Kau Dich Virus-frei: Kaugummi wirkt gegen SARS-CoV-2

In den letzten Tagen macht es wieder Spaß, sich mit wissenschaftlichen Studien zu beschäftigen, denn die Zeit, zu der man mit Studien zugeschüttet wurde, deren Autoren darauf aus waren, sich als besonders treue Adepten der offiziellen Erzählung, die im SARS-CoV-2 und dem allein Rettung bringenden Weg der Impfung gesponnen wurde, auszuweisen, sie ist offenkundig vorbei. Immer mehr interessante und vor allem den Irrweg von Impfung deutlich machende Studien werden derzeit veröffentlicht. Vor ein paar Tagen haben wir von einer Studie berichtet, deren Autoren zeigen können, dass vier Proteine, die in Speichel vorhanden sind, Speichel ist – wenn man so will – eine erste Verteidigungslinie des angeborenen Immunsystems, SARS-CoV-2 neutralisieren können.

Eine Empfehlung, die aus dieser Studie folgt: Produzieren Sie mehr Speichel. Ein Weg, auf dem dies möglich ist: Kaugummi.

Indes, heute berichten wir von einer geradezu genialen Idee, die Henry Daniell von Dental Medicine Department der Penn State University in Philadelphia hatte, die zwar Kaugummi umfasst, aber einen zusätzlichen, in den Kaugummi integrierten Schutz gegen SARS-CoV-2 liefert, und zwar mit Zimtgeschmack.

Daniell H, Nair SK, Guan H, Guo Y, Kulchar RJ, Torres MDT, Shahed-AlMahmud M, Wakade G, Liu Y-M, Marques A, Graham-Wooten J, Zhou W, Wang P, Molugu SK, de
Araujo WR, de la Fuente-Nunez C, Ma C, Short WR, Tebas P, Margulies KB, Bushman FD, Mante FK, Ricciardi R, Collman RG, Wolff MS (2022). Debulking different Corona (SARS-COV-2 delta, omicron, OC43) and influenza (H1N1, H3N2) virus strains by plant viral trap proteins in chewing gums to decrease infection and transmission. Biomaterials.

doi: https://doi.org/10.1016/j.biomaterials.2022.121671.

Daniell und Ronald Collman, Virologe und Arzt mit Spezialisierung auf Atemwegserkrankungen, sind hauptverantwortilch für die Studie, die oben verlinkt ist. Eine Studie, die sich eine Reihe von Dingen zu nutze macht, die schon seit Jahren über SARS-CoV-2 bekannt sind, durch die Impf-Hysterie aber in den Hintergrund gedrängt wurden:

  • Die Virenladung im Hals ist für die Frage der Verbreitung von SARS-CoV-2 und für die Frage einer Erkrankung an COVID-19 von besonderer Bedeutung.
  • SARS-CoV-2 repliziert sich in Speicheldrüse und Schleimhäuten.
  • Der Zugang zu menschlichen Zellen erfolgt über ACE-2 [Angiotensin-converting enzyme 2], das auf der Oberfläche von Zellen sitzt und Proteinen Zugang zu Zellen verschafft, damit sie dort regulierende Funktionen, z.B. mit Blick auf den Blutdruck übernehmen können. SARS-CoV-2 nutzt über sein Spike-Protein diesen Zugang aus.

Wird die Virenladung, die sich nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 im Hals einstellt, reduziert, SARS-CoV-2 gar der Zugang zu menschlichen Zellen über ACE2 verbaut, dann sollte das einen erheblichen Effekt auf die Verbreitung von SARS-CoV-2 und die Gefahr, an COVID-19 zu erkranken haben. Daniell und Coleman haben eine Methode entwickelt, um SARS-CoV-2, so es denn im Mundraum von Menschen eintrifft, dort gefangen zu setzen und einfach zu entsorgen: Per Kaugummi.

Der Kaugummi, mit Zimt-Geschmack, den die beiden und ihre Ko-Autoren empfehlen, er trägt CTB (Cholera nontoxin B) and ACE2. Beides wird von Daniell auf pflanzlicher Basis, genau in Salatpflanzen gezüchtet, um dann gefriergetrocknet und gemalen zu werden, als Grundbestandteil des Kaugummis. Beides, CTB und ACE2 sind Proteine und als solche in Kaugummi lange Zeit bei Raumtemperartur überlebensfähig. Das Haltbarkeitsdatum beträgt mehrere Jahre. Bis hier ist die Methode, die Daniell et al. erfunden haben, um SARS-CoV-2 zu bekämpfen, einfach, und sie ist billig, weit billiger als die nichtsnutzigen Spritzbrühen der Impfstoff-Hersteller und viel einfacher zu handhaben.

