Tag: Klimawandel-Hoax

dpa-Wichtel: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen

Im Netz kursieren Meldung, nach denen das ZK der SED sich mit der Absicht trägt, eine Mauer durch Berlin bauen zu lassen. Das ist FakeNews. Der dpa-Faktenchecker hat mit Walter Ulbricht gesprochen: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten, hat Ulbricht den Faktencheckern versichert. Der Absturz von PS752 wurde durch eine iranische Rakete verursacht.

Bei den Tagesthemen wird der Klimawandel erfühlt: Klima-Wahnsinn sucht nun Antarktis heim

Rettet Euch auf die Zugspitze, die Antarktis schmilzt, Hamburg geht unter, München gleich mit. Bei den Tagesthemen hat man es erfühlt. Die “Erderwärmung”, so fabuliert Caren Miosga, sei in der Antarktis “ein mit allen Sinnen wahrnehmbarer Fakt”. Wie man es, bei einer Jahresdurchschnittstemperatur von -16 Grad Celsius schafft, die “Erderwärmung” wahrzunehmen, ist indes kein Geheimnis

10 Jahre Climategate: Der Klima-Betrug geht unvermindert weiter

Im November 2009 gelangte eine große Zahl von eMails aus der Climate Research Unit (CRU) der University of East Anglia an die Öffentlichkeit. Die kompletten Climategate eMails können hier nachgelesen werden. Wer in die Abgründe wissenschaftlicher Korruption eintauchen will, dem sei der Link empfohlen.  Die eMails haben in einer Weise das Bild einer korrupten, konspirativen

Hysterie anheizen: Rechentricks der Klimawandel-Profiteure erklärt

Ein Leser hat uns diesen willkommenen Kommentar hinterlassen, gibt er uns doch einmal mehr Anlass, einmal darzustellen, wie die Klimawandelprofiteure Daten manipulieren, um die Ergebnisse zu erhalten, die sie dann als Indiz für einen menschengemachten Klimawandel apokalyptischen Ausmaßes verkaufen: “Ich bitte um Aufklärung: Auf der Seite des NSIDC lese ich unter anderem: Die September-Mindestausdehnung war

Klimawandel fällt aus – Gletscher hat es sich anders überlegt

“Computermodelle sagen vorher, dass die Gletscher in diesem Nationalpark bis 2020 verschwunden sein werden”. So lautete der Text, den die verantwortlichen Hysteriker im Glacier Nationalpark in Montana ihren Besuchern zugemutet haben. Museen und Nationalparks sind bekanntermaßen die Tummelplätze der halb-Intellektuellen, die ihre Position dazu missbrauchen, andere belehren zu wollen. Sie nennen dies einen pädagogischen Ansatz,

ZDF und UN: Lügen und Heucheln in Eintracht

Ihr Mitgefühl mit den Menschen in Afrika wird von öffentlich-rechtlichen Journalisten meist genau dann entdeckt, wenn es sich für die Lüge des menschengemachten Klimawandels instrumentalisieren lässt. Wenn es darum geht, den Windkraft-Müll und den Solar-Dreck nebst dem enthaltenen Gift nach Afrika abzuschieben, hält sich das öffentlich-rechtliche Mitleid in ganz engen Grenzen. Gestern haben wir gezeigt,

Klimadatenfälscher

Das folgende Video ist eine wahre Perle. Tony Heller hat einen sehr eindrücklichen Weg gefunden, um zu zeigen, wie NASA und NOAA und all die anderen, die angeblich die Temperatur der Erde messen und in Abbildungen darstellen wollen, die Rohdaten, auf denen ihre Abbildungen basieren, fälschen. In Fälscherkreisen heißt dies natürlich nicht fälschen, sondern Adjusitieren

Der Klima-Stoff, aus dem die Hysterie gezimmert wird

Haben Sie auch bemerkt, dass die Klimahysterie neuerdings auf die Meere verlagert wurde? Nicht mehr die Erhitzung der Erde ist Gegenstand der Hysterie, nunmehr ist es die Erhitzung der Ozeane. Die Gefahr kommt aus den Meeren, schreiben dann ganz besondere Sykophanten, die ein Auskommen als Journalisten-Darsteller erzielen. Man könnte sie auch als Rechercheverweigerer bezeichnen. Warum

Mehr CO2 – weniger Brandgefahr oder: Planet gerettet, Lebewesen tot.

Klimahysteriker – seit das Wort von den Unwortlern aus Darmstadt zum Unwort gemacht wurde, benutzen wir es besonders gern – Klimahysteriker verteufeln CO2. Kohlendioxid sei verantwortlich für die Erwärmung der Erde. Würden weiterhin fossile Brennstoffe verbrannt, der Hitzetod sei uns gewiss. Gleichzeitig tragen Pläne, dem CO2-Ausstoss Herr zu werden, irre Blüten. Die ZEIT berichtet z.B.

Kein menschlicher Einfluss auf den Anstieg der Meeresspiegel (dpa-Wichtel Challenge)

Ein Leser hat uns den folgenden Beitrag, Panik-Beitrag, aus der Abendzeitung München geschickt. Er ist eine Glanzleistung des unkritischen, wenn nicht dummen Journalismus – soviel gleich vorweg. Im Jahre 2100 stehen also – wie der unbekannte Journalisten-Darsteller mit Bezug auf ebenso unbekannte Wissenschaftler, die in der Fachzeitschrift “Nature” offenkundig einen Beitrag ohne Titel, den man

Indoktrination, Miss-Bildung und Propaganda in der Erziehung: Kinder-Demonstrationen gegen „den“ Klimawandel

von Dr. habil. Heike Diefenbach Die Kinder, die freitags und bei sonstigen von entsprechend geneigter Seite organsierten „events“ hüpfend und skandierend ihren Ängsten und Forderungen – die sie angeblich oder tatsächlich aufgrund ihrer Ängste erheben – Gehör verschaffen, werden von Positionsbesetzern in politischen Ämtern ebenso wie von den mainstream-Medien als ernstzunehmende Zeitgenossen dargestellt, die sich

Die neue Ethik des „Arschkarten“ Ziehens: Perfide Manipulation in Klimawandel

Die Klimawandel-Reaktionäre werden immer perfider. Heute schreibt Ulf Posé Vorsitzender des Ethikbeirats der Unternehmen im Senat der Wirtschaft, in der WELT Folgendes: „… Da wir nicht wirklich wissen, wer den Klimawandel verursacht, müssen wir Klimaschutz betreiben – völlig gleichgültig, ob wir der einen oder anderen Seite glauben. Denn wenn der Klimawandel nicht menschenverursacht ist (sollte
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box