Schlagwort: PCR-Test

Scamdemie: Geschichte der COVID-Inszenierung

Hat die ARD-Tagesschau eine neue Marschroute erhalten? Obschon die “Fallzahlen” wieder steigen, ist der Jubel in der Redaktion nur verhalten und auf eine Meldung im “Liveblog” beschränkt: 06:28 Uhr – Bundesweite Inzidenz steigt leicht auf 1714,2. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist wieder leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen

Es wird einsam um Deutschlands Covid-Fanatiker

Die Normalität kehrt in weiten Teilen der Welt zurück. Was Rationalität, Argumentation und empirische Belege nicht geschafft haben, das hat ein Krieg, so es denn einer ist, in Windeseile geschafft: COVID-19 ist verschwunden. To be fair, in manchen Ländern war bereits vor “Ukraine” der Zenit des Wahnsinns überschritten. Bereits zum 27. Januar 2021 wurden im

Wie wird SARS-CoV-2/Omicron eigentlich identifiziert?

Wer von denen, die derzeit den Mund voller Omicron nebst zugehöriger Panik nehmen, weiß eigentlich, wie Omicron identifiziert werden kann? Wir haben uns einmal kundig gemacht. Es lebt, wie so vieles derzeit alles vom Schätzen, Annehmen und von Phi x Daumen Sicherheit. Seit Omicron entdeckt wurde, wird verbreitet, dass es einfach sei, Omicron daran zu

PCR-Tests: Chinas Weg zur DNA von Milliarden West-Bürgern?

Wer uns regelmäßig liest, der weiß, dass wir auch nicht davor zurückschrecken, Informationen zu publizieren, von denen wir selbst noch nicht wissen, was wir davon halten. In diesem Fall ist das so. Indes, first things first, lassen wir Dave Paulides die Ehre zukommen, die ihm gebührt, denn hätte er in seinem Canam Missing Project nicht

b.1.1.7 – Die “britische Mutation”, die in Deutschland als Vorwand für (fast) alles missbraucht wird

Merkel benutzt die Mutation, die zuerst in Britannien entdeckt wurde, die “Britische Mutation”, um ihre Lockdown-Phantasien umsetzen zu können. Karl Lauterbach, Talkshow-Wanderer und das, was in Deutschland als Experte für SARS-CoV-2 gilt, benutzt b.1.1.7, wie der neue Mutationsstrang, offiziell heißt, Strang deshalb, weil b.1.1.7 nicht nur eine, sondern 14 Mutationen im Vergleich zu dem, was

Pandemie der Fehler – WHO warnt vor Unzuverlässigkeit der RT-PCR-Tests

PCR-Tests seien schnell entwickelt worden, weshalb es nicht verwunderlich sei, dass Hersteller ihre Produkte überprüfen und die IFU (Information for Use – Gebrauchsanweisung) anpassen würden. Dieser Satz ist eine nahezu wörtliche Übersetzung aus einem Hinweis der WHO an all diejenigen, die RT-PCR-Tests anwenden, um SARS-CoV-2 festzustellen. Der Hinweis stammt vom 7. Dezember 2020 und kann

PCR-Tests: (Viel?) zu hohe Fallzahlen

Ein Leser hat uns auf eine interessante Entwicklung in Florida aufmerksam gemacht. Dort werden Labore nun dazu verpflichtet, nicht nur ein Verdikt darüber zu liefern, ob ein Test auf SARS-CoV-2 ein positives oder ein negatives Ergebnis erbracht hat, sondern auch den ct-Wert (Cycle threshold) zu liefern. Der ct-Wert gibt an, wie lange es gedauert hat,

Kollateralschäden des Lockdowns: Diskussion über False Positives bei PCR-Tests

Während sich Politiker von einer Höhe der Hysterie zur nächsten schwingen und ihren Phantasien darüber, welche Form des Lockdowns man noch entwickeln, wie man Bürger noch gängeln und für welche Zwecke man die Pandemie noch ausnutzen kann, um ideologische Ziele, die man schon immer einmal erreichen wollten, durchzusetzen, freien Lauf lassen, diskutieren Wissenschaftler zunehmen über

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box