Es stellt sich nunmehr die Frage, wie die Methode funktioniert und ob sie funktioniert.

Funktionsweise:

Daniell und Coleman haben eine molekulare SARS-CoV-2 Falle entwickelt, die auf drei Weisen funktioniert.

  • Das ACE2, das im Kaugummi enthalten ist, bindet direkt an die Receptor Binding Domain des Spike-Proteins von SARS-CoV-2 und setzt das Virus IM KAUGUMMI gefangen.
  • Gleichzeitig bindet ACE2 an seine eigenen Rezeptoren an Epithel-Zellen an und verhindert auf diese Weise, dass SARS-CoV-2, das nicht im Kaugummi festgesetzt ist, an die entsprechenden Zellen binden kann.
  • CTB ist dazu gedacht, an GM1 zu binden, einem zellulären Glykolipid, das für die Stabilität von Zellmembranen zuständig ist und für das gezeigt wurde, dass SARS-CoV-2 es als weiteren Zugangsweg zu menschlichen Zellen nutzt.

Wirkung

Dass die Idee, mit CTB-ACE2 SARS-CoV-2 zuleibe zu rücken, eine gute Idee ist, die entsprechenden Kaugummis [mit Zimtgeschmack] wirksam wären, das konnten Daniell, Coleman und ihr Team gleich dreifach ziegen:

  • 8 Freiwilligen, die mit SARS-CoV-2 infiziert waren, wurde mit nasopharyngeal swaps, SARS-CoV-2 verseuchtes Gewebe entnommen und mit der Methode “Kaugummi” behandelt. Ergebnis: SARS-CoV-2 wurde neutralisiert.
  • Pseudovirus, der gebaut wurde, um SARS-CoV-2 zu produzieren, wurde mit menschlichen Zellen und dem ACE2-Kaugummi zusammengebracht. Ergebnis: Der Kaugummi verhinderte, dass das Spike-Protein in menschliche Zellen gelangen kann.
  • Schließlich haben die Autoren Speichel, der von den bereits erwähnten Freiwilligen stammte und entsprechend mit SARS-CoV-2 inkubiert war mit einem Placebo- und dem ACE2-Kaugummi in Kontakt gebracht. Ergebnis: Die Menge an viraler RNA im Speichel, der mit ACE2-Kaugummi zusammengebracht wurde, war im Unterschied zum Placebo-Kaugummi bereits nach kurzer Zeit so gering, dass sie nicht mehr nachgewiesen werden konnte.

Das Ganze funktioniert unabhängig von der SARS-CoV-2 Variante. Noch ein eherblicher Vorteil dieser Methode vor COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien.

Nach allem, was man nach diesen Ergebnissen sagen kann, ist die Idee von Henry Daniell ein voller Erfolg. Derzeit laufen Phase I/II klinische Trials, um nicht nur die Wirksamkeit der Anti-SARS-Kaugummis zu belegen, sondern auch deren gesundheitliche Unbedenklichkeit. Diese Trials sind für Medikamente und Impfstoffe, die nicht von Pfizer/Biontech/Moderna gegen SARS-CoV-2 hergestellt werden, obligatorisch.

Insofern wird es wohl noch eine Weile dauern, bis Sie sich SARS-CoV-2 aus dem Hals kauen können. Bis dahin heißt es: Kaugummi kauen, um Speichel zu bilden.



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Texte, wie dieser, sind ein Grund dafür, dass versucht wird, ScienceFiles die finanzielle Grundlage zu entziehen.
Die Deutsche Bank und Paypal haben uns unsere Konten gekündigt.

Aber: Weil Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


Print Friendly, PDF & Email
13 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

als Blog, das wissenschaftliche Ergebnisse berichtet, die oft nicht im Einklang mit dem stehen, was MS-Medien und Regierungen als Wahrheit inszenieren wollen, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen.

Wenn Sie auch in Zukunft ScienceFiles aufrufen und mehr als eine leere Seite sehen wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig zu unterstützen, so dass es uns gelingt, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Nach der Deutschen Bank hat uns Paypal gekündigt, so dass derzeit 2 Möglichkeiten, uns zu unterstützen bereit stehen:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!