Schlagwort: Annalena Baerbock

Die Bereitschaft wegen One Love zu sterben, Hysterie und andere Varianten des Narzissmuss – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 45]

Hysterie wurde bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts ausschliesslich als „weibliche Hysterie“ erfasst und diagnostiziert. Die Erklärungen dafür, dass Hysterie in erster Linie Frauen ereilt, waren vielfältig und müssen uns hier nicht interessieren, denn die Forschung zu Beginn des 20. Jahrhunderts hat dazu geführt, dass die Diagnose „weibliche Hysterie“ weitgehend verschwunden ist. Die 1895 von

Dilettantenrunde: Altlasten, Intelligenz-Plagiateure, Glücksminister und Panzerfachminister – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 38]

Es ist in Italien gekommen, wie es vorherzusehen war, denn die Azzurri haben offenkundig die Geduld mit dem verloren, was bislang als politisches Establishment galt. Sie wollen Wandel, neue Gesichter, eine italienische Politik, eine, die die Interessen der Bevölkerung und nicht die Interesse großer Konzerne in den Mittelpunkt rückt. Mario Draghi, der es schon auf

Schmierenjournalismus in Wort und Bild: Zwei Beispiele wie öffentlich-rechtliche Medien versuchen, Stimmung zu machen

Vorhersagbar, welche Themen genutzt werden, um Stimmung zu machen. Der Möglichkeiten sind nicht viele, denn politisch-korrekte Journalismus-Attrappen haben weder Phantasie noch Initiative. Sie reichen einfach durch, was vorgegeben wurde: Rassismus/Rechtextremismus/Sexismus/Genderismus im Kontext mit und ohne Hate Speech – generell Abweichung von Heil versprechender (politischer) Perversion; Ukraine/Russland – generell Abweichung von Heil versprechender (Kriegs-)Politik; Klimawandel –

Geldverjubelnde Russen, Inflation durch Klimawandel: Habt Euch nicht so, Narzissmus im Außenministerium – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 35]

Sie haben es uns nicht leicht gemacht. Wir hatten Probleme aus den Vorschlägen, die Sie uns gemacht haben, acht Aspiranten auf den Titel “Denkbehinderter der Woche” auszuwählen. Wie auch immer, wir haben auch diese Woche acht Aspiranten und sie zeichnen abermals durch eine Kombination von Dummheit, die in einer Selbstsicherheit vorgetragen wird, die einem den

Macht, Zwang, Pflicht und Volker – Wahl zum Denkbehinderten der Woche

Macht ist definiert als Möglichkeit, den eigenen Willen auch gegen Widerstand durchzusetzen, unter anderem Max Weber hat Macht in dieser Weise defniert: “Macht bedeutet jede Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, gleichviel worauf diese Chance beruht“ (Weber 1985: 28). Weber, Max (1985). Wirtschaft und Gesellschaft – Grundriss der verstehenden

Heucheln, sykophantisches Heucheln, infantiles Heucheln, Alkohol, Psychopharmaka, und die kalte Gertrud – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 28]

Wenn Menschen eine vernunftbegabte Spezies sind, dann durchleben wir derzeit eine heftige Krise. Wir könnten mit den Vorschlägen, die wir leider nicht berücksichtigen konnten, eine eigene Wahl zum Denkbehinderten der Woche zusammenstellen: Karl Lauterbach ist einmal mehr unter den Zurückgelassenen, aber wir werden ihn noch besonders würdigen. Die Barmer-Versicherung, die dem eindimensionalen Denken eine neue

Tote Ungeimpfte, mit Mangel reich werden und weil Geparden keine Panzer sind, hat es mehr als 35 Grad Celsius noch nie gegeben – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 25]

Ziehen Sie sich warm an. Denn: Wir haben die Wahl zum Denkbehinderten der Woche nicht vergessen. Wir bleiben bei der Bezeichnung “denkbehindert”, denn eine große Mehrheit unserer Leser hat für “denkbehindert” und gegen “verächtlich” votiert. Seit wir Vorschläge zur Wahl des Denkbehinderten der Woche in einem eigens dafür eingerichteten Telegram-Kanal sammeln, kommen mehr oder minder

Geflügeltes Virus, kleine Richterlein und die ewig währende Pandemie: Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 52]

Es ist ein beeindruckendes Zeugnis für Dichte und Qualität, die im großen Feld derer vorhanden sind, die sich alle berechtigte Hoffnung auf den Titel “Denkbehinderter der Woche” machen können, dass 2.816 Leser den Top-Aspirant unter den Aspiranten nur mit knapper Mehrheit zum Denkbehinderten der Woche in unserem Christmas-Special bestimmen konnten. Am Ende war wohl doch

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!