deutschen Einheit war für mich der Tag des Mauerfalls am 9.11.1989.
Dieser Tag ist natürlich politisch “belastet” .
9.11.1918 Waffenstillstand
9.11.1923 Hitler Putsch München
9.11.1938 Reichskristallnacht

Na und ? Wir hätten zeigen können, das jetzt ein Schlussstrich gezogen wird und wir uns nicht mehr erpressen lassen.
Nur leider konnten und können wir uns bisher noch nicht, von den transatlantischen Strippenziehern lösen. Dies wird uns nun zum Verhängnis.


~ 29 Jahre FREIHEIT!!!


Ausverkauf meiner Heimat und jetzt ein System von Affen die sich nach den Papier Tigern Sozialismus, Kommunismus sehnen, aber nie darin gelebt haben.

Übrigens sind die Ostbezirke auf einen Artikel des GG beigetreten den es nicht mehr gab.

Der Artikel 23 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland in der Fassung von 1992 wird auch als Europa-Artikel bezeichnet. Im Jahre 1992 wurde er neu eingefügt[1] und ersetzte somit den vormaligen[2] Artikel 23, der den Geltungsbereich des Grundgesetzes räumlich auf die „alten“ Bundesländer beschränkte, den Beitritt zur Bundesrepublik regelte und 1990 mit der Wiedervereinigung gestrichen wurde. Der neue Artikel ebnete den Weg für den Vertrag von Maastricht.

Die Wiedervereinigung oder Beitritt ist rechtlich eine völlige Pleite. Der alte Artikel 23 war der Geltungsbereich des GG. Entspricht das Fehlen, der Bestimmung des räumlichen Geltungsbereiches eines Gesetzes, der Rechtsnorm?

Wir haben wieder Warenmangel, Dienstleistungsmangel, staatliches Unrecht.

Ich war 1989 mit 14 Jahren im Jugendwerkhof Wolfersdorf. Der ganze Dreck ist wieder da.


Politmüll! Der wirkliche Tag der deutschen Einheit ist der Tag des MAUERFALLS! Dieser Tag müsste gefeiert werden. Der Wieder”vereinigungs”vertrag war ein Sargnagel für die echte Demokratie. Ein Selbstbeweihräucherungs-Denkmal für die korrupte Politiker.


Der Anfang der NATO-Osterweiterung.


westerweiterung der ddr.


Einheit besteht nicht mehr. Die Deutschen wurden vollkommen gespalten und gegeneinander aufgehetzt. Ansonsten wird jetzt gerade nochmal sehr deutlich, das wir nur eine US-Kolonie sind. Mehr nicht.


Das im ganzen Ablauf der Wiedervereinigung ein großes LÜGENKONSTRUKT aufgebaut wurde!!


Ich denke immer: die armen Ossis


Naja die Westdeutschen lernen jetzt ganz schnell was der Osten war.

-> Absolut korrekt….und diesmal wird es noch schlimmer 🤮🤮🤮

-> Die merken noch lange nichts 😉


Der Anfang vom Ende Deutschlands.

Dankbar für die Wiedervereinigung. Deutsch-Deutsche Ehe, Reisefreiheit, Sieg über Sozialismus. Dankbar, dass Russland uns gehen ließ.


Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Richtig. Ohne Russland wäre nichts gelaufen. Zum Dank verteufeln wir Sie gerade. Wirft ein Licht auf die geistige Haltung unserer Politiker. Ansonsten war es wohl eher eine Übernahme der BRD durch die DDR. Was ich damals am interessantesten fand, dass ausnahmslos alle Politiker (West) überhaupt nicht erfreut waren. Die waren alle dagegen! Helmut Kohl hat dann schnell begriffen, dass das seine Chance war, in die Geschichtsbücher zu kommen und hat dann schnell umgeschaltet auf “Kanzler der Einheit”. Aber was hat er getan? Der “Wiedervereinigungsvertrag” diente allein dazu, die neu erwachte Demokratie abzuwürgen. Hat funktioniert. Danach hat er mit Hilfe der Treuhand die DDR Wirtschaft zerstört. Hat auch funktioniert. Alles durch und durch Deutschenfeindlich!


Null. Nada.


Welche Einigung 🤔 ???


Der Anfang vom Ende…


Nix, denn die Einheit ist nicht da und das GG wurde nicht eingehalten…


Der Anfang des Endes von Deutschland…


Ausnutzen der mitteldeutschen Bürger und Deutschland ist immer noch kein souveränes Land.


Mittlerweile nichts mehr. Da hätte der 17. Juni, der dafür geopfert wurde, mehr sympolkraft.


Nichts, freier Tag


Ich überlege dann immer, was wohl gewesen wäre, wenn die Sowjetunion nicht pleite gegangen und zerschlagen worden wäre.


Dieser Tag ist der Tag, an dem ich vor 30 Jahren die Liebe meines Lebens kennenlernen durfte… ergo: Tag der Verliebung 💞💕💞


Hat mein Schwager Geburtstag: ich backe einen Kuchen.


Unser Nationalfeiertag. Ich finde, jede Nation sollte einen haben (viele haben einen), der das Volk eint unter einem gemeinsamen Wertekodex. Man feiert die Einigkeit und ist stolz aufs Vaterland. Aber der Tag, der historisch besonders bedeutsam ist, wird längst, ähnlich wie der 1. Mai, für das linkswoke, “progressive” Heuchelei- und Lügengewäsch der Regierenden missbraucht, die Durchhalteparolen ausgeben. Außerdem kommt erschwerend hinzu, dass die Islamangehörigen den Tag nutzen, um noch mehr Taqqija zu betreiben und uns Sand in die Augen zu streuen bezüglich ihrer faschistoiden Ideologie/Religion. Die Islamisierung ist in vollem Gange! Nee, macht schon lange keinen Spaß mehr, angesichts der Entwicklungen der vergangenen acht Jahre…


Ich kann mich noch daran erinnern als ob es gestern gewesen wäre, aber als ich Ende September 1989 die Bilder aus Botschaft in Prag im ZDF sah dachte ich, das wird der Untergang Deutschlands.


Todestag von Franz Josef Strauß🙏


Eine Katastrophe, da es den Tag markiert, als die Sozialisten anfingen, den Staat zu unterwandern und letztlich zu übernehmen.


Wie kann man eine deutsche Einheit feiern, wenn doch die ostdeutschen Gebiete nach wie vor unter Fremdverwaltung stehen, und uns seit Kindheit das Dogma der deutschen Schuld an allem überstülpt wird ? Wieviel Nationalstolz lässt man uns, ohne gleich als rechts abgestempelt zu werden ? Wie viel eigenständige deutsche Kultur leben wir überhaupt noch ?

Ich sehe keinen Grund an diesem Tag irgendwas zu feiern …


“Tag der russischen Naivität” wäre wohl auch ein passender Name. Oder “Tag der US Hegemonie”.


Die Wiedervereinigung war leider Teil des Planes, damit der Great Reset auch funktioniert….. Aber sie haben die Rechnung ohne die Ossi‘s gemacht💪 Mauer auf oder zu , die meisten Ungeimpften sind wir 😃 aus den neuen Bundesländern 😜




Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Texte, wie dieser, sind ein Grund dafür, dass versucht wird, ScienceFiles die finanzielle Grundlage zu entziehen.
Die Deutsche Bank und Paypal haben uns unsere Konten gekündigt.

Aber: Weil Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


Print Friendly, PDF & Email
13 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!