Die Hemmschwelle: Ein Justizminister, der diffamiert und an Geister glaubt

Wir haben uns gestern schon zu einer interessanten geistigen Fehlleistung geäußert. Dabei geht es um kausale Beziehungen. Also um Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Wenn z.B. jemand eine Frage stellt und ein anderer antwortet, dann ist man zumeist geneigt, die Frage als Ursache der Antwort anzusehen, selbst dann, wenn die Antwort mit der Frage nicht viel gemein hat. Die zeitliche Nähe und die Tatsache, dass Frager und Antworter in einer in der Regel erkennbaren Beziehung zueinander stehen bzw. dass man eine solche Beziehung herstellen kann, sind die Ursache für die Annahme der Kausalität.

Problematisch wird es mit der Kausalität, wenn Ursache und Wirkung sich nicht unmittelbar nachfolgen, wenn die Ursache vorgestern war und die Wirkung heute sein soll. Noch problematischer wird es mit der Kausalität, wenn nicht nur eine zeitliche Entfernung zwischen Ursache und Wirkung, sondern zudem keine direkte und begründete Beziehung zwischen beiden hergestellt werden kann.

Das ist eine Situation, wie geschaffen für Wahnvorstellungen, wie geschaffen für Brandstifter, wie geschaffen für Geisterheiler und Phantasten aller Art und wie geschaffen für Politiker, denn die Haupttätigkeit, die Politiker heutzutage für sich entdeckt zu haben scheinen, besteht darin, mehr oder weniger sinnfreie Beziehungen zu behaupten und als Ursache und Wirkung auszugeben.

Es sind diese Situationen, in denen Politiker versuchen Verbindungen herzustellen, die ihnen genehm sind, in denen der Geisterglaube, der Glaube an frei flottierende Viren, an Dämonen und Geister seine Blüte erlebt, z.B. dann, wenn Heiko Maas das Folgende von sich gibt:

Heiko Maas“Heiko Maas: Nein. Ich finde, wir müssen an dieser Stelle klar Farbe bekennen. Deutschland ist ein tolerantes und weltoffenes Land. Bei Pegida versammelt sich eine extrem radikale Minderheit. Wer Galgen baut und Menschen daran baumeln sehen will, setzt Hemmschwellen herab. Niemand, der da mitläuft, kann sich von der Verantwortung frei machen, für die Taten, die diese Hetze inspiriert. Für brennende Heime oder verletze Flüchtlingshelfer. Da gibt es keine Ausrede mehr.”

Und weil das noch nicht reicht, kommt Andreas Zick, der als Vorsitzender des Stiftungsrates der Amadeu Antonio Stiftung, die davon lebt, dass es Rechtsextreme gibt, gegen die die Stiftung steuerfinanzierte Maßnahmen durchführen kann, der also ein Interesse daran hat, dass der Nachschub an Rechtsextremen auch nicht versiegt (selbst wenn man die gesellschaftliche Mitte anbohren muss), und gibt Folgendes zum Besten:

“Menschen können sich durch die fremdenfeindlichen Parolen der “Pegida”-Bewegung zur Gewalt angestachelt fühlen, warnen auch Experten, wie der Bielefelder Konfliktforscher Andreas Zick: “Die AfD heizt die Stimmung an. Man muss auf [den] Ton achten, der sehr aggressiv ist. Auch die entsprechenden Symbole sind da. Die AfD schürt diesen Konflikt, in den wir alle hineingezogen werden.””

Beide, Maas und Zick, machen also eine kausale Verbindung zwischen Pegida, AfD (dem politischen Gegner von zumindest Heiko Maas, mit dem er um Wählerstimmen konkurriert) und “brennenden Flüchtlingsheimen und verletzten Flüchtlingshelfern” oder ganz allgemein “Gewalt”, zu der sich Menschen durch die Pegida angestachelt fühlen können, wie der Konfliktforscher Zick zu wissen meint (wobei das “können” das operative Wort hier ist, denn können kann man vieles …).

