Tag: Klimawandel-Hoax

Nachruf auf die Gletscher: Eis zu Schmelzwasser – Klimakatastrophe Teil X

Wir zitieren den Aberdeen Herald: „Wissenschaftler haben belegt, dass die Gletscher der Erde bis auf wenige Ausnahmen auf dem Rückzug sind. Der Gletscher des Monte Sarmiento in Chile in Südamerika, der – als Darwin ihn 1836 gesehen hat, bis zum Meer reichte, ist nun vom Meer durch einen dichten Wald getrennt. Der Jakobshaven-Gletscher auf Grönland

Die pseudowissenschaftliche Fundierung von Beschimpfungen und Kampfbegriffen: Von „Modernisierungsverlierern“ und „Klimaleugnern“

von Dr. habil. Heike Diefenbach Wir haben uns fast schon daran gewöhnt: Jeder, der mit der derzeitig politisch korrekten Weltbeschreibung nicht übereinstimmt, wird beschimpft. Wer Gender-Studien für unproduktiv und eine Wissenschaftsparodie hält, wird kurzerhand zum „Rechten“, wenn nicht zum „Rechtsextremen“ oder zum Feind der Freiheit der Wissenschaft erklärt (so, als wären Gender-Studien Wissenschaft, was aus

Bezahlte Aktivisten in Berlin: Extinction Rebellen rebellieren für Bares

„In Berlin legten Aktivisten den Autoverkehr rund um die Siegessäule lahm. Die Polizei sprach von rund 1300 Menschen vor Ort. Sie wollte die Fläche nach eigenen Angaben vorerst nicht räumen. Der Protest verlaufe friedlich. Kanzleramtschef Helge Braun kritisierte die Blockade als “gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr”.“ In Berlin wird blockiert. Ein kleiner Haufen von „1300

Gesinnungs-Sklaventum: Warum die institutionalisierten Sozialwissenschaften sterben – und warum es gut ist.

Arne Hoffmann, emsiger Streiter in Sachen Männerrechte, betreibt seit Jahren (Jahrzehnten?) eine Informationsquelle, die es sich lohnt, zur Kenntnis zu nehmen. Heute findet sich bei Arne Hoffmann ein Verweis auf einen Beitrag, den Jutta Almendinger, Präsident des Wissenschaftszentrums Berlin, und Harald Wilkoszewsko, dort für „Kommunikation“ zuständig, im Berliner Tagesspiegel veröffentlicht haben. Er steht unter der

Der nächste Klimamodell-Abriss: Micky-Mouse Verspottung der Realität

Seit wir eine Bestandsaufnahme von Klimawandelmodellen gemacht haben und zu dem Schluss gekommen sind, dass Klimawandelmodelle Junk sind. hat sich in der Welt des vermeintlichen wissenschaftlichen Konsensus, von dem diejenigen so gerne fabulieren, die mit einem Besenstil die Flugbahn ballistischer Raketen modellieren, (natürlich im übertragenen Sinne), einiges getan. Wir verlieren fast den Anschluss an die

Klimawandel: Wenn Dumme Kinder verdummen (“Wir wollen kein CO2”)

In Suchmaschinen, die vom Bundesministerium für FSFJ, dem größten Feind einer offenen und demokratischen Gesellschaft, finanziert werden, deren Zielgruppe explizit Kinder sind, die Eltern, Lehrern und anderen „Gatekeepern“ explizit für (ihre) Kinder empfohlen werden, wird der Grundstein für eine Generation der Verdummten gelegt, eine Generation, die bar jeder eigenen Urteilsfähigkeit auf das angewiesen ist, was

Sekundäre Primitivität und kulturelle Regression: Klimahysteriker geben alten Konzepten neue Relevanz

von Dr. habil. Heike Diefenbach Vom Konzept der „sekundären Primitivität“ hat vermutlich außer Menschen, die Ethnologie studiert haben und inzwischen vermutlich auch schon höheren Alters sind, kaum jemand etwas gehört, schon deshalb nicht, weil es in Zeiten politischer Korrektheit mit sozialen Risiken behaftet ist, ein Wort wie „Primitivität“ überhaupt zu benutzen, insbesondere mit Bezug auf

FridaysForHubraum … Endlich gibt es Widerstand gegen die Klimahysterie

Auf Facebook hat sich eine Gruppe mit dem Namen „FridaysForHubraum“ gegründet. Vor 23 Stunden hat Chris Grau, der die Gruppe wohl initiiert hat, u.a. Folgendes geschrieben: „Gestartet ist dieses Projekt eigentlich als Schnapsidee und es ist der absolute Wahnsinn, was daraus wird. Wir danken allen für die Unterstützung, ihr seid Klasse! Wir bitten auch alle

Lügen als Geschäftsgrundlage: UNwahrhaftige lassen Meeresspiegel heftig steigen – ZDF lügt mit

Das ZDF wartet heute mit einer Geschichte auf, die von der UN lanciert, bereits so verlässliche Printmedien wie den Guardian beschäftigt hat. Das nächste Kapitel der Klimawandel-Apokalypse ist aufgeschlagen. Die angebliche Rekordhitze lässt die Polkappen schmelzen, die Meeresspiegel steigen. Kaufen Sie sich ein Gummiboot und eine Schwimmweste, damit sie nicht ertrinken oder retten Sie sich

Wi(e)der die Klimahysterie

Endlich ist der Tag da, nach dem sich alle so gesehnt haben. Der Tag, an dem sich die Menschen der Erde alle mit demselben Thema befassen, einem Thema von monumentaler Tragweite. Vor allem junge Leute treffen zusammen, um zu demonstrieren, was sie in der vergangenen Sommerpause an neuen Techniken und Strategien erlernt haben. Sie werden

Klimahysterie gebiert Klima-Kommunismus

Im Paralleluniversum der Klimahysteriker ist derzeit Großkampfwoche. Am Ende der Woche wissen die Deutschen, wie tief sie in die Tasche greifen müssen, um die neue Phantasie in kommunistischer Verarmung zu finanzieren. Das Ziel, das durch das Anfachen einer Klimahysterie erreicht werden soll, wird immer deutlicher: Kommunismus. Gleichheit in Armut. Gleichheit in Unfreiheit. Gleichheit in Gängelung.
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 150 Euro und 250 Euro.

 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.

  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!

ScienceFiles-Spendenkonto
Holler Box