Brexit Day Celebration

Wir sind vorbereitet:

Szenen eines Frühstücks.

Countdown:

Der 31. Januar 2020 wird in die Geschichte eingehen.

Nicht nur als Tag, an dem das Vereinigte Königreich seine Freiheit und Souveränität wiederhergestellt hat. Das ist wichtig, aber nur der Fixpunkt einer Kampagne, bei der es um viel mehr ging.

Erstmals haben sich Wähler gegen das linke Besserwisser-Establishment durchgesetzt, denen, die gerne vorgeben wollen, wo es langgeht, gezeigt, wo es langgeht. Erstmals haben Wähler eine Grenze gezogen. Und deshalb ist der 31. Januar 2020 nicht nur der Tag, an dem das Vereinigte Königreich das Gefängnis europäischer Bürokratie verlassen hat, er ist der Tag, der den Anfang einer Bewegung markiert, die den linken Besserwisser-Gutmenschen, deren einzige Kompetenz darin besteht, zu fühlen, was für andere gut sein soll und sich von diesen anderen für die nicht bestellte Dienstleistung durchfüttern zu lassen, ihre Grenzen aufzeigt, sie dahin zurückschickt, wo sie hergekommen sind und mit ihnen ihre politische Korrektheit, ihre sexuell orientierten Spinnereien, den ganzen Mist, den Linke unter dem Banner der Identitätspolitik in den letzten Jahren emittiert haben.

Kurz: Wir sind aufgebrochen, die Normalität wieder herzustellen.

Wir freuen uns also über weit mehr als darüber, dass wir der EU-Bürokratie und den Großmachtsphantasien, die in Brüssel gepäppelt werden, entkommen sind.



ScienceFiles ist ein privates Blog, das u.a. auf Grundlage der Spenden unserer Leser betrieben wird.
Unterstützen Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
27 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box