Advertisements

Tag: Datenfälschung

Ein Einblick in das Ausmaß des Klimabetrugs

Man sagt nicht nur Irren nach, z.B. solchen, die unter Verfolgungswahn leben, dass sie durch die Fähigkeit ausgezeichnet sind, sich selbst zu immer neuen Höhen der Hysterie aufzuschaukeln, was natürlich, sozialpsychologisch betrachtet, mit der Notwendigkeit von immer extremeren Formen der Befriedigung eines abartigen Bedürfnisses einhergeht. Letztlich enden solche Episoden oder Eskapaden entweder in der Sicherheitsverwahrung

Corbyn: Angeblicher von Menschen verursachter Klimawandel beruht auf Datenfälschung

Zwei Brüder: Pierce Corbyn und Jeremy Corbyn. Pierce Corbyn hält den angeblich von Menschen gemachten Klimawandel für einen Hoax und hat gute Argumente, um seine Ansicht zu stützen. Jeremy Corbyn glaubt an den menschengemachten Klimawandel und nutzt im neuen Labour Manifesto zur Wahl im Dezember den Klimawandel ausgiebig, um Steuererhöhungen zu legitimieren. Pierce Corbyn ist

Erfindet Krawallforscher Zick seine eigenen Daten?

Vorweg: Wir kommen kaum mehr nach, die derzeit auf Hochtouren laufende Manipulations- und Propagandamaschinerie in ihren verschiedenen Varianten des Ossi-Bashing, Sachsen-Bashing, der FakeNews-Verbreitung usw. zu verfolgen … Die Strategie der Ideologen besteht darin, eine Behauptung in die Welt zu setzen, im nächsten Schritt so zu tun, als sei die Behauptung wahr und dann, von dieser

Werden in Brandenburg rechte Straftaten erfunden? Die Indizien sprechen dafür

Die LINKE im Bundestag hat es sich zur Aufgabe gemacht, regelmäßig nach politisch motivierter Kriminalität von rechts, natürlich nur von rechts, nicht etwa von links zu fragen. Die letzte Anfrage wurde von der Bundesregierung gerade beantwortet. Wir wollten die Antwort und die Aufstellung der Straftaten, die als politisch rechts motiviert angesehen werden und sich gegen

Zuwanderer weniger kriminell als ausländische Bevölkerung? [Mysterien der Kriminalstatistik]

Kriminologen müssen einem, wie Juristen sich zuweilen ausdrücken, Denkfehler aufsitzen. Denn Kriminologen denken und haben diese Gedanken seit Jahrzehnten mit entsprechenden Daten untermauert, dass Kriminalität unter jüngeren Menschen verbreiteter ist als unter älteren Menschen und dass sich vor allem in der Gruppe der jungen Männer überproportional viele Straftäter finden. Nun, die ganzen Studien, die das

Mit der Polizeilichen Kriminalstatistik wird gemauschelt [Trump hat Recht]

Donald Trump macht sich derzeit beim deutschen politischen Establishment einmal mehr unbeliebt. Dieses Mal, weil er anzweifelt, dass die Daten, die das Bundeskriminalamt auf Grundlage der Berichte der Landeskriminalämter in seiner Polizeilichen Kriminalstatistik zusammenfasst und veröffentlicht, ein korrektes Bild von der Kriminalitätswirklichkeit geben. Nun zeigen Kriminalstatistiken natürlich nicht die Kriminalitätswirklichkeit. Sie bilden nur die Straftaten

Mainzer Studie: Vertrauen, von Medien belogen zu werden, steigt

Ein Beitrag zum Thema „Fake-Wissenschaft“ „Vertrauen in Medien steigt“ – das meldet die ZEIT. „Studie: Vertrauen in die Medien steigt massiv an – das Misstrauen aber ebenso“ – so titelt Meedia. Und im Tagesspiegel dilettiert Joachim Huber unter der Schlagzeile „Vertrauen in die Medien deutlich gestiegen – und gefallen“. Alle drei Schlagzeilen beziehen sich auf eine „Studie der

Wo all die rechtsextremen Straftaten herkommen: SPD und Linke fälschen Statistik

Ein Leser von ScienceFiles hat uns auf Folgendes hingewiesen: In Bezug auf die Statistik erklärte Woidke [Ministerpräsident des Landes “Brandenburg”] im Inforadio des rbb, in Brandenburg habe es hinsichtlich der Erhebung rechtsextremer Straftaten Änderungen gegeben. “Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt.”
Translate »

Nie waren wir so wichtig wie heute!

Kein Tag ohne FakeNews in den Mainstream-Medien. Kein Tag ohne Propaganda in den öffentlich-rechtlichen Medien. Kein Tag ohne Angriffe auf Alternative Medien
Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns mittlerweile 200 Euro bis 300 Euro.
Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.
Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen? Nie war Ihre Unterstützung so wichtig!

Vielen Dank!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box