Schlagwort: Rassismus

MPOX: Raider heißt jetzt Twix – Die WHO versucht sich in Sprachkontrolle

Die Idee, dass Begriffe das Denken formen, und nicht etwa umgekehrt, Denken sich einen Ausdruck in Begriffen sucht, was immerhin den Vorteil hätte, dass Menschen eine eigenständige Existenz zugestanden würde, was dann, wenn Begriffe sich Menschen suchen, eher nicht das Fall ist, sie ist nicht aus der Welt zu schaffen. Ganze Legionen von Leuten, die

Die antirassistische Absolution Machete schwingender Mörder

Szenen aus Deutschland: “Wie die Ermittlungsbehörden mitteilten, hat der Tatverdächtige die beiden getöteten Männer – einen 20-jährigen und einen 35-jährigen Handwerker – am Dienstag in Ludwigshafen-Oggersheim auf offener Straße unvermittelt angegriffen. Die beiden Männer waren in einem Wohngebiet unterwegs. Zunächst soll der mutmaßliche Angreifer auf den 20-Jährigen eingestochen und einen Unterarm abgetrennt haben. “Der 35-Jährige

Weiße Leben zählen NICHT – Klassischer Rassismus in Mainstream-Medien

Schicken wir gleich vorweg, was Jahrzehnte lang feststehendes Wissen unter Wissenschaftlern, Sozialwissenschaftlern im vorliegenden Fall, war. Rassismus liegt dann vor, wenn ein Mensch aufgrund äußerer Merkmale, wegen seiner Hautfarbe, Augenform, aller Merkmale, die ihn als Angehörigen einer bestimmten Ethnie oder Volksgruppe ausweisen, diskriminiert wird, von bestimmten Angeboten ausgeschlossen, von bestimmten Ausbildungswegen oder gesellschaftlichen Zugängen abgeschnitten

Das I-Wort

Rassismus ist nicht etwa NUR eine Verhaltensweise. Rassismus ist auch eine Verhaltensweise, aber das eher selten. Viel häufiger, viel viel häufiger ist Rassismus ein Geschäft und ein Mittel, mit dem sich noch der letzte … [setzen Sie ein I-Wort ein] einbilden kann, er sei eine moralisch überlegene Lebensform, wenn er tatsächlich eine minder … [setzen

Deutsche Forschungsgemeinschaft verschwendet 1.000.000 Euro, um Kant zum Rassisten und Schelling zum Sexisten zu erklären

“Wie umgehen mit Rassismus, Sexismus und Antisemitismus in Werken der Klassischen Deutschen Philosophie[?]. (Selbst-)Kritische Philosophiegeschichte als Projekt einer „Public Philosophy“. Das Projekt startet in diesem Monat, die Fördersumme beträgt eine Million Euro.” Das ist im Jahr 2022 der Titel eines “Projekts”, das die Deutsche Forschungsgemeinschaft über ingesamt 5, in Worten: FÜNF Jahren mit einer Summe

Öffentlich-rechtliche Rassistenwelt wieder in Ordnung: Weißer Täter, schwarzes Opfer

Die schlimmsten Rassisten, das sind diejenigen, die sich einer Gruppe von Menschen aufgrund willkürlicher Merkmale bemächtigen, die Mitglieder dieser Gruppe dehumanisieren, ihnen verweigern, normale Menschen mit normalen Wünschen, Zielen, Leidenschaften, Gefühlen von Hass, Ärger oder Boshaftigkeit, ja Gewalttätigkeiten, kurz normalen menschlichen Regungen zu sein, weil sie sich der Mitglieder dieser Gruppe bedienen wollen, sie benutzen

Rassismus und Suprematie der politische „Elite“: Das Beispiel Justin Trudeau

Wie wir alle wissen – oder wissen sollten – bezeichnet der Begriff „Rassismus“ die Überzeugungen und Politiken, die sich auf die Lehre von der Existenz verschiedener menschlicher Rassen innerhalb der derzeit existierenden Spezies des homo sapiens sapiens berufen, die die postulierten Rassen an phyischen Merkmalen oder geographischer Herkunft bzw. geographischem „Ursprung“ festmachen und die postulierten

Aufbau eines Schmarotzernetzwerks: In NRW sind Sie live dabei

Einmal ehrlich: Wann haben Sie zum letzten Mal Ihren Antiziganismus ausgelebt? Heute – oder? Und Musime, Muslime, man kann ihnen nur rassistisch gegenübertreten. Wie sonst? Ganz krass wird es bei Schwarzen, Negern, also bei denen, die nicht weiß sind, die werden sekündlich, minütlich, stündlich, täglich, wöchentlich, ständig diskriminiert und rassistisch angemacht und so… Nicht zu

Als Affe bezeichnet zu werden, ist ein weißes Privileg

“P’s historische Leistung und Bedeutung liegt in der Entdeckung und Erforschung der bedingten Reaktion (konditionierter Reflex). Mit dieser Entdeckung legte P. den Grundstein für die behavioristische Bewegung und die Entwicklung der modernen Lernforschung und Lerntheorie in der Psychol., deren Begriffsinventar und Methodik wesentlich durch ihn geprägt wurde. […] Ausgangspunkt der Entdeckung der bedingten Reaktion waren

BR – Blackfacing Rundfunk im Zentrum eines Shitstorms von Berufsindignierten

Liebe Leser, Malcolm Ohanwe ist (etwas) fassungslos. Macht Sie das fassungslos, dass Malcolm Ohanwe fassungslos ist? Gut, es hilft zu wissen, warum Ohanwe fassungslos ist. Deshalb ist Ohanwe fassungslos: Der Bayerische Rundfunk, genauer: Helmut Schleich, dort als Satiriker angestellt, also als jemand, der gesellschaftliche Zustände aufs Korn nimmt, sie übertreibt und nach Möglichkeit mit Humor

Dilettantismus oder bewusstes Lügen? Was treibt ARD-Schreiber Käppel, über Asiaten Lügen zu erfinden?

Auch heute werden ihre Gebühren bei der ARD wieder eingesetzt, um sie mit FakeNews abzufüttern und natürlich, um Orange Man Bad mit Delaware Bumpkin Good zu kontrastieren. Es geht, wie könnte es anders sein, um Rassismus. In einem bemerkenswert falschen, phantasiereichen Beitrag, bindet “Jule Käppel, ARD-Studio Washington” den Lesern der ARD-tagesschau einen Bären nach dem

Der Wissenschaft folgen! Zuwanderungsgegner sind Gegner von Zuwanderung, nicht Gegner von Zuwanderern

von Dr. habil. Heike Diefenbach Im derzeitigen gesellschaftlichen Klima genügt es, auf Risiken oder negative Folgen von nahezu unkontrollierter Massenzuwanderung hinzuweisen, um als „Rechter“, „Nazi“ oder – in grandioser Unkenntnis sowohl der Geschichte als auch des semantischen Feldes des Begriffs – „Rassist“ bezeichnet zu werden, immer in der Hoffnung, dass damit der Überbringer der schlechten

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!