Furchtbare Juristen: Leseraktion zur Rettung des Rechtsstaats

In letzter Zeit häufen sich die Urteile oder Anklageschriften, die uns eher zufällig auf den Schreibtisch kommen und die zu denen gehören, die wir unter der Rubrik “Furchtbare Juristen” einordnen. Derartige Urteile oder Anklageschriften sind im Wesentlichen durch zwei Merkmale ausgezeichnet:

  • Das Urteil oder die Anklage basiert auf der Anwendung von Ideologie und steht im Widerspruch zu Fakten.
    Ein Beispiel aus Hildesheim haben wir hier besprochen. Es geht darin um die Anklage einer Altenpfelgerin, der vorgeworfen wird, als Ungeimpfte für die Infizierung und letztlich den Tod von Insassen des Altenheims, in dem sie arbeitet, zumindest durch Fahrlässigkeit verantwortlich zu sein. Ein weiteres Urteil, das am Verwaltungsgericht Osnabrück ergangen ist, hat ein Berufsverbot zum Gegenstand, das gegen einen ungeimpften Zahnarzt auf Basis falscher, auf Ideologie basierender Informationen, ergangen ist.
  • Das Urteil basiert darauf, über Gruppenrechte Individualrechte auszuhebeln.
    Ein Bespiel aus Zürich haben wir heute besprochen. Darin hat ein Richter die Gruppenrechte von “Schwulen”, deren Nicht-Diskriminierungs-Garantie dadurch durchgesetzt, dass er einen überzeugten Christen diskriminiert und ihm sowohl das Recht auf freie Ausübung seiner Religion als auch das Rech auf Meinungsfreiheit abgesprochen hat.

Das sind die beiden Merkmale, auf die wir unsere Leser zu achten bitten:

  • Anwendung von Ideologie und Widerspruch zu Fakten;
  • Überschreiben von Individualrechten mit dem Verweis auf Gruppenrechte;

Wenn Ihnen Urteile oder Anklagen, die eines dieser Merkmale aufweisen, bekannt sind oder bekannt werden, egal, ob in Medien oder in ihrem Bekanntenkreis, wenn die Informationen, die zu diesen Urteilen oder Anklagen verfügbar sind, ausreichen, um den Fall und das Urteil / die Anklage zu rekonstruieren, dann bitten wir Sie, das entsprechende Urteil, die entsprechende Anklageschrift, den entsprechenden (Medien-)Bericht an uns zu schicken.

Wir führen ab sofort eine Datenbank der “Furchtbaren Juristen”, in der wir die Zerstörung des Rechtsstaats durch diejenigen, die ihn aufrecht erhalten sollen, dokumentieren. Dabei sind wir auf die Mithilfe unserer Leser angewiesen, weshalb wir uns entschlossen haben, diese Leseraktion ins Leben zu rufen: FURCHTBARE JURISTEN.

Wenn Sie Material für unsere Datenbank haben, oder denken, Material für uns zu haben, dann haben wir zwei Wege für Sie, uns die Informationen zukommen zu lassen:

  • Per email an: furchtbare-Juristen @ Sciencefiles.org
  • Per Nachricht in unserem Telegram Diskussions-Kanal “SciFi: Furchtbare Juristen“.
  • Die von uns bislang bearbeiteten Fälle veröffentlichen wir im Kanal “Furchtbare Juristen” [Die oben angesprochenen Beiträge finden Sie bereits an Ort und Stelle].

Helfen Sie dabei mit, den Rechtsstaat und damit die Demokratie zu retten, denn es geht um nicht mehr und nicht weniger.



Aktionen, wie diese, sind ein Grund dafür, dass versucht wird, ScienceFiles die finanzielle Grundlage zu entziehen.
Die Deutsche Bank und Paypal haben uns unsere Konten gekündigt.

Aber: Weil Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.

Print Friendly, PDF & Email
16 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!