//platform.twitter.com/widgets.js Die Kausalität, die Maas und Zick behaupten, und die von der Ursache “Pegida” oder “AfD” zur Wirkung “brennendes Flüchtlingsheim”, “verletzter Flüchtlingshelfer” oder “Gewalt allgemein” führt, wird bei beiden durch eine dritte Variable, die die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung sicherstellen soll, vermittelt: durch die angeheizte Stimmung bei Zick und durch die von gebauten Galgen herabgesetzte Hemmschwelle bei Maas.

Also: Galgen bei Pegida führt zu heruntergesetzter Hemmschwelle, führt zu verletzten Flüchtlingshelfern oder brennenden Flüchtlingsheimen.
Und: Fremdenfeindliche Parolen können Menschen anstacheln und zu Gewalt führen.

Das muss man sich in Ruhe zu Gemüte führen. Ein Justizminister, der einem Stand von Leuten vorsteht, die auf Grundlage von Indizien oder Beweisen ein Urteil fällen sollen, glaubt an spirituelle Verbindungen, einen klimatischen Dämon (einem, der das Klima vergiftet), der zwischen einem Galgen an einem Ort und einem brennenden Flüchlingsheim an einem anderen Ort eine Verbindung herstellt, und ein angeblicher Konfliktforscher hängt dem Glauben an, dass Parolen an einem Ort anstacheln können und zu Gewalt an einem anderen Ort führen können.

Um sich zu vergegenwärtigen, dass diese Rabulistik sich nicht einmal als logischer Fehlschluss qualifiziert, muss man nur die folgenden Behauptungen aufstellen:

Die Tatsache, dass ein Justizminister versucht, einen Teil seiner Bevölkerung zu kriminalisieren und als Personae non Gratae darzustellen, radikalisiert Dritte, die die Bekundungen des Justiztministern als Beleg dafür nehmen, dass die Interessen von Menschen dann, wenn sie der politischen Kaste nicht in den Kram passen, nicht ernst genommen werden, dazu, Flüchtlingsheime anzuzünden und Flüchtlingshelfer zu verletzten, und zwar als Kompensation dafür, dass man in der politischen Kaste kein Gehör findet.

Oder: Das ständige Zetern von angeblichen Forschern für irgendetwas, die von Symbolen faseln, die dazu aufstacheln können, dass Gewalt verübt wird, hat zur Folge, dass Dritte, die mit der Pegida überhaupt nichts zu tun haben, auf den Geschmack kommen und denken, der Herr Zick hat Recht, ich werde radikal, stachle mich auf und verübe Gewalt, damit er hat, was er sich wünscht.

Dass man in Deutschland mit derart dummen und leicht durchschaubaren Manipulationsversuchen Claqueure auf seine Seite ziehen kann, ist einer der Gründe dafür, dass Deutschland weder ein demokratisches System hat noch eine Zivilgesellschaft. Deutschland ist und bleibt (bis auf weiteres) ein Obrigkeitsstaat, in dem diejenigen, die sich oben wähnen, hoch alarmiert reagieren, wenn sie Kritik ausgesetzt sind, die man in demokratischen Gesellschaften als normale Wahrnehmung demokratischer Rechte ansehen würde.

Um auch noch den zweiten Teil dessen, was Heiko Maas im Hinblick auf die Verantwortung der Mitläufer zu sagen weiß, in seiner ganzen logischen Erbärmlichkeit darzustellen, hier eine Anwendung seiner eigenen Logik:

Nach einem Bericht der Zeit mehren sich in den Fraktionen des Bundestages die Fälle von Steuerhinterziehung. Wer Steuern hinterzieht, “setzt Hemmschwellen herab”. Niemand, der sich einer Bundestagsfraktion mit Steuerhinterziehern anschließt, “kann sich von der Verantwortung frei machen, für die Taten, die diese” Steuerhinterziehung inspiriert. “Da gibt es keine Ausrede mehr.”

