Tag: Hydroxychloroquine

Remdesivir, Hydroxychloroquine, Lopinavir, Interferon – keine Wirkung gegen COVID-19? Seltsamkeiten der WHO Ergebnisse

Am 15. Oktober hat das WHO Solidarity trial consortium auf MedRxiv einen Beitrag mit dem Titel “Repurposed antiviral drugs for COVID-19 – innterim WHO SOLIDARITY trials results” – veröffentlicht. Und seitdem ist in der Presse der Teufel los: Welt: Die größte Enttäuschung ist mit Abstand das schlechte Abschneiden von Remdesivir FAZ: Remdesivir hilft nicht bei

Impfmuffel – Sorgen der Antifa und die Affäre um Hydroxychloroquine

Es ist schon ein paar Tage her, dass wir unsere Leser gefragt haben: Werden Sie sich gegen COVID-19 impfen lassen? Die Antwort der 783 Leser, die sich an der kleinen Umfrage bislang beteiligt haben, ist eindeutig: Nein. Die Mehrheit der Leser (77,2%), die an der Befragung teilgenommen haben, sagen, dass sie sich mit Sicherheit nicht

Ideologische Mörder – Auch heute wird in der ARD mit Fake News Stimmung gemacht

Es ist mittlerweile hinlänglich bekannt, dass es bei der ARD ein konzertiertes Vorgehen gegen Politiker gibt, die in das ideologische Korsett, das die ARD-Beschäftigten offenkundig tragen müssen (aber oft genug freiwillig angelegt haben), nicht passen. Allen voran: Donald Trump und Javier Bolsonaro. Daher ist die einzige Frage, die uns bewegt, wenn wir einen Beitrag über

Hydroxychloroquine: das wirksamste Medikament gegen COVID-19 [neue Studie]

Die Geschichte um Hydroxychloroquine ist ein Krimi. Eine Geschichte aus Täuschung, Betrug und Diffamierung. Begonnen hat alles sehr vielversprechend. Schon am 20. März haben wir davon berichtet, dass Hydroxychloroquine alleine oder kombiniert mit Azithromycin (einem Antibiotikum) die Genesung bei COVID-19 Erkrankten beschleunigt und wohl die Mortalitätsrate senkt. Didier Raoult, Philippe Gautret und andere waren für

WHO und Lancet – vereint in Lächerlichkeit: Hydroxychloroquine-Krimi

Peer Reviewed Manchen gilt das als Qualitätsmerkmal. Dr. habil. Heike Diefenbach hat in einem Beitrag für die Blaue Reihe von ScienceFiles gezeigt, dass Peer Reviews alles sind, aber sicher kein Merkmal, an dem sich die Qualität eines Textes ablesen lässt. Qualitätsjournale Manche glauben, Texte, die in Zeitschriften, die als Qualitätsjournale gelten, veröffentlicht werden, seien von

Hydroxychloroquine entwickelt sich zum Gegenstand eines Krimis

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir die Studien, die es zu diesem Zeitpunkt zur Wirksamkeit von Hydroxychloroquine in der Behandlung von COVID-19 gab, zusammengesammelt und analysiert. Das Ergebnis: Hydroxychloroquine hat sich in einer Reihe kleiner Studien, in denen es u.a. gemeinsam mit Azithromycin (ein Antibiotika) verabreicht wurde, als gegen milde Erkrankungen von COVID-19 wirksames

Wirksamkeit von Hydroxychloroquine: Stand der Forschung [ScienceFiles-Metastudie]

Einmal mehr zeigt sich, dass manche, vor allem Journalisten, nicht begreifen wollen, dass Wissenschaft ein kumulativer Prozess des Erkenntnisfortschritts ist. Deshalb gibt es in der Wissenschaft KEINEN Konsens, auch wenn es sich manche Wissenschaftferne noch so sehr wünschen. Es gibt in der Wissenschaft keine Wahrheit, auch wenn es manche Scharlatane gerne behaupten. Was es gibt

Tagesschau dilettiert in Hydroxychloroquine, um Trump zu diskreditieren – ScienceFiles-MetaStudie zur Wirksamkeit von Hydroxychloroquine

Was heute als Journalismus gilt, in öffentlich-rechtlichen Anstalten als solcher vertrieben wird, spottet jeder Beschreibung. Es ist kein Journalismus. Es ist in der Regel eine Mischung aus Propaganda, Arschkriecherei, wenn die eigene Regierung beteiligt ist, Diffamierung und Derogation, wenn es um Donald Trump, Xavier Bolsonaro, Boris Johnson oder Victor Orbán geht und oftmals die Verbreitung

Hydroxychloroquine nutzt nichts im Kampf gegen COVID-19 – Ergebnis der ersten großen klinischen Studie

Es hat gut angefangen, für Hydroxychloroquine. Eine französische Studie, von der Gautret et al. berichtet haben, wir haben die Studie hier dargestellt, ist zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Kombination von Azithromycin und Hydroxychloroquine zur Behandlung einer Erkrankung an COVID-19 geeignet erscheint. Alle sechs Patienten, die mit beiden Medikamenten behandelt wurden, sind nach maximal 5

Medikamente gegen COVID-19 – Ein Überblick

Was hilft gegen das Coronavirus und seine Folgen? Prinzipiell gibt es zwei medizinische Wege, um die derzeitige Pandemie einzudämmen: Einen Impfstoff entwickeln, der verhindert, dass SARS-CoV-2 an ACE2-Rezeptoren binden kann; Ein Medikament entwickeln, das es erlaubt, COVID-19 effektiv zu behandeln; Wir geben in diesem Post einen Überblick über die vielen Versuche, die derzeit in klinischen

Durchbruch? Medikament gegen COVID-19 gefunden

In den letzten Tagen mehren sich Berichte darüber, dass ein Medikament gegen COVID-19 gefunden worden sein soll. Was ist dran an den Berichten? Wir haben uns auf die Spurensuche gemacht. Unsere Fährte beginnt im Jahr 2005. Martin J. Vincent und sieben Ko-Autoren haben in der August-Ausgabe des Virology Journal einen Beitrag mit dem Titel “Chloroquine
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box