Koyaanisqatsi: Die Kacke ist am Dampfen [frei nach Chief Seattle – oder so]

Falls Ihnen die Bebilderung des Videos, das um eine Rede von Prince Charles vor dem World Economic Forum herum entstanden ist und den Great Reset bewerben soll, aufgestoßen ist und Sie sich fragen, aus welcher Tradition dieser Stumpfsinn kommt, der erwachsenen und intelligenten Menschen in Form von Stockphotos zugemutet wird, dann haben wir eine Antwort.

Linke arbeiten schon seit Jahrzehnten mit dieser Technik des Holzschnitts per Motorsäge.

Dem phänomenalen Gedächtnis von Dr. habil. Heike Diefenbach ist es geschuldet, dass wir heute Koyaanisqatsi als ein frühes Machwerk präsentieren können, in dem sich das, was Linke so gerne für sich in Anspruch nehmen, Kreativität und Intellekt, in einer unglaublich billig und effekthascherischen Art und Weise zu einer mehr als eine Stunde langen Ansammlung von grellen Stereotypen, langweilenden Brachial-Betroffenheits-Sequenzen und Holzhammer: Bist-Du-auch-betroffen-Einstellungen verdichtet hat, weder Kreativität noch Intellekt scheinen an diesem Stumpfsinn in auch nur durchschnittlichem Maß beteiligt gewesen zu sein. Wenn Sie mehr als 10 Minuten dieses Machwerks aushalten, dann sind Sie durch eine beeindruckende Leidensfähigkeit ausgezeichnet. Wenn Sie es bis zum Ende schaffen, dann … nun, frightening.



Nachdem Sie Koyaanisqatis, natürlich ein Wort der Hopi, in den 1980er Jahren waren Indianer in, Häuptling Seattle und Cochise und so, gesehenhaben, wissen Sie, dass die Linken nicht erst seit der Erfindung des Klimawandels versuchen, Themen zu emotionalsieren und jeder rationalen Bearbeitung zu entziehen, um ihren Totalitarismus durchzusetzen.



Demokratie lebt vom rationalen Widerstand.
Journalismus lebt von Recherche.
ScienceFiles lebt von Spenden.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading

Print Friendly, PDF & Email
8 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box