Pfleger, Arzt, der mit COVID-19 Erkrankten zu tun hat? Helfen Sie mit, ein Medikament zu testen!

Wenn man beginnt, sich intensiver mit einem Thema zu befassen, dann hat das zuweilen dieselbe Wirkung wie ein gutes Buch, ein Pageturner, wie es im Englischen heißt. Und so sind wir im Zusammenhang mit der Studie zu Hydroxychloroquine nicht nur im Hinblick auf die Wissenschaftler, die an der Forschung beteiligt sind, kenntnisreicher, wir sind auch über ein Projekt gestolpert, das wir deutschen Leser ans Herz legen wollen, denn es ist ein Offenes Projekt, ein “Open Data Clinical Trial for COVID-19 Prevention”, eines, bei dem alle Daten und Ergebnisse mit der Öffentlichkeit geteilt werden, eines, bei dem Regierungen und Konzerne nicht die Hand auf den Daten und der Forschung und den Medikamenten haben, eines, bei dem sich eine Reihe von unabhängigen Forschern zusammengetan hat.

Die Daten, die hier gewonnen werden, sollen also zeitnah mit der Öffentlichkeit geteilt werden. Wann hätte es das je gegeben, dass Daten, die alle angehen, auch mit allen geteilt werden? Schon aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, die Kunde von diesem Projekt weiterzutragen, denn es ist eines, das Gewalt von Staaten nimmt und bei Bürgern belässt.



Federführend für dieses Projekt sind:

  • Gregory J. Rigano, Esq., der unter anderem das Stanford University School of Medicine SPARK Translational Research Program beraten hat;
  • Didier Raoult, der u.a. die Rickettsia Unit an der Aix-Marseille University, einen Forschungsschwerpunkt gegründet hat;
  • der Arzt, Dr. Chandra Duggirala;

Im Rahmen dieses offenen Projekts werden Pfleger, Ärzte, Personen gesucht, die mit COVID-19 Patienten zu tun haben und deshalb in Gefahr stehen, sich selbst mit SARS-CoV-2 zu infizieren und COVID-19 zu entwickelt. Um herauszufinden, ob Hydroxychloroquine einen Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 bietet, werden daher Freiwillige gesucht, die bereit sind Hydroxychloroquine einzunehmen oder es bereits zu ihrem Schutz einnehmen:

Objective: Evaluate the efficacy of hydroxychloroquine in the prevention of COVID-19 infection.

Current Phase: We’re first focusing on a cohort study of healthy medical professionals and healthcare workers.

Status: Active / Recruiting

Join the study: If you’re a front-line healthcare worker (physician, nurse, etc.), and willing to participate in the trial (or already taking hydroxychloroquine), please send us an email.

Im folgenden Video beschreibt Didier Raoult den Vorlauf zu dem Paper, das wir im letzten Post dargestellt haben. Raoult selbst hat schon vor 25 Jahren auf die anti-viralen Eigenschaften von Hydroxychloroquin hingewiesen. Die Kombination mit dem Antibiotika “Azithromycin” verspricht darüber hinaus COVID-19 nicht nur aus dem Organismus zu entfernen, sondern es schnell zu entfernen.

Initiativen, die nicht von großen Pharmakonzernen ausgehen, die nicht unter der Ägide von Staaten durchgeführt werden, die zudem eine Form des Crowdsourcing benutzen, um klinische Trials durchführen zu können, sind es immer wert unterstützt zu werden. Und wie immer, wenn etwas nicht vorgetrampelten Pfaden folgt, sind die Gatekeeper, deren Hauptgrund der Existenz zunehmend darin zu bestehen scheint, den Schrein des etablierten, des politisch Korrekten zu schützen und jede Neuerung, jede Innovation, die droht, an denen vorbei zu gehen, die von sich denken, sie seien die Entscheider darüber, was zu geschehen hat und was nicht, zur Stelle, um so viel Sand wie nur möglich ins Getriebe zu kippen.



Das hier, muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Ein Paper, in dem beschrieben wird, wie Hydroxychloroquin in China und Südkorea erfolgreich eingesetzt wird, um COVID-19 Patienten zu behandeln, entspricht nicht den “Terms of Service” von Google. Ein Technologiekonzern, der nicht an Wissen interessiert ist und wissenschaftliche Ergebnisse blockiert, das ist genau das, was man in der gegenwärtigen Situation so wenig brauchen kann, wie die vielen angeblichen Faktenchecker und Seitenevaluierer, die dafür sorgen wollen, dass der Mief der letzten Jahre weiterstinkt und vor frischem Wind geschützt wird.

Zeit, das zu ändern. Offene Projekte, die geeignet sind, das Gefüge der traditionellen Wege durcheinander zu bringen, sind genau das, was jetzt gebraucht wird, und weil diejenigen, die mit Zähnen und Klauen ihre Pfründe verteidigen, nicht lange brauchen werden, um die Gefahr, die ihnen von unabhängigen Forschern, unabhängigen klinischen Tests, unabhängigen Wissenschaftlern, Journalisten … droht, zu erkennen, wird es nicht lange dauern, die sie aus ihren Löchern kommen und sich wie Hyänen über Hydroxychloroquin hermachen werden, um es madig zu machen, um Unabhängigkeit im Keim zu ersticken, um ihre Pfründe vor Erosion zu schützen.

Deshalb: Bitte diese Initiative aus den USA und Frankreich weitertragen, verbreiten, damit in der muffigen Charité und dem nicht weniger muffigen Robert-Koch-Institut Haare zu Berge stehen, angesichts des vielen frischen Gegenwinds, dem sich ihre Träger ausgesetzt sehen.

Link zur Seite:
https://www.covidtrial.io/

Email für Freiwillige:
participate @ covidtrial.io



Fakten zu SARS-CoV-2/COVID-19:




Derartige Beiträge finden Sie nur bei uns!
ScienceFiles ist ein privates Blog, das u.a. auf Grundlage der Spenden unserer Leser betrieben wird.
Unterstützen Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
11 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box