(Be)Scheuer(t)? – Strom aus Dieselgeneratoren soll Dieselfahrzeuge ersetzen

Ja – Sie haben richtig gelesen.

Ein Leser hat uns gerade geschickt, was es demnächst im c’t Magazin und derzeit online hinter der Bezahlschranke zu lesen gibt:

Bundesverkehrsminister Scheuer will die Lücke in der Lade-Infrastruktur für E-Autos besteht, dadurch schließen, dass “kraftstoffgetriebene Aggregate” subventioniert werden, so dass Privathaushalte in Zukunft in der Lage sind, ihr Elektroauto mit dem Strom aus dem Generator zu betreiben, der mit dem Diesel-Kraftstoff aus der Tankstelle betrieben wird. Diese umfangreiche Installation, das nur zur Erinnerung, ist notwendig, weil Dieselfahrzeuge (und Benziner) von der Straße verschwinden und durch Elektro-Autos, die wiederum über ein Diesel-Aggregat aufgeladen werden, ersetzen werden sollen – der Umwelt zuliebe!

Wenn es ein Land gibt, in dem Wahnsinn auf die Spitze getrieben wird, dann ist das Deutschland oder wie unser Leser schreibt: “Beste Grüße aus dem Irrenhaus”.

Die Episode ist ein weiterer Beleg für die Korrektheit der Forschung, die Dr. habil. Heike Diefenbach gerade besprochen hat. Wenn Politiker die Wahl zwischen Ideologie und Vernunft haben, dann wählen sie Ideologie, und je länger sie in der Politik sind, desto unvernünftiger werden sie, denn die Interessen von Lobbyisten und denen, denen sie politische Gefallen verkaufen, sind ihnen näher und für ihr eigenes Einkommen wichtiger als die Interessen von Bürgern, die mehr und mehr zu Stimm- und Zahlvieh degradiert werden. Das ist auch der Grund dafür, dass jede Volksbefragung eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit hat, zu einem vernünftigeren Ergebnis zu kommen als Polit-Darsteller, die ihre Entscheidungen untereinander auskungeln.

“Vielleicht ist diese Entscheidung von Scheuer auch das Ergebnis einer Nachtsitzung” – Einwurf von Dr. Diefenbach vom Computer gegenüber!

Es ist natürlich auch möglich, dass es sich um einen Aprilscherz der Redaktion des c’t Magazins handelt. Allein die Tatsache, dass man das nicht definitiv sagen kann, spricht schon Bände. [Damit’s auch jeder sieht!]



Informationen, Anregungen oder Kontakt: Redaktion @ sciencefiles.org


Klartext ist unsere Sprache.
ScienceFiles lebt von Spenden.

Bitte unterstützen Sie uns, damit wir Sie auch weiterhin informieren können.

Vielen Dank!
[wpedon id=66988]

  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading





Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org
Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.
ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:
Zum Spenden einfach klicken


Oder über unser Spendenkonto bei Halifax: ScienceFiles Spendenkonto:
HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):
  • IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
  • BIC: HLFXG1B21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.
Print Friendly, PDF & Email
38 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!