Schlagwort: Spike Protein

Mit mRNA zu Tode geboostert – Autopsie findet mRNA-Spike-Protein in Herz- und Hirngewebe

Was bislang als Märchen verbreitet wurde: in Lipide verpacktes mRNA wird in menschliche Zellen gebracht, dort von Ribosomen aufgenommen und das Spike-Protein gebildet, das gebildete Spike-Protein hat einerseits die Bildung von Antikörpern zur Folge, andererseits wird es von Endosomen aufgenommen und geschreddert. Es gelangt also, zumindest in der Theorie, nicht in Blutbahnen, Gewebe, Organe oder gar

Vier belegte Wege, auf denen COVID-19-mRNA-Impfstoffe erhebliche gesundheitliche Schäden anrichten

Die Belege dafür, dass COVID-19 mRNA-Gentherapien erhebliches Schadenspotential haben, das in vielen Fällen auch ausgelebt wird, häufen sich. Im vorliegenden Post geben wir einen Überblick über die vorhandene Forschung zu Wegen, auf denen COVID-19 mRNA-Gentherapien nach Injektion die Geimpften schädigen können und schädigen. Die im Wesentlichen vier Wege sind mitterweile sehr gut belegt. Im Rahmen

Entdeckt: Wie mRNA-Impfstoffe krank machen – Studien zeigen Mechanismen auf

Wir ändern heute einmal unsere Vorgehensweise und besprechen nicht eine Studie, wir besprechen die Besprechung einer Studie durch Mobeen Syed, eine der besten Quellen, wenn es darum geht, Studien zu Impfstoffen oder SARS-CoV-2 oder zu anderen Fragen der Gesundheit kompetent dargestellt zu bekommen. Die Studie, die Mobeen, Dr. Been, bespricht, stammt von Sandhya Bansal, Sudhir

mRNA geimpft: kurze Zeit etwas vor SARS-CoV-2 geschützt, lange Zeit anfälliger für alle anderen Krankheiten?

mRNA-Impfstoffe transportieren den Bauplan für das Spike-Protein von SARS-CoV-2 in Muskelzellen des Oberarms, dort wird das Spike-Protein erstellt, dort verbleibt es und wird von einer Immunreaktion neutralisiert, innerhalb nur weniger Tage. Das ist die Erzählung. Die Realität sieht ganz anders aus, wie immer mehr Studien zeigen, darunter eine Studie, die von einem Rudel Autoren erstellt

Comirnaty schützt schon nicht mehr vor DELTA (AY.1), Booster-Shots erhöhen Wahrscheinlichkeit einer Infektion, sie reduzieren sie nicht (Neue Studie)

In MS-Medien herrscht das Bild vor, dass ein Immunsystem in Reaktion auf ein Pathogen Antikörper bildet oder Antikörper als Reaktion auf eine Impfung bildet und diese Antikörper generell den Zweck erfüllen, das Pathogen zu neutralisieren. Das ist falsch. Es gibt nicht nur neutralisierende Antikörper, es gibt auch Antikörper, die nicht vor einem Pathogen schützen, sondern

ScienceFiles benötigt Ihre Hilfe

Liebe Leser,

als alternatives Blog, das wissenschaftlicher Forschung und wissenschaftlichen Ergebnissen verpflichtet ist, die oft genug nicht im Einklang mit dem stehen, was in MS-Medien verbreitet und von Regierungen als Wahrheit inszeniert werden soll, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen, um ScienceFiles mundtot zu machen. Wenn Sie auch in Zukunft, dann, wenn Sie ScienceFiles aufrufen, mehr als eine leere Seite sehen wollen, weiterhin wissenschaftlich fundiert informiert werden wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig und so zu unterstützen, dass es uns gelingt, eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen, die es erlaubt, ScienceFiles auch dann zu betreiben, wenn die Häscher des Staates gerade wieder eines unserer Konten geschlossen haben. Nach der Deutschen Bank hat uns nun Paypal den Account gekündigt, so dass derzeit zwei Möglichkeiten zur Unterstützung zur Verfügung stehen:
  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • und unsere in den Blog integrierte Spendenfunktion, die sicher und einfach zu bedienen ist.

Sie finden beides hier: ScienceFiles-Unterstützung

 

Vielen Dank! Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!

 
Holler Box