Baader Meinhof komplexEs sei den Linken unter unseren Lesern und vor allem Heiko Maas angeraten, das Buch “Der Baader Meinhof Komplex” von Stefan Aust zu lesen. Aust beschreibt darin sehr eindrücklich, wie die Radikalisierung der Baader Meinhof Gruppe und deren Entscheidung, Gewalt anzuwenden, eine Funktion der eigenen empfundenen Ohnmächtigkeit, der eigenen Ausgrenzung durch die politische Kaste und der Diffamierung durch die politische Kaste war.

Die Aufgabe besteht nun darin, die Situation, in der sich die Baader Meinhof Gruppe gefunden hat, mit der heutigen Situation in Verbindung zu bringen und daraus Schlüsse zu ziehen, z.B. im Hinblick auf das eigene Auftreten gegenüber der Pegida und den Bürgern, die dort mitlaufen. Im Gegensatz zu den Behauptungen von Heiko Maas, kann man nämlich auf Basis der Reaktionen von Personen wie Maas auf die Pegida und auf Grundlage von sozialpsychologischen Theorien eine Radikalisierung vorhersagen, die nicht einmal Mitläufer der Pegida zum Gegenstand haben muss, denn die Tatsache, dass Bürger von einem, der Justizminister spielt, diffamiert werden, weil sie ein demokratisches Grundrecht in Anspruch nehmen, ist gut dokumentiert und jederzeit als Grundlage einer Radikalisierung und generellen Ablehnung von politischer Kaste und politischem System nutzbar – das würde dann Heiko Maas zum Brandstifter machen, sozialpsychologisch, z.B. mit der Theorie kognitiver Dissonanz unterfüttert.

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein

… concerned with and about science

16 Responses to Die Hemmschwelle: Ein Justizminister, der diffamiert und an Geister glaubt

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Die Hemmschwelle: Ein Justizminister der diffamiert und an Geister glaubt

  2. MURAT O. says:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

    • Eumelchen says:

      Wer die Gesetze so hin biegt wie es ihm passt ist aus meiner Sicht durch und durch korrupt. Und wenn Politiker, welche versprochen haben das zu regierende Land und sein Volk zu schützen, sich derart zerstörerisch diesem Land gegenüber verhalten, warum ist das ein Problem diese, wenn auch symbolisch, an den Galgen zu hängen?
      Es sollte lieber einmal zum nachdenken dieser, gegen dem eigenen Volk, rassistischen Politikern anregen. Wie weit Sie einige Bürger schon getrieben haben. Politiker an den Galgen, oder mit einem Messer verletzt und die Hetzparolen der Politiker, gegen das eigene Volk, sind immer noch die gleichen. Wirklich pervers was hier abläuft.

  3. Pingback: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein? - 87 - Forumla.de

  4. ichbin says:

    Ich verstehe diese Politiker nicht. Sie finden es Offensichtlich gut und fördern es auch noch indem sie darüber schweigen, wenn Kinder oder Schwangere in der Ukraine in Stücke geschossen werden, jammern aber wenn hier ein Einheimischer Offenbar eine Verzweiflungstat begeht indem er eine Politikerin mit dem Messer Verletzt. Zweierlei Mass wird wie mir scheint immer beliebter.
    Ich verstehe nichts mehr und habe auch kein Verständnis dafür was auch immer diese leute sagen oder meinen bejammern zu müssen. Sie selbst säen Gewalt, wollen es aber nicht wahrhaben. Der Unterschied zwischen einem Galgen und einem in Stücke geschossenem Kind scheint denen nicht so Offensichtlich zu sein wie anderen. Schande über diese leute ! “ALLE Staatsgewalt geht vom Volke aus…” Man sollte die Konsequenz die darin enthalten ist endlich einmal Begreifen. Aus meiner Sicht ist diese “Extrem Radikale Minderheit” in diesen Politikern selbst zu finden. Jahrelang war angeblich kein Geld da. Jetzt Sprudelt es auf einmal für Offenkundige Invasoren und zum Nachteil Einheimischer Kinder und Alten Menschen. Schande über euch Politiker ! Schande !

