Atemgefahr: Erschreckende Wirkung von Sauerstoff – SundaysForFuture

Kohlendioxid hat derzeit eine schlechte Reputation.

Kohlendioxid soll für Global Warming verantwortlich sein.

Deshalb müsse Kohlendioxid besteuert, seine Emission eingeschränkt werden.

Dafür demonstrieren jeden Freitag die Lemminge von FridayForFuture, von denen wir einige hier im Bild festgehalten haben.

Nun gibt es eine Reihe, wenn nicht viele, fast Legionen von Biologen, die der Ansicht sind, Kohlendioxid sei der Stoff, aus dem die Pflanzen sind: Je mehr davon, desto grüner die Erde. Tatsächlich lässt sich nachweisen, dass die Erde von einer hohen Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre immer profitiert hat. Je mehr es von dem Zeug gab, desto mehr Pflanzenmasse. Das Zauberwort heißt hier Photosynthese. Licht, Wasser, Kohlendioxid …

Abfallprodukt der Photosynthese ist Sauerstoff, das Zeug, das Menschen einatmen.

Die Space Academy hat nun darauf hingewiesen, dass von Sauerstoff (Oxygen) erhebliche Risiken und Nebenwirkungen ausgehen, die das arglose Einatmen von Sauerstoff zur Gefahr für Leib und Leben werden lassen können. Wie Space Academy heute gezeigt hat, ist Sauerstoff so aggressiv, dass selbst Eisenketten unter seiner Einwirkung rosten.

Der Analogieschluss drängt sich auf.

Wenn Kruppstahl und Eisen von Sauerstoff angefressen werden kann, was richtet Sauerstoff dann in den viel weicheren Teilen menschlicher Lungen an?

Zwar ist es noch zu früh, dem Klimanotstand nun den Sauerstoffnotstand folgen zu lassen, schließlich sind die negativen Folgen von Sauerstoff und seiner Aufnahme gerade erst von Space Academy, dem US-amerikanischen Think Tank, bekannt gemacht worden.

Aber: Die schrecklichen Folgen ungefilterter Aufnahme von Sauerstoff, wie sie am Beispiel von Eisenketten belegt werden können, müssen dazu führen, einschneidende Maßnahmen gegen die bedenkenlose Emission von Sauerstoff durch Pflanzen und das Einatmen derselben vor allem durch Kinder und Jugendliche durchzuführen. Warnhinweise auf Pflanzentöpfen, Emissionsabgaben für Gärtnereien und Pflanzenver- und bearbeitende Betriebe, eine Reduktion des Sauerstoffausstoßes um 25% bis spätestens 2030, der sofortige Ausstieg aus der Bundesgartenschau, ein Sauerstoffgipfel, die Einrichtung eines Intergovernmental Panel on Harmful Effects of Oxygen Intake (IPHO), durch die PR-Agentur der Grünen orchestrierte Aktionen, die die Verantwortlichen für die Untätigkeit gegenüber der drohenden Sauerstoff-Apokalypse angreifen, verpflichtende Atemkurse für die Bevölkerung, durchgeführt von Yogi Ramaputra Kaumatmungkumar, und natürlich: sonntägliche Demonstrationen gegen die untätige Polit-Darsteller-Schar, die die Zukunft der nächsten Generation durch die Zulassung ungeregelter Sauerstoff-Emission aufs Spiel setzt bzw. diese nächste Generation in einen qualvollen Tod treiben.

P.S.

Ein Leser hat uns darauf hingewiesen, dass Sauerstoff brandgefährlich ist, ein Brandbeschleuniger, der nach dem Einatmen zu LungenENTZÜNDUNG führen kann.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie bitte das private Blog ScienceFiles!



ScienceFiles-Spendenkonto

Weitere Möglichkeiten, ScienceFiles zu unterstützen

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email
35 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen?

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns 150 Euro bis 250 Euro.


Eine Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht sogar mehr, trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.
Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen? Dann bitte unterstützen Sie uns!

Vielen Dank!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box