Gäbe es COVID-19 OHNE COVID-19 “Impfung” noch?

Es ist an der Zeit, öffentlich eine Frage zu stellen, die sich uns schon seit einiger Zeit stellt, und die wir nun mit Daten unterfüttern können, diesen Daten:

Die blauen Balken geben die Anzahl der tatsächlich an die Datenbank der WHO gemeldeten Fälle von COVID-19 an, die sich kurz nach COVID-19 Impfung / Gentherapie bei denen einstellen, die eigentlich gerade gegen die Erkrankung, die sie nun erleiden, geimpft wurden. Um die Daten korrekt einordnen zu können: Dargestellt sind nicht einfach Leute, die positiv auf SARS-CoV-2 gestestet wurden, nachdem sie sich dagegen COVID-19 haben “impfen” lassen, dargestellt sind Leute, die symptomatisch sind, die an COVID-19 erkranken, also an der Krankheit, vor der sie ihre COVID-19 Impfung / Gentherapie angeblich schützen soll.

Die blauen Balken oben sind somit Daten, die in zweifacher Hinsicht zu gering ausfallen:

  • Sie bilden nur die Anzahl der Leute ab, die nach “Impfung” gegen COVID-19 symptomatisch an eben diesem COVID-19 erkranken UND diese Erkrankung auch an die Datenbank der WHO melden.
  • Sie sind somit eine Teilmenge derer, die positiv nach COVID-19 Impfung auf SARS-CoV-2 getestet wurden, und sie sind eine Teilmenge derjenigen, die positiv getestet wurden UND an COVID-19 erkrankt sind.
Folgen Sie uns auf TELEGRAM

In der Regel kann man davon ausgehen, dass rund 5% bis 15% der Nebenwirkungen, die sich nach COVID-19 Impfung / Gentherapie tatsächlich einstellen, auch an die Datenbank der WHO, VigiAccess, gemeldet und dort erfasst werden. Im vorliegenden Fall kommt hinzu, dass die Anzahl derjenigen, die nach COVID-19 “Impfung” an COVID-19 erkranken und gemeldet werden, nicht nur ein Bruchteil derjenigen ist, die tatsächlich nach COVID-19 “Impfung” an COVID-19 erkranken, sondern der noch größeren Gruppe derjenigen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet werden, die sich demnach mit SARS-CoV-2 infiziert haben, es verbreiten können.

In der Abbildung oben haben wir angenommen, dass rund 15% der nach vermeintlicher COVID-19 Impfung tatsächlich an COVID-19 Erkrankten in der Datenbank der WHO ankommen. Sie sind zudem nur ein Bruchteil derjenigen, die nach COVID-19 Impfung positv auf SARS-CoV-2 getestet werden, so dass die tatsächliche Zahl wohl irgendwo zwischen 1% und 15% rangiert.

Derzeit sind in der Datenbank der WHO 366.705 Meldungen einer Erkrankung an COVID-19 nach COVID-19 “Schutzimpfung” erfasst. Bei einer Erfassungsquote von 15% entspricht dies einer tatsächlichen Anzahl von 2.444.700 Personen, die nach der vermeintlichen Impfung gegen COVID-19 an eben diesem erkranken. Der Wertbereich für diejenigen, die nach COVID-19 Impfung / Gentherapie positiv auf SARS-CoV-2 getestet werden, ist indes größer. Geht man davon aus, dass gut ein Drittel der Fälle einer Infektion asymptomatisch bleiben, dann ergeben sich mindestens 3.492.286 Personen, die nach COVID-19 Schutzimpfung entweder an COVID-19 erkranken oder positiv auf SARS-CoV-2 getestet werden.

Und das ist eine konservative Schätzung.

  • 3.492.286 Personen, bei denen die COVID-19 Impfung / Gentherapie mit hoher Wahrscheinlichkeit URSÄCHLICH für die Infektion mit SARS-CoV-2 und ggf. Erkrankung an COVID-19 ist.
  • 3.492.286 Personen, die SARS-CoV-2 verbreiten können, an ihre Familie, Verwandten, Bekannten, Arbeitskollegen usw., an Ungeimpfte.
  • 3.492.286 Personen, die, wären Sie nicht geimpft worden, vermutlich nicht an SARS-CoV-2 erkrankt wären.

Man muss sich vor diesem Hintergrund und vor dem Hintergrund der Tatsache, dass vergangene Epidemie nach drei Wellen ausgeschwappt sind und beendet waren, fragen, ob die Inzidenzen, der nach wie vor vorhanden sind, dann, wenn keine Massen”impfung” stattgefunden hätte, wenn nicht die Anzahl der Infektionen über Massen”Impfung” künstlich erhöht und die Verbreitungsdauer von SARS-CoV-2 künstlich verlängert worden wäre, wenn nicht durch Lockdowns alles dafür getan worden wäre, die Epidemie in die Länge zu ziehen, überhaupt noch vorhanden wären.

Mit anderen Worten: Sind die derzeitigen Inzidenzen von SARS-CoV-2, die es Polit-Darstellern ermöglichen, weiter an der Panikschraube zu drehen, das Ergebnis der Maßnahmen, die in den letzten Jahren ergriffen wurden, um SARS-CoV-2 zu bekämpfen?

Ergebnisse, wie die oben präsentierten sprechen dafür.
Was ist Ihre Meinung?



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Texte, wie dieser, sind ein Grund dafür, dass versucht wird, ScienceFiles die finanzielle Grundlage zu entziehen.
Die Deutsche Bank und Paypal haben uns unsere Konten gekündigt.

Aber: Weil Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


Print Friendly, PDF & Email
23 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!