Tag: ARD-Tagesschau

ARD-Sozialdarwinismus: Herzprobleme nach Impfung möglich – Tagesschau berichtet ganze Lügen und halbe Wahrheiten

Liest man den Bericht der ARD-Tagesschau mit dem Titel “Herzprobleme nach Impfung möglich“, der mit “US-Experten” beginnt [Framing für Arme], dann lernt man CNN richtig schätzen, [wer uns kennt, der weiß, was das bedeutet], denn im Gegensatz zur ARD-tagesschau, deren Angestellte entweder unfähig oder unwillig sind, Ergebnisse so zu berichten, wie sie veröffentlicht werden, ist

Die verlässlichen UK-Hasser der ARD – öffentlich-rechtlicher Propagandafunk

Kennen Sie John Bercow? Erinnern Sie sich an John Bercow? John Bercow, das ist der ehemalige Speaker of the House, also so eine Art Zeremonienmeister des Britischen Unterhauses, der seine Position missbraucht hat, um allerlei Intrigen zu spinnen, deren Ziel indes immer dasselbe war: Den Brexit des Vereinigten Königreichs zu verhindern. John Bercow war Abgeordneter

Noch ne Variante: Vietnam will auch mal – Normal ist das, was in MS-Medien abläuft nicht mehr

Nein, es ist nicht mehr normal. Was wir derzeit sehen, ist entweder eine konzertierte Aktion internationaler Medien, die darauf abzielt, aus jeder SARS-Fliege einen COVID-Elefanten zu machen oder wir sehen eine Form kollektiver Manie, kollektiver Hysterie, die an der Behauptung, Menschen seien mit Vernunft und Rationalität begabt, erhebliche berechtigte Zweifel wecken muss. Oder halten Sie

Die Guten, die Bösen und die Sprachrohe der vermeintlich Guten: Wie die ARD ihre linke Ausrichtung zur Schau stellt

“Sturm auf das Kapitol“, Julia Kastein, ARD-Studio Washington, gehört entweder zu denen, die dem Irrglauben aufsitzen, dass man eine Lüge nur lange genug wiederholen muss, bis sie geglaubt wird oder die so dumm sind, dass sie selbst alles glauben, was ihrer ideologischen Ausrichtung entspricht, versucht wieder einmal bereits in der Überschrift festzunageln, dass das, was

Ist Verbreitung von Angst öffentlich-rechtlicher Auftrag? COVID-Propaganda aus dem Staatsfunk auseinandergenommen

Es variantelt wieder. B.1.617.2 ist dieses Mal die SARS-CoV-2 Variante, die von professionellen Panikeuren genutzt wird, um Angst und Schrecken in der Bevölkerung zu verbreiten, um das Niveau der COVID-Hysterie hoch zu halten. Um die Zusammenhänge noch einmal zu rekapitulieren: Die medizinische Notlage, die SARS-CoV-2 darstellen soll, ist Grundlage um einen entsprechenden Notstand zu erklären

“Jeder fünfte Gründer hat Migrationshintergrund” – Falsch: Die ARD verbreitet Fake News

“Wie aus einer Sonderauswertung des Deutschen Start-up-Monitors hervorgeht, wurde zuletzt jedes fünfte Start-up in Deutschland von Migranten der ersten oder zweiten Generation gegründet. Der “Migrant Founders Monitor” des Bundesverbands Deutscher Start-ups und der Friedrich-Naumann-Stiftung hat sich dazu knapp 2000 Start-ups angeschaut, von denen 354 von Menschen aus Familien mit Einwanderungsgeschichte gegründet wurden.” So liest man

Eskalation der Inszenierung: Wie die ARD mit Indien Stimmung für die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes macht

Im Folgenden präsentieren wir das Ergebnis einer Recherche, es zeigt, wie die ARD – als Beispiel für MS-Medien – Indien und die dort steigenden Fallzahlen als Möglichkeit missbraucht, um Stimmung für eine Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes zu machen und vor dem Hintergrund regelmäßiger Warnungen durch nicht weiter bekannte Intensivmediziner ihren Konsumenten mit erhobenem Zeigefinger zu erklären,
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box