Aufgeblasene Egozentriker

Englisch ist eine so schöne Sprache:

  • Pretentious Ass
  • Pompous Ass
  • Overblown Idiot
  • Patronizing Ass
  • Flamboyant Idiot
  • Bombastic Simpleton
  • Artificial Tail
  • Pompous Nitwit

Das alles sind mehr oder weniger synonyme Bezeichnungen für jemanden, der sich in einer aus allen Fugen geratenen Selbstwichtigkeit aufbläst, um aus seinem prallen Zustand heraus, wichtige Belehrungen von sich zu geben, in einem Ton, der von apodiktischer Dogmatik trieft und denjenigen, der sich inszeniert, als das bloßstellt, was man mit den vielen schönen Synonymen oben im Englischen beschreiben kann. Im Deutschen wird daraus ein aufgeblasener Egozentriker vielleicht auch ein Fatzke, aber der Konnotation von Fatzke fehlt bereits dieses wichtige Element, unweigerlich in die kognitive Bloßstellung führender Selbstüberschätzung. Falls jemand noch bessere Begriffe beizusteuern weiß, die wir übersehen haben, bitte im Kommentarbereich.

Wenden wir uns nun der Mohrenstraße in Berlin zu, in der eine ganz besondere Spezies zuhause ist:

Real Stuff

“Im Streit über den Stopp russischer Ölimporte haben die EU-Staaten einen Kompromiss erzielt und verhängen ein Embargo mit Ausnahmen. Dazu ein Kommentar von Claudia Kemfert, Energieökonomin und Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt im Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

Es ist gut und richtig, dass sich Europa auf ein schrittweises Öl-Embargo geeinigt hat. Allerdings ist es kein vollständiges, sondern ein „Öl-Embargo light“, vor allem werden Ausnahmen für Ungarn erlaubt. Sinnvoller wäre ein vollständiges Öl-Embargo aller EU-Länder. Ungarn bekommt etwa 65 Prozent seiner Öllieferungen aus Russland und hat Europa mit der Androhung eines Vetos maximale Zugeständnisse abgerungen. Auch für Ungarn gäbe es Möglichkeiten, Öl aus anderen Ländern zu beziehen. Ungarn verfolgt allerdings eigene Interessen und will weiterhin sein Land mit billigem Öl versorgen. So entsteht eine gewisse unfaire Situation zwischen den EU-Staaten, da einige teurere Öllieferungen akzeptieren müssen. Europa hat jedoch eine Blamage verhindern können und konnte so zumindest ein „Öl-Embargo light“ auf dem Weg bringen, das Russland empfindlich treffen wird. Gut ist vor allem, dass Deutschland und Polen kein Öl mehr aus Russland aus eben jener Pipeline beziehen werden, sondern andere Möglichkeiten erarbeitet haben. Wichtig ist, dass man andere Transportwege für die Versorgung insbesondere in Ostdeutschland nutzt. Es ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Weitere müssen folgen.

Was sind Ungarn nur für Menschen?
Verfolgen ihre eigenen Interessen.
Wählen eine Regierung, die ihren Bürgern lieber billiges als teures Erdöl verschafft.
Wählen eine Regierung, die am Wohlstand ihrer Bevölkerung interessiert ist und nicht daran, sich selbst auf Kosten der eigenen Bürger zu inszenieren.

Wirklich abartig diese Ungarn.
Wie gut, dass sich selbstdämliche Erscheinungen aus der Berliner Mohrenstraße zu Wort melden, um diesen egomanen Ungarn, die lieber im Warmen sitzen als solidarisch frieren zu wollen, die Leviten zu lesen, um ihnen auf Grundlage ihrer umfassenden Einsichten in ihre eigene ökonomische Einbildung mitzuteilen, dass ungeachtet der Ungarischen Egomanie, der eine prosperierende Bevölkerung näher liegt, als eine zunehmend aus symbolischen Gründen in die Armut getriebene Bevölkerung, die beschlossenen “Sanktionen light” Russland empfindlich treffen werden.

Dazu ein wenig Literatur:

Die einzigen, die das von der EU beschlossene Erdöl-Embargo treffen wird, das sind die europäischen Bürger [minus die “unsolidarischen” Ungarn], die mit höheren Kosten belastet werden und letztlich diejenigen sind, die die symbolische und verlogene Politik ihrer Regierungen finanzieren müssen. Indes, sie sind auch diejenigen, die sich nicht dagegen zur Wehr setzen.

Wir hoffen, sie wissen nach der Lektüre, was ein pompous oder ein pretentious ass ist  – auch ohne Übersetzung.



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag/Note:- ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken


ScienceFiles und die Alternativen Medien:

Folgen Sie uns auf TELEGRAM. Werden Sie einer von derzeit mehr als 16.000 Abonnenten. Oder diskutieren Sie auf unserem Diskussionskanal.
Unser Backup-Kanal auf Element:Matrix
Gerade erst eröffnet: Er wächst und wächst. SciFi auf Gettr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Die Schuck Folz und die SciFi-Edition sind zurück!


Print Friendly, PDF & Email
15 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!