  5. anonymus says:

    Der Justizminister hat erstaunlich viel Zeit für derlei Parolen und auch Auftritte in talkshows… Seine Äußerungen ärgern mich schon lange und ich denke, sie sind eines Justizminister nicht würdig, ganz abgesehen davon, dass ich mich frage, ob die rechtlich wirklich in Ordnung sind, aber das kann ich natürlich nicht beurteilen. Ich habe das Gefühl, das Recht wird derzeit wie ein Gummiband von jedem, der’s gern anders hätte, nach Bedarf in die Länge gezogen… ABER mehrfach schon hat er sich zu
    div. Vorkommnissen sgm. geäußert, ‘dies / das’ findet nicht in einem rechtsfreien Raum statt und muss mit aller Stärke des Rechtes geahndet werden’. Das möchte ich sehr gern einmal aufgreifen: 1. Die Handhabung der gesamten Flüchtlingsgeschichte findet ebenfalls nicht in einem rechtsfreien Raum statt. Dennoch wird hier tagtäglich gegen geltendes Recht verstoßen. 2. Unsere Politiker und deren Sprachrohr, die Medien werden nicht müde, von der bei uns herrschenden Demokratie und Meinungsfreiheit zu reden. Warum können Sie dann nicht hinnehmen, wenn viele, inzwischen sogar die Mehrheit der Deutschen eine andere Meinung vertreten als die Regierenden? (Volksvertreter sind diese ja schon lange nicht mehr…) Und warum sind die Politiker nicht in der Lage, die sich verändernde Stimmung im Volk mit ihren Äußerungen und Auswirkungen (natürlich ohne Gewalt!!) als das zu verstehen, was sie sind: nämlich das NICHT-EINVERSTÄNDNIS dieser Menschen mit der Politik, wie sie derzeit stattfindet.
    Was sollen die Gegner der Politik denn machen? Alles, was sie sagen ist Volksverhetzung, Rassismus usw. – unglaublich! Diese Art von Beschimpfungen und Kommentare der Politiker und der Medien DAS ist ebenfalls sehr undemokratische Hetze, Beleidigung und vor allem – die Nicht-Akzeptanz der freien Meinung! Nochmals: selbstverständlich ohne Gewalt!!
    Politiker und Medien dagegen versuchen mit aller Kraft, Äußerungen Andersdenkender wegzudiskriminieren und diese an den Pranger zu stellen – DAS ist Hetze!
    Übrigens: spielt die Euro-Rettung auch nicht in einem rechtsfreien Raum statt…?
    Ober sollte es in Deutschland wirklich unterschiedliches Recht geben?
    Es hat sich inzwischen rumgesprochen, dass über die Kriminalität der Schutzbedürftigen nicht gesprochen werden darf. Es gibt einige wenige Mutige, die reden, sodass man doch einiges erfährt, was die Politik lieber unter Verschluss halten möchte. Auch hier erkennen wir: die Schutzbedürftigen agieren allerdings sehr wohl in einem rechtsfreien Raum, und das haben wir hinzunehmen…?

  6. SohnOdins says:

    So langsam wird es Zeit sich mal wieder auf das zu besinnen was deutschland eigentlich nach vorne egbracht hat, und das war der “Alte Fritz” und nicht irgendein Kanzler oder Präsident… Das beste für uns und unser land wäre eine Rückkehr zur Monarchie und sofortiges inkrafttreten unseres §146 des uns aufgedrückten GG, denn das ist KEINE Verfassung und schützt weder uns und unsere Rechte sondern nur die, die es installiert haben, sowie die, die eine souveräne Staatsangehörigkeit besitzen. So traurig es auch sein mag, aber wir sind rechtlose im eigenen Land und nur deshalb kann man so mit uns ungestraft umspringen. Im Mittelalter nannte man so einen Status “Vogelfrei”.

