Tag: Donald Trump

Antifa-Terroristen: Anti-Trump-ARD will Linksextremisten reinwaschen

Egal, was Donald Trump in den USA an Regelung erlässt, die ARD schreibt dagegen an. Der Reflex ist mittlerweile schon so peinlich, dass es an der Zeit ist, eine Dekonditionierung der Pawlowschen Hunde in den Redaktionen der öffentlich-Rechtlichen einzuleiten. Heute hat man bei der ARD gleich zwei Motive, die sich gegenseitig verstärkten: das gewöhnliche Trump-Bashing;

Faktencheckern geht es an den Kragen: Was die ARD heute unterschlägt

Faktenchecker checken natürlich keine Fakten. Vier Gründe, warum sie das nicht tun (können): Diejenigen, die sich als Faktenchecker/-finder/Correctiv verdingen, haben weder die Qualifiaktion noch die Kompetenz, eine wissenschaftliche Tätigkeit auszuführen, deren Gegenstand die Überprüfung der Übereinstimmung einer Behauptung mit der Realität ist; Weil ihnen diese Kompetenz fehlt und weil sie gar nicht prüfen sollen (dazu

Tagesschau dilettiert in Hydroxychloroquine, um Trump zu diskreditieren – ScienceFiles-MetaStudie zur Wirksamkeit von Hydroxychloroquine

Was heute als Journalismus gilt, in öffentlich-rechtlichen Anstalten als solcher vertrieben wird, spottet jeder Beschreibung. Es ist kein Journalismus. Es ist in der Regel eine Mischung aus Propaganda, Arschkriecherei, wenn die eigene Regierung beteiligt ist, Diffamierung und Derogation, wenn es um Donald Trump, Xavier Bolsonaro, Boris Johnson oder Victor Orbán geht und oftmals die Verbreitung

Schmierenjournalismus kann gesteigert werden: t-online

Ein Leser hat uns auf einen Beitrag aufmerksam gemacht, der auf t-online erschienen ist. Die Aufmachung sieht so aus: Was hier durch die Überschrift und das Bild suggeriert werden soll, ist eindeutig: Donald Trump und Emanuel Macron leugnen die Gefahr, die durch SARS-CoV-2 entstanden ist, sie schütteln Hände, obwohl es möglich ist, SARS-CoV-2 durch Händeschütteln

ARD-Propaganda heute: Lügen über Trump erfinden…

Was macht man als kleines Licht in der Tagesschau Redaktion, um das auszuleben, was man gemeinhin niedere Instinkte nennt? Man wählt die inner-redaktionell akzeptierte Form der Fake News, die wohl vom Chefredakteur positiv sanktionierte Form der öffentlich-rechtlichen Lüge und dichtet Donald Trump etwas an. Das ist die richtige Haltung, um voranzukommen, das ist Haltungsjournalismus! Wie

Wird die Weltgesundheitsorganisation das nächste COVID-19 Opfer?

Internationale Organisationen sind eigentlich dazu gedacht, oder waren einst dazu gedacht, die Zusammenarbeit zwischen Staaten zu erleichtern und Vertrauensprobleme, die zwischen Regierungen von Staaten bestehen, zu überwinden. Altmeister der Theorie internationaler Organisationen wie Robert Keohane oder Kenneth Waltz gehen in der Regel davon aus, dass Internationale Organisationen keine eigenen Interessen verfolgen, sie uninteressierte Akteure sind,

Spiegel-Gigantomania: Größter Grüner aller Zeiten

Realitätsverlust stellt sich bei Ideologen über kurz oder lang zwangsläufig ein. Wer von einer Ideologie aus denkt, hat regelmäßig das Problem, dass die Realität nicht ideologiekonform ist. Deshalb legen Ideologen so großen Wert darauf, die Realität umzugestalten, auszublenden oder diejenigen, die die Realität ins Spiel bringen, zu verfolgen bzw. zu eliminieren. Sehen kann man dies

Richtigstellung: Was ARD-Korrespondenten nicht sagen oder nicht wissen

Die ARD beschäftigt im ARD-Studio London eine stattliche Anzahl von Redakteuren, deren Aufgabe eigentlich darin besteht, informiert über die Ereignisse im Vereinigten Königreich zu berichten. Imke Köhler ist im ARD-Studio beschäftigt. Indes sind die Redakteure von ScienceFiles, die fast so weit entfernt in westlicher Richtung von London leben, wie man auf der Hauptinsel im Vereinigten

Trump: Keine Steuergelder für Feinde der Meinungsfreiheit an Hochschulen

Während in Deutschland noch Steuermittel in Programme gesteckt werden, deren Namen, wie z.B. „Demokratie leben!“ verschleiern sollen, dass es darum geht, die freie Meinungsäußerung zu bekämpfen und einen Korpus der erlaubten Meinungen durchzusetzen, während in Deutschland noch Steuermittel eingesetzt werden, um Kritiker der Gender Studies zu diffamieren und ihre Kritik als illegitim auszugeben, während in

Manipulations-Splitter: Trump ist wichtiger als Macron

Die Tagesschau schreibt heute: „Ende Januar findet das Weltwirtschaftsforum in Davos statt – ein Pflichttermin für jeden Staatschef einer Industrienation. Nicht so für US-Präsident Trump. Der bleibt wegen des Haushaltsstreits dieses Jahr in Washington.“ Der schlimme Trump versäumt den „Pflichttermin“ beim Weltwirtschaftsforum in Davos, wo man sich am kalten Buffet laben kann, viel unnütze Reden

Die Saat der Dummheit, bei der WELT geht sie auf – oder: Obama als Pyromane

Clemens Wergin sieht in der WELT “Trumps Saat des Hasses” aufgehen. Wir sehen die Saat der Dummheit bei der WELT sprießen.  In ihrem Buch „Die Wörter, der Zauber, der Tod. Der Hexenglaube im Hainland von Westfrankreich“ beschreibt Jeanne Favret-Saada in großer Ausführlichkeit, wie der Glaube an Hexerei funktioniert. Dem Wort, das angeblich insistiert, dem Blick,
Translate »

Nie waren wir so wichtig wie heute!

Kein Tag ohne FakeNews in den Mainstream-Medien. Kein Tag ohne Propaganda in den öffentlich-rechtlichen Medien. Kein Tag ohne Angriffe auf Alternative Medien.
Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns mittlerweile 250 Euro bis 350 Euro.
Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.
Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen? Nie war Ihre Unterstützung so wichtig!

Vielen Dank!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box