Tag: Sebastian Hesse

Öffentlich-rechtliche Märchen: Dritte Welle des Trump Derangement Syndrome schwappt durch ARD

2016 hat die erste Infektionswelle um sich gegriffen. Unmittelbar nach der US-Präsidentschaftswahl wurden Scharen von MS-Journalisten und Linken vom Trump Derangement Syndrome befallen: Seine Folge: Gesteigerte Boshaftigkeit und extensiver Hass. Die erste Infektionswelle wurde unmittelbar von einer zweiten Welle gefolgt. Gesteigerte Boshaftigkeit und extensiver Hass mündeten in den kontinuierlichen und jahrelangen Versuch, Donald Trump zu

Welches Land macht den besten Job gegen SARS-CoV-2?

Steigende Fälle, bester Job, Corona-Virus-Dilettantismus: Uns reicht es Irgendwann platzt jedem der Kragen. Der repetitive vorgetragene Hinweis in den öffentlich-rechtlichen Medien, dass die Fälle positiv Getesteter in den USA steigen, der Hinweis, dessen Zweck natürlich darin besteht, Donald Trump zu diskreditieren, obwohl er als Präsident am wenigsten für die idiotischen Entscheidungen von Gouverneuren wie Andrew
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box