Flatten your Life – EU-Kommission bedroht Europäer mit Stromrationierung – Solidarität mit der Ukraine verlangt eben Opfer

Flatten the Curve – Die Kurve glätten – eine Rethorik, die aus vielen Bereichen bekannt ist. Diesem Bereich zum Beispiel:

oder diesem:

Können Sie sich noch erinnern, als Polit-Darsteller landauf landab die Floskel “Flatten[ing] the curve” genutzt haben, um einen kurzen Lockdown, der als notwendig bezeichnet wurde, um die Verbreitung von SARS-CoV-2 zu stoppen und die Überlastung der Krankenhäuser zu verhindern, zu bewerben. Eine kurze Zeit der Entbehrung, eine kurze Zeit, in der wirtschaftliche Existenzen in Gefahr gebracht werden, alles notwendig, um das kollektive Gute zu erreichen, um den Kampf gegen SARS-CoV-2 zu gewinnen.

Flatten the curve – war die international gebrauchte Floskel, die man überall hören und lesen konnte, so wie Build Back BustBetter. Offenkundig war Flatten the Curve eine abgesprochene Floskel, die genutzt wurde, um Bürgern im Konzert ein paar Tage Entbehrung schmackhaft zu machen, sie ruhig zu stellen, denn der Zweck “to flatten the curve”, die Verbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern, er war so überragend, als Ziel so wichtig, dass auf Kollateralschäden im kleinen keine Rücksicht genommen werden konnte.

Wo die Volksgesunheit auf dem Spiel steht, müssen Bürger leiden, gesundheitlich, versteht sich.
Es soll Irre geben, die dieser kollektiven Romantik, die auf individuellen Leichen aufbaut, etwas abgewinnen können.

Wie auch immer.
Sie ist wieder da.
Die Kurve, die geglättet werden soll:

Ursula von der Leyen, die man wohl in Reminiszenz an Helmut “Birne” Kohl als größte Abrissbirne, die die CDU hervorgebracht hat, bezeichnen muss, nachdem sie das Bundesministerium für FSFJ zu einem Futtertrog für ideologisch Konforme gemacht, die Bundeswehr zu einem Familie-und-Beruf vereinbarenden wehrlosen Haufen reduziert hat und die nun ihr Zerstörungswerk, das vermutlich auf einer Mischung von Inkompetenz und Inkompetenz, die eigene Inkompetenz zu erkennen, vermengt mit einem fetten Schuss Überheblichkeit und einem Spritzer, vielleich auch ein paar Spritzer Boshaftigkeit aufsetzt, in der EU forsetzen darf, sie will also die Kurve glätten, die Kurve des Stromverbrauchs. Denn dann, wenn die Nachfrage nach Strom besonders hoch sei, dann werde vor allem Gas verbraucht, um die Nachfrage zu decken und bekanntlich hat die EU, aufgrund einer irren Sanktionspolitik, die Solidarität mit der Ukraine gegen Armut der eigenen Bevölkerung tauscht, kein Gas. Also wird, wie schon im März 2020 die Kurve geglättet. Aber dieses Mal werden die Leben der eigenen Bürger nicht durch den kompletten Lockdown des öffentlichen Lebens gefährdet, nein, dieses Mal werden sie durch STROMRATIONIERUNG direkt am Leben bedroht. Und wer wäre besser dazu geeignet, die Europäer an Leib und Leben, durch Entzug von Licht und Wärme zu bedrohen als die EU-Kommission, die für diese ganze Bredouille zumindest Mitverantwortung trägt?

Eben.

Deshalb wird die Kurve geglättet, “mandatory”, wie von der Leyen einstreut, was bedeutet, dass die EU Mitgliedsstaaten VORSCHREIBEN will, dass sie zu bestimmten Spitzenzeiten ein bestimmtes Maß an Stromverbrauch nicht überschreiten dürfen, also die Bürger nicht. Zwangsläufig wird es dann, wenn das Maß überschritten wird, zu Stromabschaltungen, rollierenden Blackouts kommen, und zwangsläufig sitzen die Europäer dann im Kalten oder im Dunkeln, und im Dunkeln blüht das Geschäft mit der Kriminalität, was zwangsläufig dazu führt, dass Straßenkriminalität und Eigentumsdelikte [Einbrüch] zunehmen werden. Sicherheit, die im Rahmen des Lockdowns gegen Freiheit getauscht wurde, wird nun im Rahmen von Stromabschaltungen gegen Kriminalität, also Unsicherheit getauscht. Entsprechend stehen die Bürger der Europäischen Union nach zwei Jahren Lockdown und etlichen Monate Energiekrise ohne Freiheit und ohne Sicherheit da.

Absicht oder unfassbarer Dilettantismus?
Das ist übrigens die Kurve für Deutschland, die von der Leyen glätten will:
Das 21. Jahrhundert wird als eines in die Geschichte eingehen, in dem es einem irren Trupp von Polit-Aktivisten erlaubt wurde, das Leben, den Wohlstand, die Sicherheit und die Freiheit der Bürger zu zerstören, ohne dass sich zunächst jemand gewehrt hätte. Die Früchte verfehlter grüner Politik, die nun überall reif werden, die kann man besonders in Kalifornien bewundern, dem Bundesstaat der USA, den die Biden-Administration als Vorbild für die Transformation von fossiler zu angeblich erneuerbarer Energie feiert, den Bundesstaat, der von einem Gouverneur und einer Meute von Demofrauds regiert wird, denen die Bürger davonlaufen, die zusehen, wie Innenstädte verslummen und nun, inmitten der Transformation, ihren eigenen Bürgern nicht mehr genug Stom zur Verfügung stellen können.

Seit Tagen sind Kalifornier aufgerufen, ihren Stromverbrauch zu senken.

Genutzt hat es nichts: Immer mehr Bewohner von Kalifornien sind von rollierenden Blackouts betroffen:

Und zwar mit Ankündigung:

Und Gestern sind die Lichter dann vollständig in Kalifornien ausgegangen.

Kalifornien, das Musterland der Biden-Administration und das, worauf sich Europäer vorbereiten müssen, denn in der EU wird die Kurve geglättet, denn die Polit-Darsteller sind nicht damit zufrieden, mit ihren Aktionen der letzten Jahre die Lebenserwartung reduziert und die Übersterblichkeit erhöht zu haben, es reicht ihnen nicht, eine Pleitewelle angestoßen zu haben, den Lebensstandard ihrer Bürger reduziert zu haben, Bürger in die Armut zu treiben, nein, es muss schon Armut in kalter und dunkler Wohnung sein, einer Wohnung unter geglätteter Kurve und inmitten endemisch steigender Kriminalität:


Aber es hat natürlich alles seine Vorteile:
Neue nachhaltige Technologien zur Behandlung von Wäsche kommen in Mode:



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Texte, wie dieser, sind ein Grund dafür, dass versucht wird, ScienceFiles die finanzielle Grundlage zu entziehen.
Die Deutsche Bank und Paypal haben uns unsere Konten gekündigt.

Aber: Weil Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


Print Friendly, PDF & Email
10 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!