    • Marcus Junge says:

      “und nicht irgendein Kanzler”

      Ähmm, Reichskanzler von Bismarck oder Staatskanzler von Hardenberg?

      Nur eine “neue” Verfassung ändert absolut nichts. Wieso sollten Politkriminelle und Beamte / Angestellte / Richter / Staatsanwälte / … sich plötzlich eine neue Verfassung / Gesetze halten, wenn sie seit bestehen der BRD das nicht taten?

      Wie hat die US-Verfassung die Amis geschützt? Z.B. vor der Erschaffung eines Bürgerkrieges, oder der Beteiligung an 2 Weltkriegen, der Mitentfesselung vom 2. Weltkrieg oder der Errichtung einer Präsidialdiktatur mit weit besserer Stasi und PC?

      Papier ist und bleibt geduldig, was zuerst weg muß, sind die Täter und deren Handlanger.

  7. Martin says:

    Der liebe Herr Maas! Zum Glück erfordern politische Ämter kein eigenständiges Denken. Es reicht vollkommen aus, vom Zettel abzulesen. Die Redakteure in den Medien schaffen es dann gerade noch, denselben Zettel fehlerfrei abzuschreiben.
    Mit Hassreden gegen vermutete Hasser anzugehen ist inzwischen zur “demokratischen” Pflicht geworden. Gleichzeitig finanzieren Behörden wie “Verfassungsschutz” und “BND” die NPD und entsprechende Kampfverbände wie NSU und Hogesa mit Steuergeldern und schaffen das gewalttätige Umfeld, damit Kritiker sich nicht radikalisieren.

  8. w.jager says:

    Nicht Pegida stiftet zu etwas an,sondern Politiker sind die Schuldigen.Was da für Pack mit dem Volk treibt ist Verrat am Deutschen Volk.Wenn 80% des Volkes was nicht wollen entscheiden 9 Stellen hinterm Komma anders und nennen es Demokratie.Demokatie geht andersrum nämlich vom Volk aus.Irgend wann gehts nur noch mit Gewalt.Wo es keine Demokratie mehr gibt,gibt es auch keinen rechtsstaat mehr.Der Saarländer Mass ist auch schuldig,er ist Mitläufer von Merkel und Gabriel.
    Jeder Pegida Mitläufer ist mir lieber als alle Politer,angefangen in der kleinsten Provinz.

  9. Otto J. says:

    Diesen Heiko Maas kann man mit ruhigem Gewissen hernehmen als gültiges Referenz-Muster für Politiker, welche, vorgeblich, zwar ein Studium der Rechtswissenschaften absolviert haben wollen, im weiteren Lebensverlauf jedoch überhaupt nicht in der Lage sind, dem geordneten Denken und dem Ziehen von validen Schlüssen, was immerhin einen Juristen auszeichnet, in angemessener Art und Weise gerecht zu werden.

    @SohnOdins

    Ihr Ansinnen, Stichwort: Monarchie, klingt vernünftig – zumindest für meinen Geschmack

  10. Pingback: Die Hemmschwelle: Ein Justizminister, der diffamiert und an Geister glaubt | ScienceFiles | wir gegen Hartz IV !

  11. Pingback: Öffentlich Rechliche betreibt Volksverhetzung gegen Dresdener Bürger | LW-Freiheit

  12. Pingback: Das Pöbeln ist des Politikers Lust, das Pöbeln ist des Politikers Lust, | ScienceFiles

  13. Pingback: Ein Justizminister, der diffamiert und an Geister glaubt | DemocracyGuardian

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!
Skip to toolbar