Schlagwort: Comirnaty

Alles Willkür: 0,3ml BNT162b2, 0,5ml mRNA-1273 – Die Dosierung von COVID-19 “Impfstoffen” hat keinerlei wissenschaftliche Basis

Sie denken, es steckt ein tieferer Sinn dahinter, dass man sie mit zwei Dosen zu je 0,3ml BNT162b2/Comirnaty oder 0,5ml mRNA-1273/Spikevax traktiert hat? Es gäbe gar eine wissenschaftliche Grundlage, die die richtige Dosierung für mRNA-Gentherapien zur Prävention schwerer COVID-19 Erkrankungen anleitet? Weit gefehlt. Es gibt nichts davon. Es gibt wenig trial und error und ein

Lassen Sie sich nicht einlullen: 4,3 Millionen Nebenwirkungen nach COVID-19 “Impfung”, und die nächste Massenspritzkampagne steht bevor

Die Zahl der Woche: 4.329.304. Das ist die Anzahl der Nebenwirkungen, die sich nach einer COVID-19 Impfung / Gentherapie eingestellt haben und die in der Datenbank der WHO “VigiAccess”, die an der University of Uppsala geführt wird, erfasst sind. 4.329.304 eine immense Zahl und dennoch nur die Spitze des Eisberges, denn bestenfalls 10% bis 20%

Impf-Hoax: Geboostert, an COVID-19 erkrankt, verstorben – Ein weiterer Beleg für die Nutzlosigkeit von mRNA-Impfstoffen [Studie aus England]

Wenn Sie diesen Beitrag gelesen haben, dann wissen Sie, dass mit mRNA-Geboosterte dasselbe Sterberisiko haben wie nicht-Geboosterte; diejenigen, die nach dem Booster an COVID-19 versterben, dieselben sind, die auch ohne COVID-19 Impfung / Gentherapie das höchste Risiko gehabt hätten, an COVID-19 zu versterben. Die ganze Impf-Geschichte ist ein einziger Hoax. Die ersten Studien, die Faktoren,

Leiden für die Pharma-Industrie: Noch nach 3 Monaten Spike-Protein von BNT162b2/Comirnaty im Gewebe der Haut

Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Zwangsläufig sagen drei Bilder mehr als dreitausend Worte [=durchschnittliche Länge eines ScienceFiles-Posts]: Zu sehen sind die Beine eines 64jährigen Mannes am 88. Tag seiner Erkrankung am Varizella-Zoster-Virus. Das nekrose Gewebe ist gut zu sehen. Die schmerzhaften Klumpen aus abgestorbenem Gewebe der Haut, man kann sie nicht nur

Verraten und verkauft: 4.240.325 Meldungen von Nebenwirkungen nach COVID-19 “Impfung” und EMA lässt dennoch neuen “Impfstoff” UNGEPRÜFT zu

Wir kommen uns langsam wie eine Schallplatte vor, die in der selben Rille hängen geblieben ist. Woche um Woche berichten wir unglaublich hohe Zahlen von Nebenwirkungen, die nach einer COVID-19 Gentherapie / Impfung gemeldet werden, und gemeldet werden maximal 10% bis 20% der Nebenwirkungen, die tatsächlich anfallen, und Woche um Woche tun die Verantwortlichen im

Geleakter Bericht aus Israel: heftige, dauerhafte und erhebliche Nebenwirkungen als Folge von PFIZER’s COMIRNATY / BNT162b2

Israel ist so etwas wie Ground Zero für Pfizer. Das Unternehmen hat mit der damaligen Regierung Netanjahu einen Exklusivertrag abgeschlossen. In Israel wurde in Folge und als erstem Land BNT162b2 EXKLUSIV verspritzt, was es leichter macht, die Folgen dieses Massenexperiments zuzuordnen. Die Mehrheit der Israeli wurde von ihrer Regierung gezwungen, sich mit gleich drei oder

Heute COVID-19 “Impfung” und morgen schwer krank: 327.715 veränderte oder beendete Leben

Teil 2 unserer Dokumentation der Folgen, die eine COVID-19 Impfung / Gentherapie nach sich zieht, besteht in einer Zusammenstellung der Anzahl der in der Datenbank der WHO erfassten Fälle der schweren Erkrankungen, für die wir aufgrund wissenschaftlicher Beiträge, veröffentlicht in wissenschaftlichen Fachzeitschriften davon ausgehen können, dass sie von einer COVID-19 Impfung / Gentherapie verursacht werden.

COVID-Kinderimpfung: Nachweis für mehr Schaden als Nutzen [Neue Studie]

In welchen Zeiten leben wir eigentlich, wenn Autoren einer wissenschaftlichen Studie, die zeigt, dass für 5 bis 11jährige ein höherer Schaden aus einer COVID-19 Impfung / Gentherapie resultiert als sie einen Nutzen davon haben, ihre Studie wie folgt im Abstract zusammenfassen: “During a period when the omicron variant was predominant, BNT162b2 vaccination reduced the risks

Wie dick ist Ihr Fell? 150 Studien zu angeblich ganz seltenen SCHWEREN Nebenwirkungen, die so häufig sind, dass man selten neu definieren muss: >200 Leidensgeschichten

Wäre es nicht so traurig, man könnte darüber lachen. Seit Monaten lesen wir systematisch in Fachzeitschriften veröffentlichte Beiträge, Fallstudien, in denen es um Nebenwirkungen geht, schwere, in jedem Fall das Leben verändernde, zuweilen auch beendende Nebenwirkungen, die sich nach COVID-19 Impfung / Gentherapie einstellen. KEINER, wirklich KEINER dieser Beiträge kommt ohne den Kniefall vor dem

Droht Pfizer in Uruguay ein Fiasko? Richter ordnet Offenlegung von BNT162b2-Daten zu u.a. Inhaltsstoffen und Gefahren an

Alejandro Recaray, Verwaltungsrichter in der Hauptstadt von Uruguay, Montevideo, hat in einem Dekret angeordnet, dass Pfizer, das Gesundheitsministerium von Uruguay und der ASSE [Adminstration de los Servicios de Salud del Estado], der staatliche Gesundheitsdienst, umfangreiche Informationen, die die Vereinbarungen, die Uruquay mit Pfizer getroffen hat, den Vertrag über die Lieferung von COVID-19 Gentherapien, Informationen über

Mit mRNA zu Tode geboostert – Autopsie findet mRNA-Spike-Protein in Herz- und Hirngewebe

Was bislang als Märchen verbreitet wurde: in Lipide verpacktes mRNA wird in menschliche Zellen gebracht, dort von Ribosomen aufgenommen und das Spike-Protein gebildet, das gebildete Spike-Protein hat einerseits die Bildung von Antikörpern zur Folge, andererseits wird es von Endosomen aufgenommen und geschreddert. Es gelangt also, zumindest in der Theorie, nicht in Blutbahnen, Gewebe, Organe oder gar

Wir beerdigen die Impf-Erzählung ein für alle Mal – Mehr Schaden als Nutzen

Bislang war die Frage, ob ein Medikament, ein Impfstoff oder eine neue medizinische Technik zugelassen wird, eine Frage der Kosten und des Nutzens. Denn bislang war denen, die verantwortlich für die Zulassung sind, klar, dass ein neues Verfahren, ein neues Medikament, ein neuer Impfstoff nicht nur mit einem Nutzen, einer positiven Wirkung einhergeht, sondern auch

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!